Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

    Hallo,

    in Zeile 11 der Anlage Vorsorgeaufwand will man von mir 3 Dinge wissen, von denen ich wirklich keine Ahnung habe:

    Steuerfreie
    - Zuschüsse
    - Arbeitnehmerbeiträge
    - Beihilfen

    Ich muss da jedoch mit einem 'ja' oder 'nein' abschließen.

    Wie ersehe ich das aus meiner Lohnsteuerbescheinigung? Oder steht es da nicht drauf?
    Abgesehen davon: Was ist denn vorteilhafter für mich?

    Gracias.

    #2
    AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

    Sofern du nur Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit erzielst, sind diese Angaben für dich völlig irrelevant.
    Das steht aber auch jeweils in Klammern hinter der Frage. Es ist manchmal schon hilfreich auch das Kleingedruckte zu lesen :-)
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

    Kommentar


      #3
      AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

      Das ist kein Wunschkonzert, sondern "ja" oder "nein" IST zutreffend. Wenn Du wissen willst, was günstiger ist, kannst Du ja mal mit der Steuerberechnung spielen (Auflösung aber: "nein" ist günstiger, da höhere Höchstbeträge).

      Bei der Frage, was Du ankreuzen musst, schaue Dir mal die Beispiele in den Klammern dahinter an, die Du in deinem Post "unterschlagen" hast. Deswegen war ich schon kurz davor zu vermuten, dass Dein Post ein Fake ist: Ein stinknormaler Arbeitnehmer ist sozialversicherungspflichtig und bekommt vom Arbeitgeber steuerfreie Arbeitgeberbeiträge, was sich spätestens aus jeder Gehaltsabrechnung ergibt. Und damit ist diese Personengruppe bei "ja".

      Wenn du nicht dazu gehörst, kann Dir natürlich Niemand diese Frage näher beantworten ohne Glaskugel, so lange Du keine Infos gibst. Das Alles natürlich, NACHDEM Du Dir im Programm die Eingabehilfe angeschaut hast und trotzdem nicht weiter kommst.
      Schönen Gruß

      Picard777

      Kommentar


        #4
        AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

        Zitat von Beamtenschweiß Beitrag anzeigen
        Sofern du nur Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit erzielst, sind diese Angaben für dich völlig irrelevant.
        Das steht aber auch jeweils in Klammern hinter der Frage. Es ist manchmal schon hilfreich auch das Kleingedruckte zu lesen :-)
        Ursprünglich dachte ich, ich entkompliziere es, und beziehe alle Angaben auf mich. Jetzt sehe ich aber, dass dieselben User meine Fragen beantworten, in den Antworten also davon ausgehen, was ich in meinen anderen Posts geschrieben habe. Somit hat sich die Sache statt zu entkomplizieren, verkompliziert.

        Macht nichts. Hier die Grundinformationen: Ich bin freiberuflich unterwegs (kein Unternehmen), meine Frau ist/war angestellt.

        Das Kleingedruckte, die Klammern und die Hilfetexte habe ich alle gelesen. Nur fehlen mir da Grundkenntnisse, die selbst durch die genannten Hilfestellungen vorausgesetzt werden.
        Ich komme also nicht weiter.

        Kommentar


          #5
          AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

          Hallo,

          >>>Wie ersehe ich das aus meiner Lohnsteuerbescheinigung?

          Wieso hast du denn - als Freiberufler - eine Lohnsteuerbescheinigung?

          Stefan
          Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

          Kommentar


            #6
            AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

            Zitat von Picard777 Beitrag anzeigen
            Das ist kein Wunschkonzert, sondern "ja" oder "nein" IST zutreffend. Wenn Du wissen willst, was günstiger ist, kannst Du ja mal mit der Steuerberechnung spielen (Auflösung aber: "nein" ist günstiger, da höhere Höchstbeträge).

            Bei der Frage, was Du ankreuzen musst, schaue Dir mal die Beispiele in den Klammern dahinter an, die Du in deinem Post "unterschlagen" hast. Deswegen war ich schon kurz davor zu vermuten, dass Dein Post ein Fake ist: Ein stinknormaler Arbeitnehmer ist sozialversicherungspflichtig und bekommt vom Arbeitgeber steuerfreie Arbeitgeberbeiträge, was sich spätestens aus jeder Gehaltsabrechnung ergibt. Und damit ist diese Personengruppe bei "ja".

            Wenn du nicht dazu gehörst, kann Dir natürlich Niemand diese Frage näher beantworten ohne Glaskugel, so lange Du keine Infos gibst. Das Alles natürlich, NACHDEM Du Dir im Programm die Eingabehilfe angeschaut hast und trotzdem nicht weiter kommst.
            Danke für die Antwort.

            Die Frage ist prinzipiell auch immer für mich (bei jeder Aufgabe in meinem Leben), ob sich vertiefende Auseinandersetzungen mit bestimmten Grundlagen, die bestimmte Aufgaben (die ich erfüllen 'soll') voraussetzen, überhaupt lohnen. Wenn ich zum Schluss 50 Euro (durch richtige oder falsche Angaben) zu meinem Jahreseinkommen dazurechnen kann, ich aber dafür einen ganzen Tag investiert habe, dann, denke ich, dürfte es nachvollziehbar sein, weswegen mir die Korrektheit mancher Angaben unwichtig ist (der Aufwand des Tiefgangs ist unverhältnismäßig zum finanziellen Vorteil, den man dadurch hätte). Das erst einmal zum Wunschkonzert.

            Bei dem Post handelt es sich nicht um ein Fake (das musst Du aber für Dich entscheiden). Die Klammern habe ich aus Zeitgründen weggelassen und deswegen, weil ich davon ausgehe, dass diejenigen, die hierauf antworten, diese Zeilen hin- und auswendig kennen.

            Ich schaue es mir aber noch einmal an.

            - - - Aktualisiert - - -

            Zitat von reckoner Beitrag anzeigen
            Hallo,

            >>>Wie ersehe ich das aus meiner Lohnsteuerbescheinigung?

            Wieso hast du denn - als Freiberufler - eine Lohnsteuerbescheinigung?

            Stefan
            Gute Frage. Siehe die vorherrige Antwort auf Picard777.

            Kommentar


              #7
              AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

              Hallo,

              >>>Siehe die vorherrige Antwort auf Picard777.

              ??? Wo hast du dazu was gesagt?

              Oder meinst du, dass es die Lohnsteuerbescheinigung deiner Frau ist? (du musst die Frage nach steuerfreien Zuschüssen natürlich für jeden alleine beantworten, also bei dir NEIN und bei deiner Frau JA - beides vermutlich, es gibt nämlich Sonderfälle)

              Stefan
              Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

              Kommentar


                #8
                AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

                Wie bist Du denn nun krankenversichert?

                Kommentar


                  #9
                  AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

                  Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
                  Wie bist Du denn nun krankenversichert?
                  Über meine Frau. Zu wenig Einkommen.
                  Auch andere Abgaben zahle ich nicht.

                  Welche Konsequenzen hat das für mich für die genannten Zeilen?

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

                    Zitat von Olivenbaum2013 Beitrag anzeigen
                    Über meine Frau
                    Ich geh dann davon aus dass Du nicht alleine für Deine Krankenversicherung aufkommst sondern dass sich vielmehr der Arbeitgeber Deiner Frau beteiligt. Du erhältst also steuerfreie Arbeitgeberbeiträge.

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

                      Kurz und knapp: Es ist sowohl bei dir als auch bei deiner Frau ein JA anzukreuzen.
                      Mfg

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

                        Zitat von reckoner Beitrag anzeigen
                        Hallo,

                        >>>Siehe die vorherrige Antwort auf Picard777.

                        ??? Wo hast du dazu was gesagt?

                        Oder meinst du, dass es die Lohnsteuerbescheinigung deiner Frau ist? (du musst die Frage nach steuerfreien Zuschüssen natürlich für jeden alleine beantworten, also bei dir NEIN und bei deiner Frau JA - beides vermutlich, es gibt nämlich Sonderfälle)

                        Stefan
                        Hallo Stefan,

                        genau, es handelt sich um die Lohnsteuerbescheinigung meiner Frau.
                        Was hältst Du von der Aussage von Elter-Tester?: "Kurz und knapp: Es ist sowohl bei dir als auch bei deiner Frau ein JA anzukreuzen." (7.8.14, 18:15)

                        - - - Aktualisiert - - -

                        Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
                        Ich geh dann davon aus dass Du nicht alleine für Deine Krankenversicherung aufkommst sondern dass sich vielmehr der Arbeitgeber Deiner Frau beteiligt. Du erhältst also steuerfreie Arbeitgeberbeiträge.
                        Ich weiß nur, dass ich über meine Frau krankenversichert bin; Familienversicherung.
                        Wieviel der Arbeitgeber nun für mich mitbezahlt, wird auf der Lohnsteuerbescheinigung nicht eigens ausgewiesen.

                        Ist es die Hälfte?

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

                          Hallo,

                          >>>Was hältst Du von der Aussage von Elter-Tester?

                          Der würde ich - jetzt - zustimmen. Als ich das mit dem NEIN für dich geschrieben hatte wusste ich ja noch nichts von der Familienversicherung.


                          EDIT:
                          >>>Wieviel der Arbeitgeber nun für mich mitbezahlt, wird auf der Lohnsteuerbescheinigung nicht eigens ausgewiesen.

                          Das spielt auch keine Rolle, im Extremfall reicht ein Cent (egal wie ungerecht das dann ist).

                          Stefan
                          Zuletzt geändert von reckoner; 12.08.2014, 17:00.
                          Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

                            Zitat von reckoner Beitrag anzeigen
                            Hallo,
                            >>>Was hältst Du von der Aussage von Elter-Tester?
                            Der würde ich - jetzt - zustimmen. Als ich das mit dem NEIN für dich geschrieben hatte wusste ich ja noch nichts von der Familienversicherung.

                            EDIT:
                            >>>Wieviel der Arbeitgeber nun für mich mitbezahlt, wird auf der Lohnsteuerbescheinigung nicht eigens ausgewiesen.
                            Das spielt auch keine Rolle, im Extremfall reicht ein Cent (egal wie ungerecht das dann ist).
                            Stefan
                            Eine letzte Frage noch, dann bin ich mit der Steuererklärung durch, eine Frage, die meine Ausgangsfrage ergänzt:
                            In der Zeile 11 wird ja nicht gefragt, ob ich Anspruch auf steuerfreie Zuschüsse, Arbeitgeberbeiträge oder Beihilfen habe, sondern ob ich Anspurch auf diese habe ZUSÄTZLICH zur Krankenversicherung oder zu den Krankheitskosten.
                            Ich würde halt antworten, dass weder ich noch meine Frau ZUSÄTZLICH zur Krankenversicherung oder zu den Krankenkosten Anspruch auf so etwas haben. Wir haben nur Anspruch auf das, was der Arbeitgeber an die AOK entrichtet.
                            Meine Frage ist: Was heißt ìn diesem Zusammenhang 'zusätzlich'? Der Hilfekasten erklärt genau das nicht, wa er erklären soll, sprich er gibt eine absolute Erklärung, keine relative: Was ich mir vom Hilfekasten wünschen würde, ist die Erklärung, was der Unterschied ist zwischen 'zusätzlichen' und 'nicht zusätzlichen' Ansprüchen.

                            PS: Der Info des Hilfekastens nach muss ich als Mitversicherter JA ankreuzen (was nicht bedeutet, dass sich die Frage nach meiner Frau beantwortet).

                            Danke wieder im Voraus

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Anlage Vorsorgeaufwand: Steuerfreie Zuschüsse?

                              Hallo,

                              >>>sondern ob ich Anspurch auf diese habe ZUSÄTZLICH zur Krankenversicherung oder zu den Krankheitskosten.

                              Da zitiere ich mal aus der Elsterhilfe: "Der Höchstbetrag für sonstige Vorsorgeaufwendungen ist davon abhängig, ob Krankheitskosten oder Beiträge für eine Krankenversicherung ausschließlich aus eigenen Mitteln bestritten werden oder ob steuerfreie Leistungen gewährt werden oder (zumindest) Anteile der Krankheitskosten von dritter Seite übernommen werden".
                              Also nichts mit zusätzlich, sondern ob überhaupt irgendetwas bezüglich der Krankheitskosten von jemand anderem kommt (der Ehepartner ist auch jemand anderes).
                              Woher du dein ZUSÄTZLICH hat, kann ich übrigens nicht nachvollziehen, bei mir steht das nicht (zumindest nicht in der Hilfe zu Anlage Vorsorgeaufwand Zeile 11).


                              >>>Der Info des Hilfekastens nach muss ich als Mitversicherter JA ankreuzen (was nicht bedeutet, dass sich die Frage nach meiner Frau beantwortet).

                              Du bekommst Zuschüsse (eigentlich sogar alles) von deiner Frau, also JA. Und deine Frau bekommt Zuschüsse von ihrem Arbeitgeber, der ja grob die Hälfte der KV-Beiträge zahlt, also auch JA.

                              Stefan
                              Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X