Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.05.2017
    Beiträge
    7

    Standard Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    Meine Mutter und ich sind in einer Erbengemeinschaft für die Eigentumswohnung meines verstorbenen Vaters.

    Nun weiß ich nicht, was man in dem Fall bei Art der Beteiligung ankreuzen muß. Denn bei allem was ich da so lese, passt nichts.

    Für Hilfe wäre ich da sehr dankbar.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.514

    Standard AW: Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    Handelt es sich um eine vermietete Eigentumswohnung? Falls nein, ist die Erklärung überflüssig.

    Falls ja, dann bist du in ELSTER Formular falsch. Dort gibt es keine Feststellungserklärung - sprich dein Beitrag gehört in das Unterforum EOP oder Fremdprogramme.

    Aber zu deiner Frage:
    Die dritte von Oben müsste passen: Gesellschafter/Gemeinschafter, der nicht Mitunternehmer ist, ohne Haftungsbeschränkung
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.05.2017
    Beiträge
    7

    Standard AW: Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    Das ist eine vermietete Eigentumswohnung.

    Sorry, dann war ich im falschen Forum hier.

    Aber danke für deine Antwort

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    Frage: Welche "Art der Beteiligung" hat ein Erbengemeinschaft, die lediglich ein paar wenige Äcker besitzt und verpachtet?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    5

    Standard Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    Frage: Welche "Art der Beteiligung" haben die Erben einer Erbengemeinschaft, die lediglich ein paar wenige Äcker besitzt und verpachtet?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.277

    Standard AW: Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    Wenn es sich nicht um einen ruhenden landwirtschaftlichen Betrieb handelt, würde ich bei Art der Beteiligung auswählen:

    - Gesellschafter/Gemeinschafter, der nicht Mitunternehmer ist, ohne Haftungsbeschränkung

    Falls der Betrieb noch als ruhender landwirtschaftlicher Betrieb gilt, wäre die Auswahl:

    - sonstiger Mitunternehmer ohne Haftungsbeschränkung

    zutreffend
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.277

    Standard AW: Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    Bitte nicht mehrfach fragen!

    Die Antwort steht hier:

    https://forum.elster.de/anwenderforu...l=1#post244458
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    sorry, hatte kurz nach Einstellung bemerkt, dass des ein "Mein Elster" -Thema ist und dort dann nochmals eingestellt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Danke für die Antwort, die Landwirtschaft wurde definitiv mit viel Aufwand aufgelöst,
    A) also wähle ich: "Gesellschafter/Gemeinschafter, der nicht Mitunternehmer ist, ohne Haftungsbeschränkung"

    Nun ist die erste Steuererklärung nach der Auflösung gefordert. Also existieren nur noch die Äcker der Erbengemeinschaft als gemeinsames Eigentum der Erbengemeinschaft und ein Pachtertrag nach Abzug von Unkosten von unter 100 Euro. Durch 3 geteilt bleiben dann nur noch Kleinbeträge übrig.

    B) Gibt es da vielleicht eine Möglichkeit dass das Finanzamt auf die Erklärung wegen z.B. "Geringfügigkeit" verzichtet? Gibt es da Untergrenzen? Maximal werden Pachteinnahmen von ca. 250 Euro erwartet. Nach dem regelmäßigen Abzug von Kosten bleiben dann etwa 100 Euro oder weniger übrig.

    C) Da im Folgejahr 2017 noch die Rechnung des Steuerberaters wegen Auflösung der Landwirtschaft hinzukommt, ist mit negativen Einnahmen zu rechnen. Wirken die dann auch in Summe negativ bei der einzelnen persönlichen Einkommensteuer?

    Alles in alles ist das doch ein zeitlich hoher Aufwand wegen kleiner Steuer ... Zumindst im ersten Jahr einer solchen Erklärung

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.618

    Standard AW: Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    Hallo hunsrueck,

    zu A. -> richtig

    zu B. -> das kann nur dein Finanzamt entscheiden, wenn es die Erklärung bearbeitet.

    zu C. -> richtig, fragt sich nur, ob bei der geringen Negativ-Summe eine steuerliche Auswirkung beim einzelnen Beteiligten entsteht.

    Tschüß

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.277

    Standard AW: Formular FB - Art der Beteiligung/Beteiligten bei Erbengemeinschaft

    Gibt es da vielleicht eine Möglichkeit dass das Finanzamt auf die Erklärung wegen z.B. "Geringfügigkeit" verzichtet? Gibt es da Untergrenzen?
    Untergrenzen gibt es nicht! Ab dem 2. Jahr ist so ein einfacher Fall auch in wenigen Minuten erklärt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •