Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

    Guten Tag liebe Leute,

    Ich verzweifel gerade an der Steuererklärung über das Elster Online Portal.

    Situation:

    Getrennt lebende Eltern
    Mutter zahlt ausfstockendes Schülerbafög im Jahr 2016 (1620 Euro) für Kind 22 Jahre, nicht wohnhaft im Elternhaushalt
    Schulausbildung Fachoberschule Beginn:01.08.2015-31.07.2016
    Vater nicht zahlungsfähig
    Kindergeldbezug für Monate des Schulbesuches 190 Euro ×7 Monate (an das Kind ausgehändigt)

    Ich habe 660 Euro bei der Zeile "Anspruch auf Kindergeld" für die Mutter eingetragen (1320 Euro ÷2)

    Der letzte Steuerbescheid für das Jahr 2015 weist unter Ausbildungskosten 1155 Euro aus. Die Erklärung wurde allerdings von einer Steuerberaterin gemacht.
    Wenn ich nun die Steuer berechne werden nur 270 Euro für die 7 Monate als Ausbildungskosten berücksichtigt, obwohl die Kosten im Jahr 2016 durchaus etwas höher waren als im vorherigen Jahr. Wo liegt mein Fehler?

    Weitere Frage:

    Ebenso ist auf der Lohnsteuerbescheinigung kein Freibetrag eingetragen. Aber in der Berechnung über Elster taucht ein 0,5 Freibetrag auf. Was bedeutet dies für die Höhe der Rückzahlung?

    Ich denke hier werden einige schlauer sein als ich es bin und bedanke mich schon jetzt einmal für eure Antworten.

    #2
    AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

    Mutter zahlt ausfstockendes Schülerbafög im Jahr 2016 (1620 Euro) für Kind 22 Jahre, ...
    Was bitte ist ein aufstockendes Schülerbafög?

    - - - Aktualisiert - - -

    Vater nicht zahlungsfähig
    Warum dann nur der halbe Kindergeldanspruch?

    ... für Kind 22 Jahre, nicht wohnhaft im Elternhaushalt
    Dafür kann ein Sonderfreibetrag geltend gemacht werden: Zeilen 50 und 51 der Anlage Kind
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

    Kommentar


      #3
      AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

      Zitat von Sasalicious07 Beitrag anzeigen
      Mutter zahlt ausfstockendes Schülerbafög
      Es gibt ja auch staatliches Bafög. Ich denke so einen Zuschuss der Mutter kann man außen vor lassen.

      Zitat von Sasalicious07 Beitrag anzeigen
      Ebenso ist auf der Lohnsteuerbescheinigung kein Freibetrag eingetragen. Aber in der Berechnung über Elster taucht ein 0,5 Freibetrag auf.
      Mit der Einkommensteuererklärung werden grundsätzlich die tatsächlichen Verhältnisse zugrunde gelegt, anders als beim Lohnsteuerabzug.

      Kommentar


        #4
        AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

        Hallo Sasalicious07,

        vielleicht wäre als Anfängerin für dich die Software Elsterformular günstiger, da diese den Papiervordrucken gleicht und bedienerfreundlicher ist.

        Findest du hier -> https://www.elster.de/elfo_home.php

        Also der Kindergeldanspruch beträgt für die sieben Monate 665 Euro, da 7 x 190 =1330 ist.

        Der Freibetrag von 0,5 dürfte der Kinderfreibetrag sein, du könntest auf der Anlage Kind doch beantragen -> ich beantrage den vollen Freibetrag weil der andere Elternteil seiner Unterhaltsverpflichtung nicht nachkommt.
        Die steuerliche Auswirkung dürfte aber gering sein, wenn in der Vergleichsrechnung das Kindergeld günstiger ist, das trifft auf die meisten "Normalverdiener" zu.

        Warum im vorigen Jahr mehr Ausbildungskosten berücksichtigt wurden, kann hier niemand sagen.

        Tschüß

        Kommentar


          #5
          AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

          Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
          Was bitte ist ein aufstockendes Schülerbafög?
          Der Bedarf des Kindes laut Berechnung lag bei 539 Euro. Das Kindergeld wurde zusätzlich ausgehändigt.
          Aufgrund der Einkommensberücksichtigung der Mutter wurde von Bafög-Amt festgesetzt, dass sie 270 Euro davon tragen muss. Die restlichen 269 Euro wurden vom Staat als Schüler-Bafög gezahlt.
          Zuletzt geändert von Sasalicious07; 07.02.2017, 14:39.

          Kommentar


            #6
            AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

            Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
            Warum dann nur der halbe Kindergeldanspruch?
            Weil der Vater trotzdem Anspruch auf den anderen halben hat? Wenn er nicht zahlungsfähig ist heißt das ja nicht dass er seine Pflichten verletzt hätte, oder?

            Kommentar


              #7
              AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

              Hallo,

              Zitat: Der letzte Steuerbescheid für das Jahr 2015 weist unter Ausbildungskosten 1155 Euro aus. Die Erklärung wurde allerdings von einer Steuerberaterin gemacht.
              Wenn ich nun die Steuer berechne werden nur 270 Euro für die 7 Monate als Ausbildungskosten

              Wieso kannst du die Ausbildungskosten für dein Kind in deiner Steuererklärung absetzen?
              Das ist doch alles mit dem Bezug von Kindergeld abgegolten

              Gruß FIGUL

              Kommentar


                #8
                AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

                Wenn er nicht zahlungsfähig ist heißt das ja nicht dass er seine Pflichten verletzt hätte, oder?
                Wenn du keine Ahnung vom Steuerrecht hast, warum machst du dann für jemand anders die Steuererklärung?

                Das darf man im Übrigen nur für Angehörige!
                Freundliche Grüße
                Charlie24

                Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                Kommentar


                  #9
                  AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

                  Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                  Wenn du keine Ahnung vom Steuerrecht hast, warum machst du dann für jemand anders die Steuererklärung?

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

                    Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
                    Wenn du keine Ahnung vom Steuerrecht hast, warum machst du dann für jemand anders die Steuererklärung?

                    Das darf man im Übrigen nur für Angehörige!
                    Ich weiß jetzt nicht so Recht wer damit angesprochen sein soll. Ich habe bereits einige Male eine Steuererklärung gemacht. Bisher war ich aber nicht über absetzbare Ausbildungskosten in dieser Höhe gestolpert. Ich bin im Übrigen ein weiteres Kind dieser Mutter und denke das dass Verwandtschaftsverhältnis somit geklärt sei.

                    Ich denke ich werde es ansonsten nochmal mit Elsterformular versuchen. Danke.

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

                      Hallo,

                      Zitat: Bisher war ich aber nicht über absetzbare Ausbildungskosten

                      Meine Frage. In welcher Erklärung möchtest du die Ausbildungskosten absetzen?
                      In der Erklärung der Mutter oder des Kindes?

                      Gruß FIGUL

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

                        Zitat von FIGUL Beitrag anzeigen
                        Hallo,

                        Zitat: Bisher war ich aber nicht über absetzbare Ausbildungskosten

                        Meine Frage. In welcher Erklärung möchtest du die Ausbildungskosten absetzen?
                        In der Erklärung der Mutter oder des Kindes?

                        Gruß FIGUL
                        In der Steuererklärung der Mutter.

                        Lg

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

                          Bisher war ich aber nicht über absetzbare Ausbildungskosten in dieser Höhe gestolpert.
                          Es gibt bei Kindern mit Kindergeldanspruch mit Ausnahme des von mir angesprochenen Sonderfreibetrags für die auswärtige Unterbringung keine absetzbaren Ausbildungskosten!

                          Die Ausbildungskosten sind mit dem Kindergeld bzw. dem Kinderfreibetrag abgegolten.

                          Da ändert auch die Verwendung von ElsterFormular nichts dran! Das ist nur etwas übersichtlicher.
                          Freundliche Grüße
                          Charlie24

                          Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Anlage Kind Ausbildungskosten nach 33a

                            Hallo,

                            siehe meinen Beitrag #7 und Charlie24.
                            Da gibt es nichts zum Absetzen . Nur auswärtige Unterkunft

                            Gruß FIGUL

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X