Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Summe der Werbungskosten nicht unter zu versteuerndes Einkommen zu sehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Charlie24
    antwortet
    Wenn du während des Studiums in der Schweiz dort nicht gearbeitet hast, was willst du dann in der Anlage N-AUS überhaupt erklären?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eoffn
    antwortet
    Genau, die Werbungskosten sind die Kosten für mein Zweitstudium (Master in der Schweiz). Ich bin mir nicht so sicher, ob ich die Werbungskosten in die Anlage N (Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit) oder Anlage N-AUS (Ausländische Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit) eintragen soll.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Charlie24
    antwortet
    Hast du denn in der Schweiz Einkünfte als AN erzielt? Werbungskosten sind die Kosten eines Studiums im Übrigen nur dann, wenn vorher eine

    Berufsausbildung (oder ein Erststudium) abgeschlossen wurde. Die Kosten eines Erststudiums werden nur als Sonderausgaben berücksichtigt,

    die führen nicht zu einem Verlust.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Eoffn
    antwortet
    Vielen Dank für Ihre Antwort. Wenn ich schon dabei bin, noch eine Frage habe ich: Mein komplettes Studium war in der Schweiz, allerdings habe ich meinen Hauptwohnsitz in Deutschland behalten. Soll ich die Werbungskosten in der Anlage N oder Anlage N-AUS eintragen?

    Vielen Dank!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Charlie24
    antwortet
    Wieso sollten Werbungskosten beim zu versteuernden Einkommen auftauchen? Sie werden vorher von den Einnahmen abgezogen.

    Wird die Summe der Einkünfte dadurch negativ, ergibt sich ein Verlust, der gesondert festgestellt und bei entsprechendem Antrag

    in Zeile 8 der Anlage Sonstiges auch in das nächste Jahr vorgetragen wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Summe der Werbungskosten nicht unter zu versteuerndes Einkommen zu sehen

    Hallo,

    ich habe meine Steuerklärung für 2018 erstellt. Wenn ich die Berechnung am Ende durchführe, dann sehe ich, dass die Werbungskosten (Fortbildungskosten) richtigerweise als Verlustrücktrag/-Vortrag berücksichtigt werden, aber sie sind nicht unter "Einkommen / zu versteuerndes Einkommen" zu sehen (Sondern nur die Sonderausgaben). Ist das richtig so? Sollten die Werbungskosten auch nicht dadrin enthalten sein? (In einem Youtube Video habe ich gesehen, dass das der Fall war).

    Vielen Dank im Voraus.
Lädt...
X