Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    Bei mir hat der Hinweis geholfen, so habe ich wenigstens eine Berechnung bekommen und kann ungefähr einschätzen, in welche Richtung sich das ganze bewegt. Hoffe, dass man das bei der nächsten ELSTER-Version in den Griff bekommen hat, damit man auch bei Eintrag bei Zeile 24 in der Lohnsteuerbescheinigung eine Berechnung erhält.

    Einen Kommentar schreiben:


  • neysee
    antwortet
    AW: KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    Zitat von Falzo Beitrag anzeigen
    so gesehen mag das manuelle abziehen wie von dir beschrieben also durchaus auch das richtige ergebnis liefern, voellig verlaesslich halte ich so oder so keines von beiden.
    Ich benutze ElFo für meine Steuererlärung seit Version 8, und die Zahl der Unterversionen, die korrekt mit einem freiwillig/privat Krankenversicherten umgehen konnten, lag gefühlt bei etwa 50%. Solange es nicht zu einer fehlenden Steuerberechnung kommt, fällt es nur i.A. nicht auf, weil bei einem solchen Arbeitnehmer im Normalfall eh die übrigen Vorsorgeaufwendungen so weit über dem Höchstbetrag liegen, und es daher egal ist, ob ElFo sich um ein paar Hundert Euro verrechnet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Falzo
    antwortet
    AW: KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    ich habe es mit 11.1.2 probiert und tatsaechlich entstehen unterschiedliche ergebnisse, sonst wuerde ich das ja nicht so schreiben ;-)

    verwundert war ich zugegebenermassen auch, wie gesagt entsteht eine differenz, die offenbar die betraege aus lstb zeile 25 mit in die aufrechnung einbezieht. es ist natuerlich auch gut denkbar, das diese berechnung bereits in 11.1.2 falsch ist - nur das sie funktioniert, muss ja ebenfalls kein richtiges ergebnis bedeuten.

    so gesehen mag das manuelle abziehen wie von dir beschrieben also durchaus auch das richtige ergebnis liefern, voellig verlaesslich halte ich so oder so keines von beiden.
    wirklich wichtig halte ich allerdings, das alle jedenfalls ihre werte lieber korrekt eintragen, statt ihre daten durcheinander zu bringen und womoeglich eine fehlerhafte erklärung abzusenden.

    daher ist der tipp mit dem erstellen einer Kopie! zum rumprobieren fuer die berechnung wohl nochmal hervorzuheben!

    Einen Kommentar schreiben:


  • neysee
    antwortet
    AW: KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    Ich habe keine Ahnung, was ihr da eingetragen habt.

    Die übrigen Vorsorgeaufwendungen ergeben sich (bei Nichtvorliegen sonstige Beträge wie Versicherungen zur Risikovorsorge etc.) aus

    Zeile 25 LStB (AN-Anteil Sozialvers.) plus Gesamtbeitrag freiw. KV/PV minus steuerfreie AG-Zuschüsse in Zeile 24 LStB.

    Dass das mathematisch identisch ist dazu, dass man vom Gesamtbeitrag zur KV/PV die AB-Zuschüsse schon vor dem Eintragen abzieht und Zeile 24 dann leer lässt, ist eindeutig. Insofern dürfen beide Varianten keinen unterschiedlichen Wert liefern (was sich nur mit 11.1.2 probieren lässt, weil der erste Fall seit dem Update ja nicht mehr geht).

    Tatsächlich rechnet ElFo 11.1.3 die übrigen Vorsorgeaufwendungen bei mir völlig korrekt, natürlich abgesehen von dem Umstand, dass man es erstmal mit der Zeile 24 überlisten muss.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Falzo
    antwortet
    AW: KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    je nach testfall (in 11.1.2) kommen bei mir aber sehr wohl unterschiedliche ergebnisse heraus, je nachdem ob man den steuerfreien zuschuss in zeile 24 korrekt eintraegt oder manuell in der anlage vorsorgeaufwand abzieht. das wurde hier ja auch schon von meikel65 so bemerkt.
    ich bin mir nicht sicher, aber m.E.n. liegt das daran, das die restlichen Beitraege aus Zeile 25 der lstb hier auch noch in die aufrechnung einfliessen, das ist ja der Bereich 'beschränkt abziehbare Sonderausgaben'...

    Einen Kommentar schreiben:


  • neysee
    antwortet
    AW: KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    Wenn man richtig rechnen lassen möchte, muss man das tun, was ElFo bis 11.1.2 noch richtig tat: Von dem Gesamtbeitrag zur freiwilligen KV plus PV den steuerfreien Zuschuss des AG abziehen.

    Also wird man in einer Kopie des Steuerfalls den Betrag LStB Z24 entfernen und diesen halt manuell von Zeile 14 der Anlage Vorsorgeaufwand abziehen. Natürlich sollte man diese Datei dann nicht für die tatsächliche Übermittlung nehmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Falzo
    antwortet
    AW: KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    die steuerberechnung zeigt eine prognose und nichts verbindliches. es lohnt nicht falsche werte irgendwo einzutragen, damit 'irgendeine' berechnung zustande kommt.

    den steuerfreien zuschuss aus zeile 24 der lohnsteuerbescheinigung in einer anderen zeile einzubeziehen/abzuziehen bringt imho tatsaechlich ein anderes ergebnis und wenn man die erklärung sogar so wegschickt, auch noch einen falschen bescheid.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Meikel65
    antwortet
    AW: KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    Zitat von hupe1956 Beitrag anzeigen
    LÖSUNG: Eintrag entfernt und ersatzweise in Zeile 14 oder 15 der Anlage Vorsorgeaufwendungen übernommen.

    Danach erfolgreiche Plausibilisierung und Steuerberechnung.
    Aber kommen da dann nicht falsche Werte raus? Ich habe das gleiche Problem, seit ich vorgestern die neue Programmversion installiert habe. Vorher wurde eine Probeberechnung angezeigt, jetzt nicht mehr. Wenn ich den Tipp befolge, dann werden ca. 200,- Euro mehr Erstattung ausgerechnet. Was mich ja freuen würde, aber ich trau dem Ding irgendwie gar nicht mehr.

    Einen Kommentar schreiben:


  • doedel
    antwortet
    AW: KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    Hatte das gleiche Problem. Dein Tipp hat auch bei mir geholfen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast erstellte das Thema KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung.

    KEINE Steuerberechnung trotz erfolgreicher Plausibilitätsprüfung

    Hatte folgendes Problem:

    AUSSTATTUNG: x86-Rechner, Windows 7 32 Bit, ElsterFormular 11.1.3, Revision 3887

    PROBLEM: Bei Eintrag eines Wertes in Zeile 24 der Lohnsteuerbescheinigung wurde die Steuererklärung zwar erfolgreich verplausibilisiert, aber eine "Steuerberechnung konnte nicht durchgeführt werden".
    Es gab KEINE weiteren Hinweise !

    LÖSUNG: Eintrag entfernt und ersatzweise in Zeile 14 oder 15 der Anlage Vorsorgeaufwendungen übernommen.

    Danach erfolgreiche Plausibilisierung und Steuerberechnung.
Lädt...
X