Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Thema: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    Wenn es wirklich nur darum geht, dass die Erklärung bearbeitet wird, warum dann nicht einfach auf den Vorschlag eingehen, den AG1971 von der Homepage der Bayrischen Landesfinanzverwaltung zitiert hat?

    Vorerst auf den neuen Verlust / den Verlustvortrag als eigenständigen Bescheid verzichten und dafür schon einmal einen Bescheid (unter Vorbehalt der Nachprüfung - also sofort änderbar, wenn die Programme funktionieren) bekommen?

    Natürlich kenne ich jetzt nicht die ganze Geschichte, da der gelöschte Beitrag - nun ja - gelsöcht ist.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    3.287

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    der Beitrag enthielt eine (relativ kontextfreie) Schimpftirade.

    die präsentierte Wortwahl gehört so aber echt nicht in ein öffentliches Nutzerforum und das hat auch überhaupt nichts mit der Kritikfähigkeit des 'Systems' zu tun, nur mit Umgangsformen.

    ich habe durchaus Verständnis, wenn man mal Dampf ablassen muß, aber 'geltendes Recht' setzt man so wohl eher nicht durch. . .

    ich schlage vor, wir kehren zu den tatsächlichen Problemen zurück. ;-)

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    "feucht"-Gebiet Nord-Osten
    Beiträge
    6.652

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    Hallo Falzo,
    Zitat: ich schlage vor, wir kehren zu den tatsächlichen Problemen zurück. ;-)

    Richtig, ich auch!
    PN an Sabre bzgl. gelöschtem Eintrag ist unterwegs.

    Ich habe ihn auch nur gemeldet, löschen kann ich nicht, aber meine Meinung, und wohl auch Deine, wurden geteilt.

    Zurück zum Problem der NICHTBERECHNUNG!

    Gruß stiller
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    2

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    Hallo,

    ich haben Verlustvortrag aus 2008 und auch Gewinne in 2009.
    Auf meinen Einspruch wegen nicht Verrechnung der Verlustvortrages schreibt meine
    Bearbeiterin vom FA München am 02.09.2010 wörtlich:

    "Die Verrechnung des auf den 31.12.2008 festgestellten Verlustvortrages mit den Einkünften aus Kapitalvermögen 2009 ist derzeit auf bisher fehlender Software noch nicht möglich.
    Ihr Einkommenstuerbescheid 2009 wird sich jedoch auch nach der Verrechnung nicht ändern, da auch unter Berücksichtigung des vortragsfähigen Verlustes die Besteuerung nach dem allgemeinen Tarif nicht günstiger ist."

    Dann werde ich noch gebeten den Einspruch zurückzunehmen.

    Berechnen geht also immer noch nicht. Aber was soll der zweite Satz?
    Versteht das einer? Was für ein allgemeiner Tarif?

    danke, bert1

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Beiträge
    435

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    Die "normale" Steuer wird nach § 32a Einkommensteuergesetz (EStG) berechnet.
    Für die Abgeltungssteuer gibt es den § 32d EStG.

    Der Gedankengang scheinen wohl zu sein:
    "Wenn jemand Altverluste mit laufenden Gewinnen verrechnen will, wird daraus ein nach § 32a EStG steuerpflichtiger Vorgang mit Spitzensteuersatz, der NICHT auf 25% begrenzt ist." Da man in Bayern wohl bisher noch nie einen Verlust anrechnen konnte, mangelt es an entsprechend praktischer Erfahrung.

    Mein Bescheid wurde gerechnet:
    Altverlust von laufenden Aktiengewinnen abgezogen, übersteigende Aktiengewinne der Abgeltungssteuer mit 25% unterworfen. Jeder € Verlustvortrag hat damit 25 Cent Kapitalertragsteuer "zurückgeholt".

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    2

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    Zitat Zitat von Aron Beitrag anzeigen
    Mein Bescheid wurde gerechnet:
    Altverlust von laufenden Aktiengewinnen abgezogen, übersteigende Aktiengewinne der Abgeltungssteuer mit 25% unterworfen. Jeder € Verlustvortrag hat damit 25 Cent Kapitalertragsteuer "zurückgeholt".
    so hatte ich es mir auch vorgestellt. Und dazu brauchen die ein Programm und stapeln lieber Einsprüche, das schafft man doch mit jedem Taschenrechner:
    wenn Gewinn grösser Verlustvortrag: Guthaben: Verlustvortrag*0,25*1,055, neuer Vortrag 0
    wenn Gewinn kleiner Verlustvortrag: Guthaben: Gewinn*0,25*1,055, neuer Vortrag: alt - Gewinn

    gruss bert1

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    Dabei würden Sie sich vor allem im nächsten Jahr freuen, da durch die personelle Berechnung des Bearbeiters, Ihr Verlustvortrag (aus Sicht des PCs) immer noch nicht aufgebraucht ist . . .

    Nebenbei: aktueller Stand aus NRW:
    Es laufen alle Fälle maschniell durch außer Fälle mit Altverlusten, die verrechnet werden sollen, mit gleichzeitigen Neuverlusten auf der Anlage SO. Aber hier könnte dann tatsächlich der Taschenrechner des Bearbeiters weiterhelfen - zumindest bei den Neuverlusten.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2010
    Ort
    Süd-Osten des Ostens
    Beiträge
    284

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    Zur Info:
    In der Zeitschrift eGouvernment Comuting 8/9-2010 vom 16.08.10 ein kurzer Artikel zum Thema Elster und KAP auf Seite 5


    SOFTWARE STREIKT - Steuerrückzahlungen müssen warten

    Mit Elster. . . gelten Finazverwaltungen als e-Governmet Vorreiter.
    Ausgerechnet eine Softwarepanne lässt rund EINE MILLION Bürger auf ihren Steuerbescheid warten. Der schwarze Peter wird zwischen Berlin und den Ämtern munter hin- und hergeschoben.
    Betoffen sind alle die in ihrer Steuererklärung 2009 die Anlage KAP ausgefüllt haben. Und da steikt der Amtscomputer. Die Steuerrückzahlungen verzögern sich schon seit Monaten.

    Verantwortlich für die Software zur Anlage KAP ist lt. Medienberichten das Finanzministerium in NRW.

    Ein Sprecher sagt das die Software in soweit sei "auch die letzten Einzelfälle" berechnen zu können (ALSO MITTE SEPTEMBER - JETZT). Aber selbst wenn es so kommt müssen Anleger ausserhalb von NRW womöglich noch länger warten. "Wann der Einsatz in den anderen Ländern erfolgt, liegt in deren eigenem Ermessen" sagte der Sprecher.

    Für die Programmierung seien "detailierte fachliche Vorgaben" durch das Bundesfinazministerium (BMF) nötig gewesen die erst Ende Dezember 2009 verschickt worden sein. Das BMF weisst die Vorwürfe zurück, ein Entwurf habe vorgelegen.
    Die Probleme sind übrigens bereits seit Anfang des Jahres bekannt. . .
    LG MAX v S.

    (Seit 2003 Elsternutzer im Selbstversuch)

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    Schön wäre es ja, wenn die Finanzverwaltungen selber diese Informationen raus geben würden. . .

    Aber auch wieder nur halbe Wahrheit. Betroffen sind nicht alle, die eine Anlage KAP eingereicht haben, sondern nur diejenigen, die VERLUSTE aus privaten Veräußerungsgeschäften hatten oder Verlustvorträge zu privaten Veräußerungsgeschäften aus den Vorjahren hatten.

    Der normale Anleger, der sein Festgeldkonto, seinen Bausparvertrag und sein Sparbuch hat, kann schon seit mehreren Monaten bearbeitet werden (zumindest in NRW, die ja mal wieder an allem Schuld sein sollen).

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    117

    Standard AW: FA kann aktuell Steuer nicht berechnen!

    Zitat "Der normale Anleger, der sein Festgeldkonto, seinen Bausparvertrag und sein Sparbuch hat, kann schon seit mehreren Monaten bearbeitet werden (zumindest in NRW, die ja mal wieder an allem Schuld sein sollen). "

    Das geht auch in Hessen (Mai 2010).
    Gruß Katja

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •