Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Duales Studium seit dem 01.08.2015 - Werbungskosten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Duales Studium seit dem 01.08.2015 - Werbungskosten

    Hallo,

    ich habe am 01.08.2015 (ok, eigentlich war es der 03.08.2015, da der 01.08.2015 auf ein WE fiel) ein duales Studium begonnen, und zwar zum Beamtenanwärter im gehobenen Dienst.

    Bis zum 31.12.2015 habe ich knapp über 5480 Euro brutto verdient, netto waren es gut 5310 Euro (Sozial- und Rentenversicherungsbeiträge entfallen ja im Beamtenverhältnis). Nun hatte ich mal etwas davon gelesen, dass man erst ab einem bestimmten Betrag eine Steuererklärung machen kann? Bringt es also überhaupt etwas die Steuererklärung für 2015 anzufertigen?

    Und nun ist es weiterhin so:

    In der Anlage N, Zeile 31 geht es ja um die Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte. Die erste Tätigkeitsstätte wäre ja die Behörde, in der ich arbeite. Diese liegt nur wenige Kilometer entfernt weg und dahin fahre ich auch mit dem Fahrrad. Ich war in 2015 gerade mal für 3 Tage dort (vom 03.08. bis zum 05.08.). Demnach lohnt es sich doch nicht in den Zeilen 31 und 35 überhaupt etwas einzutragen, oder?
    Das duale Studium umfasst in den ersten sieben Monaten eine praktische Phase, d. h. ich musste zu einer Fachhochschule reisen und diese ist in einfacher Strecke 133 Kilometer entfernt. Dafür kommt ja nun Zeile 49 ff. in Betracht (Reisekosten bei beruflich veranlassten Auswärtstätigkeiten). Lt. Stundenplan war ich 95 Tage von August bis Dezember dort, habe täglich 266 km zurückgelegt und jeder Kilometer wird ja mit 0,30 Euro angerechnet, richtig? Dann komme ich auf einen Betrag von rund 7581 Euro. Wie trage ich das nun in die Zeile 49 ein? Soll ich einfach reinschreiben "Fahrtkosten" und daneben den Betrag? Soll ich als Beweis den Stundenplan hinzufügen?

    Ich hoffe jemand versteht mein Problem und ich freue mich auf Antworten.

    Viele Grüße

    #2
    AW: Duales Studium seit dem 01.08.2015 - Werbungskosten

    Zitat von DualStudieren Beitrag anzeigen
    Nun hatte ich mal etwas davon gelesen, dass man erst ab einem bestimmten Betrag eine Steuererklärung machen kann?
    Das stimmt aber nicht.

    Zitat von DualStudieren Beitrag anzeigen
    Bringt es also überhaupt etwas die Steuererklärung für 2015 anzufertigen?
    Wieviel kommt denn bei der Elster-Berechnung raus?

    Zitat von DualStudieren Beitrag anzeigen
    Das duale Studium umfasst in den ersten sieben Monaten eine praktische Phase, d. h. ich musste zu einer Fachhochschule reisen
    Sehr interessant

    Wo soll dann anschließend die theoretische Phase stattfinden ;-)

    Kommentar


      #3
      AW: Duales Studium seit dem 01.08.2015 - Werbungskosten

      Sorry, meinte natürlich die theoretische Phase.

      Bisher hatte ich noch nichts berechnet bzw. Elster hat mir noch nichts berechnet.

      Kommentar


        #4
        AW: Duales Studium seit dem 01.08.2015 - Werbungskosten

        Zitat von DualStudieren Beitrag anzeigen
        Sorry, meinte natürlich die theoretische Phase.

        Bisher hatte ich noch nichts berechnet bzw. Elster hat mir noch nichts berechnet.
        Theoretisch könnte ich mit aller Software praktisch meine Steuer berechnen.
        Praktisch kann ich mit EF theoretisch meine Steuer ermitteln.
        Gruss (S)stiller
        STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
        Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
        ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
        Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
        Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
        Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
        Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

        Kommentar


          #5
          AW: Duales Studium seit dem 01.08.2015 - Werbungskosten

          Bringt es also überhaupt etwas die Steuererklärung für 2015 anzufertigen?
          Wenn bei dir 2015 Lohnsteuer einbehalten wurde, bringt es natürlich etwas, eine Steuererklärung einzureichen.

          Wenn du keine weiteren Einkünfte hattest, reicht es, dort die Angaben der Lohnsteuerbescheinigung einzutragen.
          Freundliche Grüße
          Charlie24

          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!
          Bitte bei Fragen zur Grundsteuer immer das Bundesland angeben !

          Kommentar

          Lädt...
          X