Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

    Hallo zusammen,

    ich habe ein für mich unverständliches Ergebnis von ElesterFormular: nämlich eine angebliche Steuernachzahlung für das Jahr 2013 i.H.v. ca. 16 EUR.

    Mir geht es eher weniger um den Betrag sondern darum, dass ich nicht wirklich verstehe wieso das überhaupt passieren kann!

    Zu meiner Steuersituation:
    Ich bin unverheiratet, kinderlos, etwas über 30 und konfessionslos. Meine Steuererklärung 2013 sollte eigentlich die langweiligste sein, die man sich vorstellen kann. Ich arbeitete das ganze Jahr bei einem großen Arbeitgeber (Konzern). Ansonsten gibt es nichts zu berücksichtigen. Meine Werbungskosten liegen unter der Pauschale.
    Also habe ich nur in das Elsterformular in Anlage N auf Seite 1 die Lohnsteuerbescheinigung 2013, die ich von meinem Arbeitergeber erhalten habe, abgetippt.
    In Anlage Vorsorgeaufwand werden die Beiträge ja automaisch übernommen. Ich habe nur noch in Zeile 11 JA angekreuzt.
    Das wars. Und siehe da, Ergebnis 15,95 EUR Steuernachzahlung ?!

    Kann mir jemand erklären woher dies kommen kann?
    Oder was ich vielleicht vergessen habe?

    Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

    #2
    AW: unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

    Wie sieht denn Dein Status bei Deiner Anlage Vorsorgeaufwand aus ? Beim Lohnsteuerabzug wird eine Vorsorgepauschale berücksichtigt, bei der Einkommensteuerveranlagung nicht mehr, sondern es kommt auf die tatsächlichen Vorsorgeaufwendungen an. Sind diese aber niedriger, kann es zu einer Nachzahlung kommen, die meist auch zur Pflicht zur Erklärungsabgabe führt nach § 46 Abs. 2 Nr. 3 EStG. Dies ist häufig der Fall bei Beamten oder Personen mit freier Heilfürsorge oder Berufsstartern mit privater Krankenversicherung.
    Schönen Gruß

    Picard777

    Kommentar


      #3
      AW: unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

      Hallo,

      ich weiß nicht, ob ich deinen Beitrag richtig verstehe.
      Aber ich befinde mich im normalen Arbietsverhältnis als Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft (siehe meinen Erstbeitrag) und bin gesetzlich rentenversichert sowie (freiwilig) gesetzlich krankenversichert, da mein Buttoarbeitslohn bei ca. 56kEUR liegt.

      VG

      Kommentar


        #4
        AW: unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

        Ein gesetzlich versicherter AN in Stkl 1 mit dem Einkommen hat 2013 ca. 12000 Euro Lohnsteuer bezahlt. Wenn es bei der ESt eine Nachzahlung von 16 Euro gibt, stimmte der Abzug also zu 99,87%. Ist doch ein guter Wert.
        Zuletzt geändert von neysee; 08.04.2014, 09:17.

        Kommentar


          #5
          AW: unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

          Es geht hier vielmehr wie es dazu überhaupt kommen kann und nicht um den Betrag selber.

          Kommentar


            #6
            AW: unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

            Hallo,

            Frage dein Finanzamt

            Gruß FIGUL

            Kommentar


              #7
              AW: unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

              Hallo,

              ich gehe davon aus, dass sich paar wenige Leute hier auch sehr gute in dieser Thematik auskennen würden und eine Erklärung haben.

              VG

              Kommentar


                #8
                AW: unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

                Hallo wtf,

                ~Meine Steuererklärung 2013 sollte eigentlich die langweiligste sein, die man sich vorstellen kann~

                trotzdem ist eine Steuererklärung so individuell wie die DNA des StPfl.
                Ohne konkrete Zahlen der einzelnen Positionen ist das aus der Ferne nicht nachstellbar und bleibt ein Kaffeesatz lesen.
                Selbst wenn Ihr Nachbar den gleichen Verdienst erhält, ist wohl sein Endergebnis nicht unbedingt vergleichbar mit dem Ihren.
                Gruß, Basteltyp

                ***Rückmeldung kann auch anderen Benutzern helfen***
                ***Datensicherung schont Nerven und sichert die Freizeit***

                Kommentar


                  #9
                  AW: unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

                  Der Möglichkeiten gibt es viele:

                  Lohnersatzleistungen wie z. B. Krankengeld?

                  Hat der AG einen internen Lohnsteuerjahresausgleich gemacht (z. B. nach stark schwankenden Monatsverdiensten)?

                  Gab es einen Freibetrag beim Lohnsteuerabzug (z. B. für Körperbehinderung) der jetzt nicht beantragt wurde?

                  Kommentar


                    #10
                    AW: unerklärliche zu erwartende Steuernachzahlung 2013

                    Hallo wtf,

                    wenn du 16 Euro erstattet bekommen hättest, wäre vielleicht alles gut gewesen für dich ?
                    Aber dann stimmt immer noch die Aussage von neysee der Abzug passt zur Realität in Höhe von 99,87 Prozent und eine Abweichung zwichen Lohnsteuerabzug und Einkommensteuerfestsetzung von 0,13 Prozent kann man doch als identisch bezeichnen bzw. plausibel bei langweiligen Steuererklärungen ohne Besonderheiten.

                    Tschüß

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X