Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Entfernungspauschale - studentische Hilfskraft

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    2

    Standard Entfernungspauschale - studentische Hilfskraft

    Hallo zusammen,

    ich erstelle im Moment meine Erklärung für 2013 und habe ein paar Fragen bzgl. Verlustvortrag.
    Ich habe das gesamte Jahr studiert (Masterstudium) und nebenher als studentische Hilfskraft gearbeitet. Seit Anfang des Jahres bin ich nun berufstätig und möchte für 2013 insbesondere über die Entfernungspauschale einen Verlustvortrag generieren. Es ergibt sich bei mir folgendes Szenario:
    Insgesamt habe ich 66 Tage gearbeitet, wovon ich die Hälfte per Home-Office abgeleistet habe, sodass 33 Tage übrig bleiben. Die Entfernung von meinem Hauptwohnsitz zur Arbeitsstelle beträgt 300km. Natürlich bin ich die Strecke an den 33 Tagen nicht täglich gependelt, sondern bin bspw. für 3 Tage zu einem Kollegen gefahren und habe bei ihm übernachtet. Effektiv bleiben also 11 Tage (also 3300km) übrig an denen ich hin und zurück gefahren bin.
    Was haltet ihr von der Rechnung? Ist diese Interpretation so zulässig und sinnvoll? Und wenn ja, wie trägt man das üblicherweise in Zeile 35 ein? Vielleicht habt ihr ja noch weitere Tipps

    Vielen Dank für die Hilfe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.922

    Standard AW: Entfernungspauschale - studentische Hilfskraft

    Zitat Zitat von Stiefnull Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr von der Rechnung? Ist diese Interpretation so zulässig und sinnvoll?
    Wie Du wirklich gefahren bist kannst nur Du wissen. das gäbe grob geschätzt 2.000 € Werbungskosten. Wieviel hast Du weniger als 2.000 verdient? Nur um eine ungefähre Vorstellung von der Höhe des Verlusts zu haben ...
    Geändert von L. E. Fant (26.10.2014 um 14:36 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    2

    Standard AW: Entfernungspauschale - studentische Hilfskraft

    Das muss ich sowieso noch genau nachschauen, ist genau dokumentiert.

    Für obiges Szenario würde ich das dann folgendermaßen eintragen. Ist das die richtige Vorgehensweise?
    Arbeitstage je Woche: 2
    Urlaubs und Krankheitstage: 8
    aufgesucht an: 33 Tagen
    einfache Entfernung: 300km
    davon mit eigenem PKW: 300km

    Ich habe mehr als 2000€ verdient. Allerdings gibt es auch noch diverse andere Posten, die ich in den Werbungskosten berücksichtigen werde.
    Geändert von Stiefnull (26.10.2014 um 14:49 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    "feucht"-Gebiet Nord-Osten
    Beiträge
    6.622

    Standard AW: Entfernungspauschale - studentische Hilfskraft

    Zitat Zitat von Stiefnull Beitrag anzeigen
    Das muss ich sowieso noch genau nachschauen, ist genau dokumentiert.

    Für obiges Szenario würde ich das dann folgendermaßen eintragen. Ist das die richtige Vorgehensweise?
    Arbeitstage je Woche: 2
    Urlaubs und Krankheitstage: 8
    aufgesucht an: 33 Tagen
    einfache Entfernung: 300km
    davon mit eigenem PKW: 300km

    Ich habe mehr als 2000€ verdient. Allerdings gibt es auch noch diverse andere Posten, die ich in den Werbungskosten berücksichtigen werde.
    Hallo,
    Verlust bedeutet einen negativen GdE (Gesamtbetrag der Einkünfte). Nicht zu verwechseln mir dem ZvE (zu versteuernden Einkommen).
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.551

    Standard AW: Entfernungspauschale - studentische Hilfskraft

    Was denn nun?

    bist du an 33 Tagen die 300 Km einfache Strecke gefahren oder tatsächlich nur an 11?
    Wenn du nur an 11 Tagen gefahren bist, kannst du die Entfernungspauschale auch nur für 11 Tage ansetzen. Das wären dann 990 € Werbungskosten.
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •