Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Überhöhte Freistellungen erteilt

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.05.2007
    Beiträge
    9

    Standard Überhöhte Freistellungen erteilt

    Ich habe das Problem, dass ich in meiner Schusseligkeit, über die verschiedenen Banken hinweg, insgesamt zu hohe Freistellungsaufträge verteilt hatte. Am Ende habe ich als Alleinstehender also Freistellungen in Höhe von 856,21 Euro genutzt. Außerdem hatten zwei Banken die Kirchensteuer nicht abgeführt.

    Muss ich nun von jeder Bank Jahressteuerbescheinigungen anfordern, auch von den Banken bei denen alles korrekt gelaufen ist, und in die Anlage KAP eintragen?

    Wie erkläre ich es dem FA und wo trage ich das alles ein?

    Im voraus herzlichen Dank für Eure hilfe!

    Gruß
    Djimbo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    439

    Standard AW: Überhöhte Freistellungen erteilt

    Dem Finanzamt einfach alle Kapitalerträge erklären und ggf. Belege (z. B. Erträgnisaufstellungen, Kontoauszüge) beilegen. Sofern Steuern von den Zinsen einbehalten wurden, die Steuerbescheinigungen beilegen (im Original). Bei nichteinbehaltenen Steuern werden keine Steuerbescheinigungen ausgestellt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ronald

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •