Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: Einkommenssteuer

  1. #21
    Hagen-Gronert
    Gast

    Daumen hoch AW: Einkommenssteuer

    Zitat Zitat von Foki Beitrag anzeigen
    So habe jetzt alles neu eingegeben und alles ohne Datenübernahme.
    Dadurch ist jetzt kein Fehler mehr aufgetreten.Woran es jetzt gelegen hat kann ich leider nicht sagen.
    Danke an alle die versucht haben mir zu helfen.
    Gruß Foki

    Hallo Foki,

    ~ ~ ich freue mich über Ihren Erfolg. Vielleicht gibt es irgendwelche
    Eintragungen in den vorherigen Formularen, welche mit der Datenübernahme
    die Ursache für die Fehlermeldung waren.

    gez. Hagen - Gronert

  2. #22
    ironman
    Gast

    Standard AW: Einkommenssteuer

    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2013
    Beiträge
    8

    Ausrufezeichen Einkommenssteuererklärung ELSTER

    Hallo,

    habe ein Problem beim Ausfüllen der Einkommenssteuererklärung in ELSTER; Anlage N Zeile 8 fordert die steuerbegünstigten Versorgungsbezüge. Die Zahl 0 wird nicht akzeptiert.
    Was muss ich denn eintragen ?

    Vielen Dank

    (PS: Bin neu, hoffentlich habe ich das richtig gepostet)

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.931

    Standard AW: Einkommenssteuererklärung ELSTER

    Hast Du denn in den Zeilen 29ff unsinnige Beträge stehen? Dann lass diese weg.



    Zitat Zitat von ipod88 Beitrag anzeigen
    (PS: Bin neu, hoffentlich habe ich das richtig gepostet)
    Hier sind wir im Unterforum Elektronische Lohnsteuerbescheinigung (ElsterLohn). Arbeitgeber haben bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses aber mindestens am Jahresende eine Lohnsteuerbescheinigung ans Finanzamt zu übersenden. Einen Abdruck der übermittelten Daten erhält der Arbeitnehmer, der die Zahlen braucht, um seine Steuererklärung erstellen zu können.

    Sollten also bei der Erstellung oder Übermittlung der Elektronischen Lohnsteuerbescheinigung Probleme auftauchen, dann können diese hier gepostet werden.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.982

    Standard AW: Einkommenssteuer

    Wenn man keine Versorgungsbezüge hat nichts eintragen, auch keine 0. Wenn trotzdem ein Hinweis kommt kann es sein, dass auf der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung in einem anderen Bereich ein Wert eingetragen wurde, der Versorogungsbezüge voraussetzt. Dieser Wert muss gelöscht werden.

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2013
    Beiträge
    8

    Standard AW: Einkommenssteuererklärung ELSTER

    Zitat Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
    Hast Du denn in den Zeilen 29ff unsinnige Beträge stehen? Dann lass diese weg.





    Hier sind wir im Unterforum Elektronische Lohnsteuerbescheinigung (ElsterLohn). Arbeitgeber haben bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses aber mindestens am Jahresende eine Lohnsteuerbescheinigung ans Finanzamt zu übersenden. Einen Abdruck der übermittelten Daten erhält der Arbeitnehmer, der die Zahlen braucht, um seine Steuererklärung erstellen zu können.

    Sollten also bei der Erstellung oder Übermittlung der Elektronischen Lohnsteuerbescheinigung Probleme auftauchen, dann können diese hier gepostet werden.

    Hallo,

    nein, Zeilen 29ff sind komplett frei.

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2013
    Beiträge
    8

    Standard AW: Einkommenssteuer

    Zitat Zitat von korsika Beitrag anzeigen
    Wenn man keine Versorgungsbezüge hat nichts eintragen, auch keine 0. Wenn trotzdem ein Hinweis kommt kann es sein, dass auf der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung in einem anderen Bereich ein Wert eingetragen wurde, der Versorogungsbezüge voraussetzt. Dieser Wert muss gelöscht werden.

    Ich habe nichts eingetragen. Dann kommt allerdings diese Fehlermeldung: "Es wurde eine eTIN lt. Lohnsteuerbescheinigung angegeben, jedoch wurde kein Bruttoarbeitslohn (Stkl. 1-5) erklärt. Ggf. ist der Bruttoarbeitslohn mit dem Wert 0 zu erklären (Steuerpfl./ Ehemann)."

    Und wenn ich "0" einfüge, kommt eine erneute Fehlermeldung: "Der Wert 0 ist nicht zulässig!"

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.982

    Standard AW: Einkommenssteuer

    Ich denke, dass das Problem am schnellsten gelöst ist, wenn Sie einfach die Zeilen der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung in Elsterformular mitteilen, in denen Sie Einträge gemacht haben. Auch der Wert 0 ist ein Eintrag.

    Wenn Sie eine eTin eingegeben haben, aber keinen Bruttoarbeitslohn - brauchen Sie dann die elektronische Lohnsteuerbescheinigung überhaupt und warum? Ggf. löschen.
    Geändert von korsika (27.10.2013 um 17:00 Uhr)

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2013
    Beiträge
    8

    Standard AW: Einkommenssteuer

    Zitat Zitat von korsika Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass das Problem am schnellsten gelöst ist, wenn Sie einfach die Zeilen der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung in Elsterformular mitteilen, in denen Sie Einträge gemacht haben. Auch der Wert 0 ist ein Eintrag.

    Wenn Sie eine eTin eingegeben haben, aber keinen Bruttoarbeitslohn - brauchen Sie dann die elektronische Lohnsteuerbescheinigung überhaupt und warum? Ggf. löschen.
    Ich kann die Steuererklärung nicht abschließen, ohne vorher alle Fehler beseitigt zu haben. Der Wert 0 wird nicht akzeptiert.

    Ich habe einen Bruttoarbeitslohn angegeben.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.931

    Standard AW: Einkommenssteuer

    Zitat Zitat von ipod88 Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Bruttoarbeitslohn angegeben.
    Dann musst Du auf alle Fälle auch die Lohnsteuer und den Solidaritätszuschlag eingeben, notfalls mit Null. Solltest Du Mitglied einer Vereinigung sein, die ihre Mitgliedsbeiträge über den Lohnabzug bezahlen lässt, dann musst Du auch die Kirchensteuer ausfüllen, evtl. ebenfalls mit Null.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •