Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bei der Datenübertragung ist ein Fehler aufgetreten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bei der Datenübertragung ist ein Fehler aufgetreten

    Hallo,
    ich arbeite mit Lexware, bei der e-Bilanz wurde alles geprüft und kein Fehler festgestellt. Nach dem senden erscheint folgende Fehlermeldung:

    Bei der Datenübertragung ist ein Fehler aufgetreten.
    - Das Elstermodul der Finanzverwaltung meldet:
    [452,126] Für die im Kontext 'D-2020' berichtete Summenmussfeldposition 'is.netIncome.regular.operatingTC.deprAmort.fixAss .tan' liegt keine werthaltige Angabe einer durch das Calculation Network 'http://www.xbrl.de/taxonomies/de-gaap-ci/role/incomeStatement' zugeordneten Unterposition vor.
    - Fehlernummer: 610001002 Subcode: 170155096 ElsterVersion: 22.02

    Kann mir jemand sagen, wo der Fehler steckt?
    Gruß Arne

    #2
    In der GuV müssen die Abschreibungen auf Sachanlagen auf die fünf Unterpositionen aufgeteilt werden:

    elster109.png

    Kommentar


      #3
      Woher wisst ihr eigentlich immer was die jeweiligen Fehlermeldungen bedeuten? Ich kann daraus gar nichts rauslesen.

      Kann man die Fehlermeldungen vernünftig googeln?
      Mit freundlichen Grüßen

      Beamtenschweiß
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

      Kommentar


        #4
        Googeln eher nicht - auf dieser Seite sind die Fehlermeldungen zwar beschrieben, aber im gleichen "Beamtendeutsch" wie in der Fehlermeldung selbst - das hilft also nicht beliebig weiter...

        Im wesentlichen geht man so vor:

        Erst reduziert man die Fehlermeldung auf das wesentliche:

        Für die ... Summenmussfeldposition 'is.netIncome.regular.operatingTC.deprAmort.fixAss .tan' liegt keine werthaltige Angabe einer ... Unterposition vor.

        Da weiß man also schon, dass man die angegebene Position auf Unterpositionen aufdröseln muss. Und welche das ist, kann man z.B. in der Excel-Tabelle auf dieser Seite nachschauen (wobei eine gute Software das auch selbst anzeigen könnte)::

        elster110.png

        Wenn man die Spalte "standard_de" breiter zieht, sieht man den Rest des Positionsnamens, hier also "Abschreibungen auf Sachanlagen". Und in der Spalte "Berichtsteil" ist "Gewinn- und Verlustrechnung" angegeben.

        Abgesehen davon ist in der ELSTER-Entwickler-Doku auch die Fehlernummer nochmal ausführlicher erläutert:

        elster111.png

        Das ist natürlich auch wieder "halbes Beamtendeutsch", aber zumindest noch etwas ausführlicher als die Fehlermeldung des ELSTER-Moduls.

        Aber auch ohne die Entwickler-Doku (die es nur für registrierte Entwickler gibt, kostabernix) kann man mit dem obigen Verfahren eigentlich ganz gut rausfinden, was Sache ist. Dass ich das ganze Zeug hier im Forum so schnell beantworten kann, liegt nur daran, dass ich als Entwickler von Deutschlands einziger eBilanz-Freeware diese ganzen Ausdrücke und Zahlen inzwischen halbwegs auswendig weiß
        Zuletzt geändert von mhanft; 14.01.2022, 09:35.

        Kommentar


          #5
          Also Insiderwissen

          Da können die ganzen Lexware-Kunden echt froh sein, dass es dich gibt wenn sie mit ihren Problemen hier aufschlagen.

          Mit freundlichen Grüßen

          Beamtenschweiß
          ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

          Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

          Kommentar


            #6
            Naja, die erwähnte Excel-Tabelle auf esteuer.de kann sich jedermann runterladen und die Taxonomie anschauen. Sollte aber natürlich für Otto Durchschnittsbenutzer nicht nötig sein, weil man die fehlerhaften Positionen "auf deutsch" auch direkt im Programm anzeigen kann (die Taxonomie muss ja in einer eBilanz-Software ohnehin eingebaut sein). Ich hab' unter meinen Anwendern tatsächlich viele Lexware-Benutzer, denen das dort zu kompliziert ist (oder die bloß wegen der eBilanz nicht jedes Jahr eine ganz neue Lexware-Version kaufen wollen). Ich hätt' mir das dort ja auch gern mal angeschaut, damit ich besser mitreden kann, aber die Lexware-Werbung mit dem "30-Tage-Gratis-Test" funktioniert leider nicht so wie bei anderen Anbietern (dass man die Software einfach mal runterladen kann, und die funktioniert dann 30 Tage lang), sondern man muss die erst mal "richtig" kaufen und kann sich dann nach den 30 Tagen mit dem Support in Verbindung setzen und sagen "ich will die jetzt doch nicht", und dann kriegt man angeblich sein Geld zurück... das ist mir zu mühsam

            Kommentar


              #7
              Hallo,

              Tolle Kundenfreundlichkeit von Lexware
              Warum kaufen die Leute so eine SW
              Gruß FIGUL

              Kommentar


                #8
                Zitat von FIGUL Beitrag anzeigen
                Tolle Kundenfreundlichkeit von Lexware
                Warum kaufen die Leute so eine SW
                weil wir in einer KONSUM-Gesellschaft leben -> kauft ohne nachzudenken schnell unseren Mist.

                Tschüß

                Kommentar


                  #9
                  Cooles Wortspiel
                  Mit freundlichen Grüßen

                  Beamtenschweiß
                  ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                  Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

                  Kommentar


                    #10
                    Warum kaufen die Leute so eine SW
                    Viele kleinere und mittlere Unternehmen haben Buchhaltungssoftware von Lexware schon vor Einführung der E-Bilanz genutzt

                    und sind auch nach 2011 dabei geblieben. Vielen ist ja gar nicht bewusst, dass andere Anbieter die Anforderungen der E-Bilanz

                    wesentlich besser umgesetzt haben und das bei deutlich niedrigeren Preisen. Abomodelle und Werbung leisten einen Beitrag,

                    die Kunden zu halten. Viele Kunden scheuen den Wechsel zu anderen Produkten wegen des damit verbundenen Mehraufwands.
                    Freundliche Grüße
                    Charlie24

                    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X