Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Als Witwe plötzlich viel weniger Lohnsteuer und kaum Kirchenateuer/Soli, wieso?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    AW: Als Witwe plötzlich viel weniger Lohnsteuer und kaum Kirchenateuer/Soli, wieso?

    Du solltest im Hauptvordruck auf Seite 1 zunächst in Zeile 15 überprüfen, dass das Sterbedatum 2016 auch im richtigen Feld eingetragen ist und in Zeile 24 nichts angekreuzt ist.

    Ich habe hier in meinen Musterfällen auch einen Witwenfall 2016 und dort wird richtig gerechnet.

    In der ausführlichen Berechnung steht dort unter Berechnung der Einkommensteuer: Zu versteuern nach dem Splittingtarif: XX.XXX

    Diese Zeile muss es auch bei deiner Mutter geben! Für heute mache ich jetzt aber Schluss.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #17
      AW: Als Witwe plötzlich viel weniger Lohnsteuer und kaum Kirchenateuer/Soli, wieso?

      Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
      Du solltest im Hauptvordruck auf Seite 1 zunächst in Zeile 15 überprüfen, dass das Sterbedatum 2016 auch im richtigen Feld eingetragen ist und in Zeile 24 nichts angekreuzt ist.

      Ich habe hier in meinen Musterfällen auch einen Witwenfall 2016 und dort wird richtig gerechnet.

      In der ausführlichen Berechnung steht dort unter Berechnung der Einkommensteuer: Zu versteuern nach dem Splittingtarif: XX.XXX

      Diese Zeile muss es auch bei deiner Mutter geben! Für heute mache ich jetzt aber Schluss.

      Ok vielen Dank. Ich wollte auch gleich Schluss machen für heute.
      Danke für die Mühe!

      Noch zu deiner Nachricht:
      Zeile 15 das Feld war korrekt, nur in Zeile 24 hatte ich das Kreuz in der Mitte gesetzt. Habs nun entfernt und die 3200€ Nachzahlung sind verschwunden.
      Tut mir Leid für diesen simplen Fehler meinerseits. Zumindest weiß ich es jetzt ganz genau für die Zukunft, was das angeht.

      Danke dir für die Hilfe!

      Grüße
      Daniel

      Kommentar


        #18
        AW: Als Witwe plötzlich viel weniger Lohnsteuer und kaum Kirchenateuer/Soli, wieso?

        Naja, dann ist das Hauptproblem ja gelöst.

        Wenn der Jahreswert der Witwenrente wirklich nur 250 € ist, dann hält sich die Steuer dafür natürlich auch im überschaubaren Rahmen.
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar


          #19
          AW: Als Witwe plötzlich viel weniger Lohnsteuer und kaum Kirchenateuer/Soli, wieso?

          Hallo,

          >>>Mir ist aufgefallen, dass sie deutlich weniger Lohnsteuer 2017 gezahlt hatte als 2016 ...

          Ich glaube da vergleichst du Äpfel und Birnen. Oder war deine Mutter auch schon 2016 in Steuerklasse 3? (die genannten Zahlen sprechen nicht dafür)

          Stefan

          PS: Ich hab' natürlich gesehen, dass der Fehler offenbar behoben ist. Ich denke aber, dass man es trotzdem verstehen muss (wie soll man sonst noch weitere Fehler finden?).
          Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

          Kommentar


            #20
            AW: Als Witwe plötzlich viel weniger Lohnsteuer und kaum Kirchenateuer/Soli, wieso?

            Hallo,
            ich bin auch seit 2016 Witwer und war ebenfalls über die Steuernachzahlung im Folgejahr überrascht.
            Die kommt aber sicherlich davon, weil eine Hinterbliebenenrente bezogen wurde - und diese wird erst nachträglich versteuert.
            Mir war das vorher auch nicht bewusst.

            Kommentar


              #21
              AW: Als Witwe plötzlich viel weniger Lohnsteuer und kaum Kirchenateuer/Soli, wieso?

              Die kommt aber sicherlich davon, weil eine Hinterbliebenenrente bezogen wurde - und diese wird erst nachträglich versteuert.
              Das ist der Normalfall, spielte aber in dem Thread hier keine Rolle, weil die Hinterbliebenenrente sehr gering war.

              Bei höheren Hinterbliebenenrenten werden für die Folgejahre ohnehin Vorauszahlungen festgesetzt, dann gibt es auch keine überraschenden Nachzahlungen mehr.
              Freundliche Grüße
              Charlie24

              Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

              Kommentar


                #22
                AW: Als Witwe plötzlich viel weniger Lohnsteuer und kaum Kirchenateuer/Soli, wieso?

                Hallo,

                und im direkten Folgejahr ist es auch noch mal anders, siehe Witwensplitting.

                Stefan
                Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

                Kommentar

                Lädt...
                X