Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Steuerberechnung in Elster / Kinderfreibeträge

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2014
    Beiträge
    6

    Böse Steuerberechnung in Elster / Kinderfreibeträge

    Hi,

    am 3.4.17 hatte ich meine Steuererklärung zu 99% fertig. Heute am 22.4.17 habe ich noch überprüft und einige Korrekturen in den Zahlen vorgenommen, was auch zu 261 Euro mehr zu versteuerndes Einkommen geführt hat.

    In der vorläufigen Steuerberechnungen erhöht sich meine Nachzahlung aber um 360 (!) Euro.
    Jetzt wird der Kinderfreibetrag nur des ersten der beiden Kinder, dafür auch nur das Kindergeld eines Kindes angerechnet.

    Ich habe auch versucht mit geringerem Einkommen wieder das alte Ergebnis herzustellen, aber das funktionierte nicht.
    Gab es in der Zwischenzeit ein Update der ELSTER Version ?
    Wurde vielleicht ein Bug beseitigt ?

    Bei der Berechnung der Kirchensteuer werden i.ü. die Freibeträge beider Kinder verwendet.

    Hat jemand eine Erklärung ?

    Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.696

    Standard AW: Steuerberechnung in Elster / Kinderfreibeträge

    Naja, für jedes Kind gibts entweder den Kinderfreibetrag oder das Kindergeld. Und zwar immer das was günstiger ist! Wenn jetzt der Kinderfreibetrag plötzlich günstiger ist (bei höherem zu versteuernden Einkommen normal) dann musst Du natürlich das Kindergeld zurückzahlen.

    Darüber gibt es auch schon mehrere Threads im Forum.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.232

    Standard AW: Steuerberechnung in Elster / Kinderfreibeträge

    Bei der Berechnung von Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag werden schon immer die Kinderfreibeträge in Ansatz gebracht und zwar die Jahreswerte!

    Die Günstigerprüfung zwischen Kindergeld und Kinderfreibetrag ist auf die Einkommensteuer beschränkt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •