Hallo,
habe in der Tageszeitung eine Warnung der Polizei vor falschen E-Mails entdeckt

-Derzeit erhalten wieder viele Bürgerinnen und Bürger gefälschte E-Mails, die vorgeben, von der Steuerverwaltung zu stammen. Als Absender wird aktuell das Bayerische Landesamt für Steuern vorgetäuscht. In den E-Mails wird behauptet, dass dem Empfänger ein Steuerguthaben zustünde, für dessen Auszahlung aber noch die Bankverbindungsdaten oder Kreditkarteninformationen des Empfängers benötigt würden. Das Finanzamt Schweinfurt weist darauf hin, dass die Steuerverwaltung niemals in einer E-Mail Informationen wie Steuernummer, Kontoverbindungen, Kreditkartennummern, PINs anfordert. Es rät dringend, diese Mails nicht zu öffnen, sondern einfach zu löschen.-

Gruß FIGUL