Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    26

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    welche Zeile 10 bzw auf welchem Fomolar meinst du zeile 10?

    danke aber schon mal für die Hilfe!

    also falls du Zeile 10 auf der Anlage Versorgungsaufwand meinst...da habe ich*Ja* angekreuzt*...kreuze ich nein an sind es 380 euro mehr

    also nochmal zusammengefasst

    Erklärung ohne anlage *Versorgungsaufwand * Hausnummer 400 euro
    Mit Versorgungsaufwand und Zeile 10*ja * Hausnummer 270 Euro
    Mit Versorgungsaufwand und Zeile 10 *nein* Hausnummer 650 Euro

    Die Zahnlen stimmen so nicht aber das Verhältniss ungefähr
    Geändert von Campi30 (03.01.2012 um 14:45 Uhr)

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    Anlage Vorsorgeaufwand

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    26

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    habs editiert

    also wenn ich das gleiche Spiel mit der erklärung 2010 mache kommt mal was ganz krasses raus

    Mache ich den Vorsorgeaufwand dazu ( wie gesagt Elster trägt alles automatisch ein, ich mache nur das Kreuz bei *Ja * in zeile 10 bekomme ich 270 euro zurück

    Lasse ich den Vorsorgeaufwand aber weg muss ich 2000 euro nachzahlen....ähhh...bist Du sicher dass man den nicht zwingend angeben muss bzw das Formular ausfüllen??
    Geändert von Campi30 (03.01.2012 um 15:18 Uhr)

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    Man *muss* die Anlage Vorsorgeaufwand nicht ausfüllen. Dann werden aber auch die Versicherungsbeiträge nicht gegengerechnet.

    Sobald man die Anlage Vorsorgeaufwand zu seiner Erklärung hinzufügt, werden die Eintragungen auf der Lohnsteuerbescheingung automatisch übernommen und man kann noch weitere Versicherungsbeiträge eintragen.

    Natürlich *sollte* man die Anlage Vorsorgeaufwand daher hinzufügen, aber man *muss* nicht.

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    26

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    wie erklärst Du dir die Differenz von 2300 euro wenn ich bei der Erklärung 210 diese Anlage nicht einfüge??...iss das nen fehler von Elster?

    Ja und 2009 wären es ja auch ganz schöne Differenzen wie ich weiter oben gepostet habe obwohl ich selbst NICHTS ausfülle.Elster übernimmt nur den Kram von dem Lohnsteuerbescheid und das ist ja nur die Sozialversicherung

    Also kapieren tu ich das nicht....gebe ich 2010 die Steuer ohne diese Anlage ab sagt mir Elster dass ich 2000 Euro nachzahlen muss im gegensatz mit dieser Anlage bekomm ich knapp 300 Euro raus
    Geändert von Campi30 (03.01.2012 um 17:19 Uhr)

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    Wenn keine Anlage Vorsorgeaufwand hinzugefügt wird, werden auch keine Versicherungen berücksichtigt, da diese dann nicht beantragt wurden.
    Elster rechnet nur mit den Daten, die Sie auch in einem Vordruck stehen haben. Wenn Sie die Anlage Vorsorgeaufwand nicht einfügen ignoriert Elster also auch die Eintragungen, die dort theretisch stehen würden / könnten. Unabhängig davon, ob es sich um Eintragungen handelt, die Sie auf der Anlage Vorsorgeaufwand von Hand eintragen würden oder die automatisch aus der Lohnsteuerbescheinigung übernommen werden.

    Elster rechent damit richtig. Wenn Sie nicht alle Daten zur Berechnung angeben, kann natürlich auch nicht das richtige Ergebnis heraus kommen.

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    26

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    ich verstehe ihre Erklärung schon trotzdem gibt es da ein Problem...nochmal zusammengefasst

    2009: Füge ich nur das Formular ein ohne irgendetwas von Hand einzutragen rechnet mir Elster 120 Euro WENIGER aus als ohne das Formular

    2010: füge ich das Formular ein ohne etwas von Hand einzutragen bekomme ich so ungefähr das zurück wie immer...Füge das Formular NICHT ein müsste ich über 2000 nachzahlen

    Kapitalertragsteuer:

    Meine letzte Frage wäre noch folgende

    Auf dem Steuerbescheid 2007 steht in der linken spalte *Kaoitalertragsteuer Zinsabschlag....ich denke dass dies die Steuer ist welche ich für Zinsen zahlen musste nachdem die Freibeträge ausgeschöpft waren

    Wo trage ich diese Zinsen bzw die Steuern in den Formularen 2008-2010 ein?...oder rechnet das Finazamt dies selbst ?
    weil ich kann mich gar nicht erinnern da 2007 was eingetragen zu haben
    Geändert von Campi30 (04.01.2012 um 09:54 Uhr)

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    Anlage Vorsorgeaufwand:

    2009: Warum, es 120 Euro weniger Erstattung sind, verstehe ich wie gesagt, nicht ganz. Ich vermute, dass es an der besagten Zeile 10 liegt.

    2010: Das ist nur logisch. Siehe Beitrag von Sabre.

    Kapitalertragsteuer:

    -> ANLAGE KAP

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    2.858

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    Die Erläuterung von sabre ist richtig, aber im Zusammenhang mit der gestellten Frage nicht vollständig.

    Durch eine Gesetzesänderung AB 2010 werden nur noch tatsächliche Vorsorgeaufwendungen in der Steuererklärung berücksichtigt. Bis 2009 gab es Pauschalen, die grundsätzlich abgezogen wurden, auch wenn keine Versicherungen angegeben sind.

    Für die Lohnsteuer, also den Teil der Einkommensteuer, die Ihr Arbeitgeber monatlich ermittelt und von Ihrem Lohn abzieht, gibt es die Pauschalen weiterhin (wenn Sie nicht durch eine entsprechende Bescheinigung Ihrer Krankenkasse höhere Aufwendungen abgezogen bekommen wollen). Dadurch hätten Sie, wenn Sie keine Krankenversicherung bezahlt hätten, im Nachhinein über die Steuererklärung tatsächlich eine hohe Nachzahlung. Dies trifft z.B. Polizeibeamte oder Soldaten mit freier Heilfürsorge (entsprechende Beiträge gibt es hier im Forum im vergangenen Jahr und sicherlich ab Februar/März wieder...).

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    26

    Standard AW: Krankengeld 1 Monat weniger Erstattung?

    OK...habe ich verstanden

    danke für die Hilfe!!

    nochmal zu Zeike 10

    erklärung 2009

    OHNE versorgunsaufwand: 390 euro
    MIT versorgungsaufwand:270 euro ( Zeile 10 *Ja )
    MIT Versorgungsaufwand: 670 Euro ( zeile 10*nein*

    dann reiche ich halt die anlage ein

    Zur Kapitalertragsteuer

    Mann hat ja einen Freibetrag ( ich glaube 800 Euro als lediger?

    nun habe ich 2008 zinsen und was darüber hinaus geht ( über die Freibetrag ) zahlt man Steuer und Soli

    nun habe ich die anlage KAP vor mir und auf seite 1 Zeile 4 bei *Einnahmen* meine Zinsen eingetragen
    bei*Zinsabschlag* habe ich die Zinsabschlagsteuer eingetragen

    Ist das soweit richtig?

    weil mich wundert es halt dass ich nun wenn ich Elster rechnen lasse fast die ganze Zinsabschlagsteuer zurückbekomme...warum gibt es dann diesen Freibetrag wenn man das , was über den Freibetrag hinausgeht sowieso wiederbekommt?
    Geändert von Campi30 (04.01.2012 um 11:00 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •