Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Auswärtstätigkeit länger als 3 Monate

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    3

    Standard Auswärtstätigkeit länger als 3 Monate

    Hallo,

    ich sitze gerade an meiner Steuererklärung für 2011 und habe eine Frage:

    Ich wurde im letzten Jahr für ca. 6 Monate an einen anderen Standort "ausgeliehen". Meine Firma hat mir die steuerfreien 3 Monate Mehraufwand für Verpflegung bezahlt.

    Was trage ich denn jetzt bei Werbungskosten 1. Auswärtstätigkeit , Verpflegungsmehraufwendungen ein?
    Die gesamten 6 Monate? Die nimmt Elster aber nicht, da es ihm für den angegebenen Zeitraum zuviele Tage wären.
    oder nur die letzten 3 Monate, die ich nicht von meinem Arbeitgeber gezahlt bekommen habe?
    Oder bin ich auf dem totalen Holzweg?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Schönen Gruß
    kein Plan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    3.287

    Standard AW: Auswärtstätigkeit länger als 3 Monate

    nur die ERSTEN drei monate sind anzugeben!
    also genau die, fuer die sie von ihrem arbeitgeber die zuschuesse bekommen haben. denn die werden ja gegen ihre kosten gegengerechnet.

    wenn man die detaillierten angabenform waehlt kann man ein haekchen machen, das besagt, das man zwar laenger gearbeitet hat, aber eben fuer die ersten drei monate die angaben taetigt.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    3

    Standard AW: Auswärtstätigkeit länger als 3 Monate

    Ah, ok, das bring Licht ins Dunkel. Danke

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •