Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Treppenhaus Anbau absetzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Treppenhaus Anbau absetzen

    Hallo zusammen, ich habe eine Frage. Da wir Nachwuchs bekommen haben benötigen wir mehr Platz und haben jetzt das Erdgeschoss renoviert. Um dies als Wohnfläche aber mit nutzen zu können, bauen wir gerade ein Treppenhaus an. Ansonsten würde man nicht ins Erdgeschoss kommen. Ich habe gelesen das seit 2014 Ausgaben für Areiten die die Wohnfläche oder Nutzfläche erweitern steuerlich absetzbar sind. Als bsp. Steht da aber jetzt nur Wintergarten. Darf ich die Lohnkosten für den Treppenhausanbau nun absetzen und wenn ja wo muss ich das eintragen? Vielen Dank

    #2
    Ab 2019 neu: Anlage Haushaltsnahe Aufwendungen und dort Handwerkerkosten.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank für die schnelle Antwort. Also darf man einen treppenhausanbau wirklich absetzen? Früher ging das ja nicht.

      Kommentar


        #4
        Also darf man einen treppenhausanbau wirklich absetzen? Früher ging das ja nicht.
        Natürlich gibt es die Steuerermäßigung von 20% nur für die Lohn- und Maschinenkosten zuzüglich Umsatzsteuer.

        Dass das akzeptiert wird, hat mit der Auslegung des Begriffs Maßnahmen im Haushalt des Steuerpflichtigen zu tun.

        Das haben die Gerichte etwas großzügiger ausgelegt, als das die Finanzverwaltung ursprünglich gemacht hat.
        Freundliche Grüße
        Charlie24

        Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

        Kommentar

        Lädt...
        X