Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Abfindung - wie muss ich das bei Elster angeben?

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    "feucht"-Gebiet Nord-Osten
    Beiträge
    6.625

    Standard AW: Abfindung - wie muss ich das bei Elster angeben?

    @KathiHo,
    wegen verschieben siehe Beitrag 4.
    Gruss (S)stiller
    STEUERBESCHEIDE SIND NIE EIN MAILANHANG, VIRENGEFAHR!
    Bitte Fragen in das etwa zutreffende Unterforum stellen.
    ELSTER ELektronische STeuer ERklärung.
    Bitte prüfen Sie Ihre Software ständig auf Updates.
    Mein Elster (MEL) wird ab VZ 2020 das non plus ultra sein!
    Das BZST unterstützt auch das Elsterzertifikat, hat aber eigene Bereiche.
    Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. (Dan Rather)

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2017
    Beiträge
    2

    Standard AW: Abfindung - wie muss ich das bei Elster angeben?

    Hallo zusammen,
    ich stehe vor einem ähnlichen Problem. Ich habe eine Abfindung erhalten, die nicht ermäßigt besteuert wurde. Meines Wissens habe ich alles korrekt eingetragen und den Betrag der Abfindung (Der in Nummer 3 einzutragende Bruttoarbeitslohn ist in solchen Fällen um diesen Betrag) entsprechend gemindert. Aber bei mir verwendet er nicht die 5tel-regelung, muss ich die irgendwo noch beantragen? bzw. habe ich das falsche Feld für meine Abfindung verwendet? Ich habe das folgende Feld verwendet: Entschädigungen (bitte Vertragsunterlagen nachreichen), Arbeitslohn für mehrere Jahre. Ist das Nummer 10??

    Vielen Dank für eure Hilfe!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.251

    Standard AW: Abfindung - wie muss ich das bei Elster angeben?

    Aber bei mir verwendet er nicht die 5tel-regelung, muss ich die irgendwo noch beantragen?
    Wer bzw. welches Programm verwendet nicht die Fünftelregelung? ElsterFormular?

    Hattest du einen Eintrag unter Nummer 19 der Lohnsteuerbescheinigung?
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2017
    Beiträge
    2

    Standard AW: Abfindung - wie muss ich das bei Elster angeben?

    Hallo Charlie,

    vielen Dank.. Ja ich habe einen Eintrag bei meiner Lohnsteuererklärung unter der Nummer 19 und wollte dies jetzt hier im Elster Formular eingeben.
    In der Anlage N bei 3. Versorgungsbezüge, Entschädigungen, Arbeitslohn für mehrere Jahre. Ich habe dann dort den Abfindungsbetrag eingegeben und gleichzeitig bei meinem Bruttoarbeitslohn gekürzt. Aber bei der Steuerberechnung hat sich nichts verändert. Das Elster-Formular hat es wie mein normales Gehalt berücksichtigt.

    Vielen Dank & Viele Grüße
    Leo

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.251

    Standard AW: Abfindung - wie muss ich das bei Elster angeben?

    Ich habe dann dort den Abfindungsbetrag eingegeben und gleichzeitig bei meinem Bruttoarbeitslohn gekürzt. Aber bei der Steuerberechnung hat sich nichts verändert. Das Elster-Formular hat es wie mein normales Gehalt berücksichtigt.
    Wenn du den Betrag unter Nummer 19 eingegeben hast, darfst du den Bruttoarbeitslohn unter Nummer 3 nicht kürzen!

    Kürzen darfst du unter Nummer 3 nur, wenn du die Abfindung unter Nummer 10 eintragen willst, wie das in der Ausfüllhilfe (Siehe unten!) empfohlen wird.

    Hat der Arbeitgeber im Lohnsteuerabzugsverfahren keine ermäßigte Besteuerung vorgenommen, tragen Sie bitte den entsprechenden steuerpflichtigen Teil des Bruttoarbeitslohns in die Lohnsteuerbescheinigung
    in die Nummern 9 bis 10 ein. Ihr Arbeitgeber hat diesen Betrag ggf. in Ihrer Lohnsteuerbescheinigung unter Nummer 19 ausgewiesen. Der in Nummer 3 einzutragende Bruttoarbeitslohn ist in solchen Fällen um diesen Betrag entsprechend zu mindern.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •