Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Beiträge einer Rentenversicherung, die Pleite ist, steuerlich geltend machen?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    2

    Standard Beiträge einer Rentenversicherung, die Pleite ist, steuerlich geltend machen?

    Hallo,

    kann man den Verlust an eingezahlten Beiträgen aus einer Insolvenz / Pleite / Lizenzentzug einer (privaten) Rentenversicherung in der Steuererklärung steuerlich geltend machen bzw. als Sonderausgaben o.ä. absetzen?

    Vorab schon mal vielen Dank für hilfreiche Tipps, Anmerkungen und Hinweise!

    Viele Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.951

    Standard AW: Beiträge einer Rentenversicherung, die Pleite ist, steuerlich geltend machen?

    Haben Sie die Beitragszahlungen nicht bereits im Jahr der Zahlung steuerlich als Sonderausgabe - Vorsorgeaufwand geltend gemacht?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    2

    Standard AW: Beiträge einer Rentenversicherung, die Pleite ist, steuerlich geltend machen?

    Hallo,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Seit 2004 bis 2010 wurden Beiträge zu einer (zusätzlichen aufgeschobenen) Rentenversicherung gezahlt. Diese Beiträge wurden bisher noch nie als Sonderausgabe in der Steuererklärung geltend gemacht. Der Versicherung wurde die Erlaubnis zur Zeichnung weiterer Verträge entzogen. Die Versicherung befindet sich seit 2011 in der Abwicklung - bisher leider ohne Erfolg für die Versicherten. Kann der Ausfall der gezahlten Versicherungsbeiträge in irgendeiner Weise steuerlich geltend gemacht werden?

    Über weitere Antworten, sowie interessante Diskussionen, würde ich mich freuen!

    Vorab schon mal vielen Dank
    und schöne Grüße!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.413

    Standard AW: Beiträge einer Rentenversicherung, die Pleite ist, steuerlich geltend machen?

    Nein. Ob jetzt Ihr Rentenversicherer, Ihr Arbeitgeber, Ihr Kunde oder der Lieferant Ihrer CD-Bestellung pleite geht, ist doch egal, der Verlust ist in jedem Fall Ihre Privatsache. Abgesehen davon würde sich aufgrund des Insolvenzverfahrens meist auch erst Jahre später herausstellen, ob Sie einen Totalverlust haben oder teilweise noch Geld bekommen.

    Einen Vorteil, wenn man das so sagen darf, haben Sie allerdings. Die Renteneinnahmen wären zu versteuern. Wenn Sie tatsächlich nichts erhalten, gibt es auch nichts zu versteuern.
    Schönen Gruß

    Picard777

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.12.2008
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    439

    Standard AW: Beiträge einer Rentenversicherung, die Pleite ist, steuerlich geltend machen?

    Davon mal abgesehen - ich bezweifle, daß es sich um eine Rentenversicherung handelte. Oft werden z. B. atypische stille Beteiligungen als "Rentenversicherung" verhökert, diese sind jedoch tatsächlich unternehmerische Engagements.
    Mit freundlichen Grüßen

    Ronald

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    8

    Standard AW: Beiträge einer Rentenversicherung, die Pleite ist, steuerlich geltend machen?

    Ronald könnte Recht haben. Für Versicherungen gibt es m.E. einen Ausfallfonds (Protector), der bei Insolvenz einspringt. Das funktioniert so ähnlich, wie bei einer Bankenpleite, bei der die Sparer über z.B. den Einlagensicherungsfonds entschädigt werden.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •