Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber da!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    6

    Ausrufezeichen Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber da!

    Ich bin zur Zeit extrem genervt durch Elsterformular zu 2009.

    Obwohl ich alle Angaben zu meiner Ehefrau korrekt ausgefüllt habe (Zeilen 13 bis 18 sind korrekt ausgefüllt, einschliesslich Steuer ID meiner Frau) markiert das Programm die Zeilen 14 (Vorname meiner Frau) und 19 (Das Erste Feld, Zusammenveranlagung) rot. - Das sind die beiden einzigen rot markierten Felder im Hauptvordruck.

    Als Fehlermeldung erhalte ich den Hinweis, dass Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen würden... - Es ist aber alles vorhanden, denn meine Frau und ich lassen uns von Anfang an getrennt veranlagen. - Meine Frau hat ihre Steuererklärung von 2009 bereits längst eingereicht und alles bestätigt bekommen.

    Was mich furchtbar ärgert ist, dass das Programm es nicht akzeptieren will, dass ich mein Kreuz in Zeile 19 nicht ins erste Kästchen, sondern ins zweite Kästchen gemacht habe. - Korrekterweise, für die Getrennte Veranlagung, so wie meine Frau und ich das schon immer getan haben.

    Jetzt kann ich wegen diesem $&%(&)!-Fehler meine Steuererklärung nicht zum Finanzamt hoch laden????

    Ich bitte unverzüglich um eine neue Version mit einer Fehlerbehebung!

    Vor Freude hüpfend,

    Rumpelstilz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.308

    Standard AW: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber

    Hallo Rumpelstilz,

    bei getrennter Veranlagung darfst du gar keine Angaben zur Ehefrau machen (außer Zeile 19, eigentlich ist aber auch das eine Angabe zu dir selbst).

    MfG Stefan

  3. #3
    bavaro
    Gast

    Cool AW: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Ich bin zur Zeit extrem genervt durch Elsterformular zu 2009.

    Obwohl ich alle Angaben zu meiner Ehefrau korrekt ausgefüllt habe (Zeilen 13 bis 18 sind korrekt ausgefüllt, einschliesslich Steuer ID meiner Frau) markiert das Programm die Zeilen 14 (Vorname meiner Frau) und 19 (Das Erste Feld, Zusammenveranlagung) rot. - Das sind die beiden einzigen rot markierten Felder im Hauptvordruck.

    Jetzt kann ich wegen diesem $&%(&)!-Fehler meine Steuererklärung nicht zum Finanzamt hoch laden????

    Ich bitte unverzüglich um eine neue Version mit einer Fehlerbehebung!

    Vor Freude hüpfend,

    Rumpelstilz
    Hallo Rumpelstilzchen,

    also, getrennte Veranlagung, Frau hat schon Steuerbescheid 2009, dann kann es nur die Erklärung für dich sein. In dieser haben Angaben zur Frau nichts zu suchen.
    Es sind nur d e i n e Daten einzutragen. Lass das Kreuz in Zeile 19 weg.
    Lösche die beanstandeten Eintragungen und lass die Plausi laufen. Vielleicht kannst du dann nochmal vor Freude hüpfen.

    Auf eine Software ElsterFormular, speziell für Rumpelstilz, wirst du vergebens hoffen.

    MfG
    bavaro

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    6

    Daumen runter AW: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber

    Hallo Zusammen!

    Vielen Dank für den Hinweis. - Ich werde das gleich mal ausprobieren.

    Trotzdem erscheint es mir unlogisch, denn wofür mache ich denn das Kreuz da?

    Ausserdem bin ich ja verheiratet und ich denke, ich bin gesetzlich verpflichtet, korrekte Angaben in meiner Steuererklärung zu machen. - Also muss ich doch wenigstens das Datum der Hochzeit, Namen der Frau und ähnliches eintragen.
    Von mir aus auch die Steuer-ID meiner Frau. - Aber damit hört es dann auch für mich auf, den Rest findet das Finanzamt inden Unterlagen meiner Frau, dafür ist das Kreuz "getrennte Veranlagung" da.

    Mache ich keine Angaben zu meiner Frau, tue ich ja so, als würde sie nicht existieren, was völliger Schwachsinn ist. Außerdem verstoße ich so doch gegen die Wahrheitspflicht gegenüber dem Finanzamt. - Das ist doch Käse!


    Ich werde trotzdem mal versuchen, was ihr mir empfehlt, aber ich betrachte dieses Verhalten eindeutig als Fehler der Software (wenn das funktioniert). Und ausserdem schicke ich euch die Polizei auf den Hals, die mir dann wegen Falschangaben die Bude stürmen will, einverstanden?

    Servus, der

    Rumpelstilz

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.308

    Standard AW: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber

    Hallo Rumpelstilz,

    >>>Trotzdem erscheint es mir unlogisch, denn wofür mache ich denn das Kreuz da?

    Deshalb sollt du ea ja auch machen, einen anderen Sinn gibt es nicht dafür. Die Antwort von bavaro war in diesem Punkt falsch.


    >>>Mache ich keine Angaben zu meiner Frau, tue ich ja so, als würde sie nicht existieren

    So ist es ja - steuerlich gesehen - auch, bei getrennter Veranlagung.
    Deine Ehefrau bringt dir übrigens allenfalls Vorteile, daher kann ein verschweigen dieser nicht schlimm sein; die Polizei wird also deshalb nicht tätig werden.

    MfG Stefan

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    6

    Pfeil AW: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber

    Zitat Zitat von bavaro Beitrag anzeigen
    Hallo Rumpelstilzchen,

    also, getrennte Veranlagung, Frau hat schon Steuerbescheid 2009, dann kann es nur die Erklärung für dich sein. In dieser haben Angaben zur Frau nichts zu suchen.
    Das ist in meinen Augen Quatsch. Wenn ich in einem offiziellen Formular Angaben zu einer Ehefrau machen soll, dann habe ich das zu, wenn ich verheiratet bin.
    Es sind nur d e i n e Daten einzutragen.
    Mit welcher Begründung? Da steht NIRGENDWO, dass ich die Daten meiner Frau bei getrennter Veranlagung einfach weglassen darf. - Das ist so nicht korrekt.
    Lass das Kreuz in Zeile 19 weg.
    Auch das ist wieder Quatsch, denn ich bin ja gesetzlich verpflichtet, dem Finanzamt korrekte Angaben zu machen.
    Lösche die beanstandeten Eintragungen und lass die Plausi laufen. Vielleicht kannst du dann nochmal vor Freude hüpfen.
    Eher nur kopfschüttelnd, wegen der Unlogik und rechtlich inkorrekten Angaben, die das Programm fordert.

    Auf eine Software ElsterFormular, speziell für Rumpelstilz, wirst du vergebens hoffen.

    MfG
    bavaro
    Ich hoffe eher auf ein korrektes Formular, für ALLE... - Nicht nur für mich.

    Trotzdem Danke für deinen Ratschlag. Wenn er mir in dem Fall hilft, soll es mir recht sein. - Hunderttausende werden dann wohl schon vor mir diesen abstrusen Weg gegangen sein... - Meine Hoffnung: Ich bin nicht allein!

    Servus,

    Rumpelstilz (Der Formularhasser)

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    6

    Böse AW: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber

    Hallo Stefan,

    Zitat Zitat von reckoner
    >>Hallo Rumpelstilz,

    >>>Trotzdem erscheint es mir unlogisch, denn wofür mache ich denn das Kreuz da?

    >>Deshalb sollt du ea ja auch machen, einen anderen Sinn gibt es nicht dafür.
    >>Die Antwort von bavaro war in diesem Punkt falsch.
    Hmmm. Aber wenn ich das Kreuz mache, erscheint es mir nur logisch, dass ich auch wenigstens ein paar "Basisangaben" zu meiner Frau mache, damit das Finanzamt die beiden Steuererklärungen auch finden und zusammen abheften kann...

    Also *nur* das Kreuz "getrennte Veranlagung" zu machen, ist auch Käse. Damit weiß das Finanzamt, dass ich verheiratet bin, aber weder mit wem, noch seit wann, noch dessen/deren Steuer-ID. - Eben was ein Finanzamt eben so sinnvoll gebrauchen könnte. - Meine Frau könnte ja ihren Mädchennamen behalten haben, oder ich könnte auch in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung leben (nur mal so am Rande).

    Davon abgesehen hat das Amt die Daten ja schon längst aus den vorangegangen Jahren und Erklärungen. - Es gibt also keinen Grund, sie plötzlich zu "verheimlichen". Damit macht man sich nur unglaubwürdig.


    >>>Mache ich keine Angaben zu meiner Frau, tue ich ja so, als würde sie nicht existieren

    >>So ist es ja - steuerlich gesehen - auch, bei getrennter Veranlagung.
    >>Deine Ehefrau bringt dir übrigens allenfalls Vorteile, daher kann ein verschweigen
    >>dieser nicht schlimm sein; die Polizei wird also deshalb nicht tätig werden.

    >>MfG Stefan[/QUOTE]

    Das ist schon mal erfreulich zu hören, dass deswegen nicht gleich das Rollkommando kommt.

    Jetzt wird es aber gerade aktuell noch besser...

    Das Programm weiss aus irgendwelchen Gründen immer noch, dass ich verheiratet bin. - Vermutlich aus dem Dateinamen, den es sich zwischenzeitlich mal aus den Fingern gesogen hat, denn in den wurde automatisch der Name meiner Frau mit übernommen. - Mit welcher Begründung ist mir allerdings vollkommen unklar...

    Das Ergebnis ist jedenfalls: ich habe sämtliche Hinweise auf eine eventuell existierende Ehefrau aus dem Formular gelöscht (bis auf den Dateinamen) und es kommt weiterhin dieselbe Fehlermeldung, mit rot markiertem Vornamen Feld und rot markierten Feld für gemeinsame Veranlagung.

    Ich tendiere dazu, das immer noch als Softwarefehler zu betrachten...

    Wäre schön, wenn das irgendwie einen Sinn ergeben würde.

    Ich habe das Gefühl, als wäre das Programm von einem Gymnasialschüler im Grundkurs Informatik programmiert worden. - Da gibt es welche, die haben mehr auf dem Kasten als das, was das Programm hier macht.

    Naja, die 55,5 Milliarden haben andere Finanzprofis verschludert. Wenigstens ein Trost...

    Servus ich hüpfe dann mal weiter,

    Rumpelstilz

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.308

    Standard AW: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber

    Hallo Rumpelstilz,

    >>>erscheint es mir nur logisch, dass ich auch wenigstens ein paar "Basisangaben" zu meiner Frau mache, damit das Finanzamt die beiden Steuererklärungen auch finden und zusammen abheften kann...

    Aber warum soll das Finanzamt denn deine Frau finden? Bei getrennter Veranlagung seit ihr zwei komplett unabhängig von einander stehende Personen.
    Keine Ahnung, wofür das extra Kreuz genau ist, ich kann mir aber vorstellen, dass dadurch der Sachbearbeiter quasi einen gesonderten Prüfungshinweis bekommen soll (beispielsweise ob bestimmte Sachen auch halbiert wurden).


    >>>Das Programm weiss aus irgendwelchen Gründen immer noch, dass ich verheiratet bin.

    Dann gibt es auch irgendwo noch ein Eintrag bei Ehefrau (oder gar eine ganze Anlage der Ehefrau). Das Problem hatten wir hier im Forum schon zigmal, und immer war es ein Eingabefehler.
    Die ersten Verdächtigen sind der Hauptvordruck, die Anlage Vorsorgeaufwand und die Anlage Kind (falls vorhanden).

    Ich gebe aber zu, dass Elster in einem solchen Fall wohl den falschen weg geht. Besser wäre es, die Software ginge solange von einer Einelveranlagung aus, bis wirklich die Daten der Ehefrau eingetragen sind.
    Denn dann müsste nur das falsch gefüllte Feld markiert werden, etwa mit der Meldung: "Diese Angabe/Anlage ist nur bei Ehepaaren sinnvoll", und jeder wüßte sofort wo der Fehler liegt.


    >>>Naja, die 55,5 Milliarden haben andere Finanzprofis verschludert. Wenigstens ein Trost...

    Naja, die sind ja zum Glück wieder aufgetaucht, oder noch besser: sie waren eigentlich nie weg. :-)

    MfG Stefan

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    6

    Idee AW: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber

    Problem ist inzwischen gelöst!

    Weil mir die Software zu dusselig war (bereits erstellte Formulare (Anhänge) konnten nicht in ein neues Formular übernommen werden), habe ich mir jetzt die Steuererklärungsformulare wieder as PDF herunter geladen und auf Papier ausgefüllt.

    Das macht keine dummen, unnötigen Checks, die nicht funktionieren und wenn ich ein Formular neu ausfüllen muss, muss ich nicht gleich alle neu ausfüllen.

    Das Finanzamz muss in Punkto Softwareergonomie leider noch verdammt viel lernen!

    Servus,

    Rumpelstilz

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.308

    Standard AW: Fehler im Hauptvordruck: Pflichtangaben zur Ehefrau fehlen angeblich. - Sind aber

    Hallo Rumpelstilz,

    >>>Das macht keine dummen, unnötigen Checks, die nicht funktionieren und wenn ich ein Formular neu ausfüllen muss, muss ich nicht gleich alle neu ausfüllen.

    Naja, dann hat halt dein Sachbearbeiter das Problem. Denn wenn Elster einen Fehler gefunden hat, war ziemlich sicher etwas falsch eingetragen, also jetzt vermutlich auch in den schriftlichen Formularen. Solche Erklärungen mit grundsätzlichen Fehlern soll Elster ja gerade unterbinden, genau dafür gibt es die - vielleicht manchmal etwas pingelige - Plausibilitätsprüfung.

    Das Finanzamt arbeitet im Grunde mit der gleichen Software.

    MfG Stefan

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •