Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

    Hallo,
    versuche für unsere Firma die KSt 2018 zu erklären. Obwohl wir (kleine AG) keine Organschaftbeziehung haben,
    hängt das Programm an einer Stelle unerwünscht eine Anlage OG an, was wiederum zu Fehlermeldungen führt.

    Das geschieht bei mir, wenn ich entweder die Anlage KSt-F oder -WA anklicke, um sie zu bearbeiten.
    Auch ein Löschen der Anlage OG hilft nichts, kommt immer wieder.

    Wieso glaubt das Programm, dass eine Organschaft vorliegt?

    Ulf

    #2
    AW: KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

    Hallo ulfzell1,

    ganz schwer zu sagen -> irgendwo im Hauptvordruck hast du wahrscheinlich ein falschen Haken gesetzt.

    Tschüß

    Kommentar


      #3
      AW: KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

      Danke für die Aufmerksamkeit - kann keinen Eintrag im Mantel oder den Anlagen finden, der zu der Annahme führen kann, dass es sich hier um eine Organschaft handelt:
      Angehakt ist nur das zweite Kästchen in der Startseite (Erklärung zur gesonderten Feststellung des steuerlichen Einlagekontos (§ 27 Absatz 2 KStG.....usw).
      Habe die Anlage OG wiederholt entfernt - dann ist alles wieder GRÜN, aber auch nur die Aufforderung zur PRÜFUNG fügt sofort wieder
      die Anlage OG ein, und eine lange Fehlerliste, die sich alles auf OG beziehen.

      Wer ist die richtige Adresse um das zu beantworten?

      Gruß Ulf

      Kommentar


        #4
        AW: KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

        Zitat von ulfzell1 Beitrag anzeigen
        Wer ist die richtige Adresse um das zu beantworten?
        Hallo ulfzell1,

        du könntest mal versuchen, deinen Sachbearbeiter im zuständigen Finanzamt anzurufen, je nachdem wie jeder den Dienstleister- oder Servicegedanken auslegt, bekommst du vielleicht ein paar Hinweise.
        Grundsätzlich wirst du aber hören, dann gehen Sie zum Steuerberater.

        Tschüß

        Kommentar


          #5
          AW: KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

          Hallo Holzgoe, hab ich gemacht - und - das FA, dein Freund und Helfer - hat keineswegs den Steuerberater vorgeschlagen, sondern ernsthaft die Möglichkeit eines Fehlers in Betracht gezogen.
          Am Ende haben die folgende Ursache gefunden:

          In der Anlage KSt1 F, 2. Kapitel, Summenangaben zu Leistungen habe ich naiverweise in den Zeilen 3 und 4 jeweils eine NULL eingegeben (statt LEER).
          Das Programm interpretiert dies so, dass dann ein organschaftliches Verhältnis da sein müsste....mit dem ganzen Rattenschwanz von Fehlermeldungen.
          Nun ja, ein kommerzielles Programm, das verkauft sein will, würde hier einen Hinweis einbauen und nicht auf dieser dünnen Datenlage sofort Schlüsse ziehen...
          … aber ELSTER muss sich ja nicht verkaufen.

          Nach dem Löschen der beiden NULLEN war alles im grünen Bereich.

          Was lernt man daraus: Bei jedem Eingabefeld, in dass man als normaler Mensch versucht ist, eine NULL einzugeben, DREIMAL überlegen, ob's ein leeres Feld nicht auch tut.

          Trotzdem, großes Lob an mein Finanzamt mit den überaus freundlichen und hilfsbereiten, und dann noch kompetenten MitarbeiterInnen!

          Gruß

          Ulf

          Kommentar


            #6
            AW: KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

            Was lernt man daraus: Bei jedem Eingabefeld, in dass man als normaler Mensch versucht ist, eine NULL einzugeben, DREIMAL überlegen, ob's ein leeres Feld nicht auch tut.
            Nulleinträge führen bei vielen Formularen zu Fehlermeldungen oder Folgefehlern, das ist jedenfalls meine Erfahrung. Nullwerte sollte man wirklich nur dort eintragen, wo das ausdrücklich vermerkt ist!
            Freundliche Grüße
            Charlie24

            Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

            Kommentar


              #7
              AW: KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

              Zitat von ulfzell1 Beitrag anzeigen
              Nun ja, ein kommerzielles Programm, das verkauft sein will, würde hier einen Hinweis einbauen und nicht auf dieser dünnen Datenlage sofort Schlüsse ziehen...
              … aber ELSTER muss sich ja nicht verkaufen.
              Hallo ulfzell1,

              da habe ich so meine Zweifel, wenn ich manchmal so erlebe was kommerzielle Programme für Macken haben oder Fehler haben.
              Ein kostenloses Programm hat natürlich grundsätzlich weniger Komfort und bietet ähnlich wie bei den Papiervordrucken nur eine Eingabehilfe.
              Man geht auch davon aus das Körperschaften oft beim Steuerberater gut aufgehoben sind, die mit dem bundesweiten DATEV-Programm arbeiten.

              Aus eigener Erfahrung kann ich noch sagen, dass es natürlich schwierig ist aus der Ferne immer richtige Tipps zu geben, weil man nie alle Eintragungen vor sich hat.

              Tschüß

              Kommentar


                #8
                AW: KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

                Ein auf Null abgerundeter Betrag bedeutet ja nicht NICHTS, sondern kann Beträge bis zu 0,99 umfassen. Insofern besteht doch ein Unterschied zwischen Null und Nichts.

                Gruß
                Bolletax

                Kommentar


                  #9
                  AW: KSt 2018 - unerwünschte Anlage OG

                  Zitat von Bolletax Beitrag anzeigen
                  Ein auf Null abgerundeter Betrag bedeutet ja nicht NICHTS, sondern kann Beträge bis zu 0,99 umfassen...
                  Hallo Bolletax,

                  dann wird aber ab der Stelle auch kein irreführender Fehler kommen, wenn derjenige weiß, das dort ein Wert reingehört.

                  Tschüß

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X