Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Möglicher doppelter Wohnsitz - steuerlich absetzbar?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2016
    Beiträge
    4

    Frage Möglicher doppelter Wohnsitz - steuerlich absetzbar?

    Hallo,

    Hier meine Situation:

    Ich habe bis 10/2014 in den USA gelebt, habe ab 11/2014 eine Arbeitsstelle in Deutschland angenommen.
    Meine Frau blieb und arbeitete in den USA noch bis ins 2015 weiter.
    Für diesen Zeitraum ab 11/2014 muss ich eine Lohnsteuererklärung machen.

    Wir haben in den USA geheiratet und das war bereits auch bei meiner Rückkehr 10/2014 nach Deutschland rechtskräftig.
    Nur war meine Frau seit unserer Heirat nicht in Deutschland gemeldet (at also nicht in D gewohnt) und ich lief bei meiner Wiederanmeldung in Deutschland auf Lohnsteuerklasse 1.

    Durch meine Rückkehr nach Deutschland habe ich natürlich auch eine Wohnung bezogen.

    Nun meine Frage:

    Liegt für den Zeitraum ab 11/2014 bei mir ein möglicher Fall von doppeltem Wohnsitz vor?
    Wenn ja, kann ich das steuerlich absetzen und wenn wo trage ich das im ElsterFormular ein?

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Falls das besser in den Thread ElsterFormular passt, könnte das der Admin dahin verschieben?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.965

    Standard AW: Möglicher doppelter Wohnsitz - steuerlich absetzbar?

    Zitat Zitat von Michaelsopa Beitrag anzeigen
    Falls das besser in den Thread ElsterFormular passt
    Meiner Meinung nach passt das überhaupt nicht in ein Elsterforum

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.512

    Standard AW: Möglicher doppelter Wohnsitz - steuerlich absetzbar?

    Du stellst Fragen zum Steuerrecht, die wir dir hier sowieso nicht beantworten dürfen, selbst wenn wir es könnten.

    http://www.finanzen.sachsen.de/1272.html
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2016
    Beiträge
    4

    Beitrag AW: Möglicher doppelter Wohnsitz - steuerlich absetzbar?

    Zitat Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach passt das überhaupt nicht in ein Elsterforum
    Aber da es hier um die Lohnsteuererklärung geht, und die Lösung meines Problems eben der erfolgreiche Eintrag in das ElsterFormular, finde ich ist es das wert, User dazu zu befragen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Du stellst Fragen zum Steuerrecht, die wir dir hier sowieso nicht beantworten dürfen, selbst wenn wir es könnten.

    http://www.finanzen.sachsen.de/1272.html
    Na gut, dann ändern wir die Sachlage mal auf hypothetisch.
    Wenn so ein Fall bestünde, wie sähe die Lösung aus?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.512

    Standard AW: Möglicher doppelter Wohnsitz - steuerlich absetzbar?

    Um dir zu sagen, wo eine doppelte Haushaltsführung eingetragen gehört, was kein Problem wäre, muss zuerst die steuerrechtliche Frage geklärt werden, ob der Tatbestand der doppelten Haushaltsführung vorliegt.

    Das ist ohne Verstoß gegen das Steuerberatungsgesetz hier nicht möglich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Angaben zur doppelten Haushaltsführung gehören in deine Anlage N und zwar in die Zeilen 61 ff!
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •