Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    Bei Elster Formular werden die Übermittlungsdaten im Ausdruck für die eigenen Unterlagen oben rechts in dem Feld, in dem das Finanzamt sonst den Eingangsstempel setzen würde, mit angezeigt.

    Bei einigen kommerziellen Programmen wird dies genau so gemacht (alternativ lassen sich auch Übermittlungsprotokolle ausdrucken). Ob es so etwas auch unter Steuerfuchs gibt bzw. wo man das finden kann, kann natürlich nur der Hersteller verraten - nicht das Forum zu ELSTER.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    15

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    Ok, tatsächlich ist bei Steuerfuchs dieser Eintrag zu finden:

    Der Entwurf wurde über die Abgabemethode "Basis" am 13.02.2011 17:52 rechtswirksam abgegeben.
    Ihr Transferticket: 000000452106820XXXX

    Allerdings ist dies ja letztendlich noch keine klare Bestätigung seitens des Finanzamtes, dass die Erklärung dort auch ordentlich angekommen ist und darum geht es mir ja. Was das Programm, das es übermitteln soll anzeigt ist relativ und keine Bestätigung für den tatsächlichen Eingang.
    Wie bereits gesagt, ich dachte, bzw. hatte gehofft das die Anmeldung bei Elster Online dazu dient, dort den Status einsehen zu können, also Erklärung eingegangen, Erklärung in Bearbeitung, etc...
    Geändert von MCP (15.02.2011 um 09:04 Uhr)

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.086

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    Hallo,

    ein Übermittlungsdatum mit Uhrzeit und ein Transferticket mit dem sogenannten 19-stelligen Hashcode sind eigentlich Beweis genug, dass deine Erklärung "ordentlich" elektronisch angekommen ist, wenn das Finanzamt jedem eine persönliche Rückantwort schickt, dann kann es in dieser Zeit keine Erklärungen verarbeiten....

    Wer seine Erklärung auf Papier abgibt und sie in den Briefkasten des Finanzamtes einwirft, kann auch davon ausgehen, sie ist beim Finanzamt eingegangen.

    Tschüß

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    15

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    Es geht nicht um persönliche Benachrichtigung, aber wenn die Übermittlung schon elektronisch geschieht, wäre der Aufwand doch gering unter Elster Online die Erklärung als eingegangen anzuzeigen. Beruht ja schließlich alles auf klar zuzuordnenden Steuernummern.

    Ist der Hashcode eine vom Finanzamt generierte Nummer? Wenn ja, bedeutet das ja in der Tat so viel, wie die Erklärung ist dort auch eingegangen und die Übermittlung hat offensichtlich funktioniert!

    Der Vergleich mit der Briefsendung ist quatsch, da ich es ja genau aus diesem Grund so nicht mehr mache um neue Vorteile zu nutzen und das wäre unter anderem z.B. die Eingangsbestätigung.
    Aber scheinbar ist bisher das gesparte Porto der einzige Vorteil! ;-(

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.086

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    Hallo,

    wozu dient das ElsterOnlinePortal ?
    Es ist eine Möglichkeit betriebssystemunabhängig und ohne Software Steuererklärungen zu erstellen und zu übermitteln.
    Hinzu kommen unzählige Programme als Software, um Steuererklärungen zu erstellen und zu versenden.
    Auch dein verwendetes Programm steuerfuchs hat dir mitgeteilt deine Versendung war erfolgreich, was willst du mehr...
    Das ElsterOnlinePortal ist also nicht das elektronische Postfach des Finanzamtes.

    Tschüß

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    15

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    Zitat Zitat von holzgoe Beitrag anzeigen
    Möglichkeit betriebssystemunabhängig und ohne Software Steuererklärungen zu erstellen und zu übermitteln.
    Ach ja? Wie macht man das mit dem Mac? Das hab ich versucht herauszufinden, bevor ich die Erklärung erstellt habe!

    https://www.elster.de/anwenderforum/showthread.php?t=27608

    Eine Software kann mir viel erzählen, aber das ist keine klare Bestätigung das es auch ordentlich beim Empfänger angekommen ist, genau das würde ich eben vom Finanzamt bei einer Elster Online Anmeldung erwarten, hab ich doch nun schon oft gesagt.

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Beiträge
    435

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    @MCP
    Das Online-Portal ist für mein Verständnis die Krücke für alle Windows-Verweigerer. ;-)
    Im Portal ist das enthalten, was ein Unternehmer (Umsatzsteuer-Voranmeldung) bzw. ein Arbeitgeber (Lohnsteueranmeldung, Lohnsteuerbescheinigung) unbedingt auf Grund gesetzlicher Vorgaben elektronisch machen muss. Das die Authentifizierung einem den Zutritt ins Online-Portal ermöglicht, ist wohl eher eine "Zugabe" für den privaten Benutzer, von der man NOCH nichts hat.

    Wenn mein ELSTER (bzw. entsprechende Software) mir mit Sperrvermerk "ist übertragen am..." bestätigt, dass der ELSTER-Server die Daten entgegengenommen hat, muss ich auch davon ausgehen können, dass die Daten ihr Ziel erreichen.

    Die Vorteile der elektronischen Steuererklärung aus meiner Sicht:
    -Übernahme aller persönlichen Daten aus dem Vorjahr (ab dem 2. Jahr),
    -Man sieht alle Eintragungen aus dem Vorjahr bei Datenübernahme (ab dem 2. Jahr),
    -Plausibilitätsprüfung des Falles (Wenn was fehlt wird darauf hingewiesen, weniger Rückfragen durch das Finanzamt),
    -Keine Erfassungsfehler beim Finanzamt,
    -Schnellere Bearbeitung durch das Finanzamt,
    -Einfacher Abgleich der gesendeten und der vom Finanzamt letztendlich verarbeiteten Daten.

    Eine Authentifizierung brauche ich dafür allerdings nicht - damit spare ich mir letztendlich nur einige Seiten Ausdruck und wie schon erwähnt wurde gilt die elektronisch unterschriebene Erklärung bereits mit der Übertragung als "beim Finanzamt eingegangen", während die komprimierte + per Hand unterschriebene Papiererklärung erst im Finanzamt "da ist wenn sie den Eingangsstempel bekommt".

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    Zitat Zitat von Aron Beitrag anzeigen
    -Schnellere Bearbeitung durch das Finanzamt,
    Schön wär's, aber das ist ein anderes Thema...

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    15

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    Zitat Zitat von Aron Beitrag anzeigen
    @MCP
    Das Online-Portal ist für mein Verständnis die Krücke für alle Windows-Verweigerer. ;-)
    Im Portal ist das enthalten, was ein Unternehmer (Umsatzsteuer-Voranmeldung) bzw. ein Arbeitgeber (Lohnsteueranmeldung, Lohnsteuerbescheinigung) unbedingt auf Grund gesetzlicher Vorgaben elektronisch machen muss. Das die Authentifizierung einem den Zutritt ins Online-Portal ermöglicht, ist wohl eher eine "Zugabe" für den privaten Benutzer, von der man NOCH nichts hat.
    Na also, bringt dem normalo Privatanwender also wirklich gar nichts, ist doch mal ne klare Aussage.

    Die Vorteile, die du aufzählst, beziehen sich ja wohl auf die Nutzung der Elster Formulars und alles was du da aufzählst und noch viel mehr kann der Sparfuchs ja sowieso, deswegen habe ich mich auch dieses Mal doch dazu entschieden es so zu machen und nicht mit dem Formular unter Windows auf dem Mac!

    Edit: Und das die das hier in dem Forum nicht mal hin bekommen, das die Zitate ordentlich angezeigt werden ist doch auch ne Krankheit!

  10. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    2.858

    Standard AW: Basis Übermittlung per Steuerfuchs

    Zitat Zitat von MCP Beitrag anzeigen
    Edit: Und das die das hier in dem Forum nicht mal hin bekommen, das die Zitate ordentlich angezeigt werden ist doch auch ne Krankheit!
    Nein, das ist gewollt. Wurde hier auch schon mehrfach begründet, damit will man das Forum für Spammer und andere Nutzer unattraktiver machen, wenn Links nicht direkt nutzbar sind. Außerdem kann dadurch das Forum (angeblich) nicht für diese Links haftbar gemacht werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •