Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umsatzsteuererklärung Kleinunternehmer: wie Auslandsumsätze angeben?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Umsatzsteuererklärung Kleinunternehmer: wie Auslandsumsätze angeben?

    Hallo,

    ich bin seit letztem Jahr Kleinunternehmer und wollte meine Umsatzsteuererklärung abschicken. Ich bekomme jedoch folgenden Fehler:

    "Bei Inanspruchnahme der Besteuerung der Kleinunternehmer (§ 19 Absatz 1 UStG) sind ergänzende Angaben zu steuerpflichtigen Umsätzen, für die der Leistungsempfänger die Steuer nach § 13b Absatz 5 UStG schuldet, nicht zulässig."

    Meine Umsätze entstehen nur im Ausland (App Verkäufe und Werbung in Apps). Deshalb gehe ich davon aus, dass mein Umsatz, den ich in Zeile 34: Umsatz im Kalenderjahr 2019 (Berechnung nach § 19 Absatz 1 und 3 UStG) eintragen muss, 0€ ist. Die Umsätze im Ausland wollte ich dann in den Ergänzenden Angaben zu Umsätzen eintragen (in Zeile 107 und 116). Wenn ich jedoch in Zeile 107 etwas eintrage, erhalte ich den oben genannten Fehler.

    Muss ich evtl. alle Umsätze in Zeile 116 eintragen? Das würde laut Elster immerhin funktionieren.

    #2
    Ich denke die Eintragungen zu den Kennzahlen (nicht Zeilen) 238 / 239 mit 0,- Euro sind richtig. Wenn du im Inland keine Umsätze hattest, müsste das so passen.

    Davon ausgehend dass du "elektronische sonstige Leistungen an andere Unternehmer im EU-Ausland" (würde ich aus dem Sachverhalt schließen) erbringst, müssten diese Umsätze meiner Meinung nach zur Kennzahl 721 (Nicht steuerbare sonstige Leistungen gemäß § 18b Satz 1 Nummer 2 UStG) eingetragen werden.
    Wir sind analoge Spieler... in einer digitalen Welt.

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank für die Antwort. Das macht Sinn und scheint auch ohne Fehlermeldung zu funktionieren.

      Kommentar

      Lädt...
      X