Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Thema: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

  1. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    5.790

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    Zitat Zitat von user6556 Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, dass es kein Problem darstellen dürfte, wenn man zwei unterschiedliche Programme verwendet
    Da bin ich ganz Deiner Meinung

    Zitat Zitat von user6556 Beitrag anzeigen
    Ich würde mal tippen, dass die Facebook Werbung unter Feld 22 "Steuerpflichtige sonstige Leistungen eines im übrigen Gemeinschaftsgebiet anssäsigen Unternehmers (§13b Abs. 1 UStG)" aufzuführen ist
    Zeile 22, Feld 846. In Feld 847 musst Du natürlich die Steuer eintragen, das werden 19 % sein.

  2. #32
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    24

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    Ok danke,

    das würde aber dennoch heißen, dass ich eine Umsatzsteuervoranmeldung in dem Zeitraum der Facebook Werbung hätte abgeben müssen (Sofern ich die Hilfe von ElsterFormular zu dem Feld richtig verstehe). Wir reden hier zwar nur von ~3€ Vorsteuer aber dennoch, bereitet mir das etwas Sorgen...

  3. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    5.790

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    Ja, das ist von Voranmeldungszeitraum die Rede. Ist vielleicht etwas unpassend, wenn Du sowieso keine Voranmeldungen abgeben musst.

    Zitat Zitat von user6556 Beitrag anzeigen
    Wir reden hier zwar nur von ~3€ Vorsteuer
    Nein, als Kleinunternehmer redet man nicht von Vorsteuer

  4. #34
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    24

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    Zitat Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
    Ja, das ist von Voranmeldungszeitraum die Rede. Ist vielleicht etwas unpassend, wenn Du sowieso keine Voranmeldungen abgeben musst.
    Ich habe durchaus einen Brief mit dem Beantragen meiner Umsatzsteuer Identifikationsnummer bekommen, indem steht:

    "Voranmeldungen sind nur für die Voranmeldungszeiträume zu übermitteln, in denen die Steuer für innergemeinschaftliche Erwerbe zu erklären ist."

    Ist halt nur die Frage, ob dass auch wirklich ein innergemeinschaftlicher Erwerb ist, es handelt sich ja um eine sonstige Leistung. Aber ich denke und hoffe auch, dass mir mein FA wegen so einem Kleinstbetrag nicht den Kopf abreißen wird.

  5. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    5.790

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    Ich geh davon aus dass Du Voranmeldungen auch in diesem Fall nur machen müsstest, wenn die Steuer im Vorjahr mehr als 1.000 € betragen hätte.

  6. #36
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    24

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    Das Gewerbe habe ich erst letztes Jahr 2017 angemeldet. 2016 hatte ich zwar schon minimale Einnahmen, aber noch kein Gewerbe angemeldet. Steuern musste ich noch nie zahlen, da ich nach wie vor noch weit unter der Grenze bin. Deswegen verstehe ich auch nicht, warum ich laut dem Brief dann eine vierteljährliche Umsatzsteuervoranmeldung bei innergemeinschaftlichen Erwerben machen muss.

    Es ist auch interessant, dass in Zeile 22 in der Anlage UR volle Euro einzutragen sind und hinten im Steuerfeld, keine vollen Euro. Nimmt man dann den abgerundeten Eurobetrag für die 19% Steuer oder den tatsächlichen Betrag?
    Geändert von user6556 (16.04.2018 um 22:42 Uhr)

  7. #37
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    11.110

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    Die BMG für die Steuer ist immer der auf volle Euro abgerundete Nettoumsatz des Anmeldungszeitraums.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  8. #38
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    24

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    In einem Merkblatt zur Besteuerung von Kleinunternehmern vom Finanzamt Bayern steht bei Innergemeinschaftliche sonstige Leistungen:

    "Bezieht der Kleinunternehmer aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat sonstige Leistungen im Sinne des § 3a Abs.2 UStG, unterliegt er in Deutschland der Umsatzsteuer
    und hat Umsatzsteuervoranmeldungen abzugeben. Ein Vorsteuerabzug ist nicht möglich. Der Kleinunternehmer
    hat jedoch die deutsche Umsatzsteuer an das Finanzamt zu entrichten."

    https://www.finanzamt.bayern.de/Wuer...ternehmern.pdf


    Also hätten ja doch für diese eine Rechnung eine Voranmeldung gemacht werden müssen. Von der 1000€ Grenze ist da nichts zu lesen.

  9. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    8.128

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    Hallo user6556,

    der kürzeste Weg für dich ist doch frag dein Finanzamt -> die müssen deinen Fall veranlagen und wegen drei Euro bist du noch kein Ulli .....

    Tschüß

  10. #40
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    24

    Standard AW: Anlage UR und ZM bei Kleinunternehmerregelung

    Zitat Zitat von holzgoe Beitrag anzeigen
    ... frag dein Finanzamt ...
    Ich habe heute bei meinem FA angerufen und weiß nun noch weniger als zuvor. Der erste Mitarbeiter sagte mir, dass ich keine Steuer abführen muss, da es sich um eine sonstige Leistung handelt und dass es da eine Ausnahmeregelung des 13b Paragraphen gäbe. Die Steuer müsse laut ihm nur bei innergemeinschaftlichen Erwerben abgeführt werden, nicht bei sonstigen Leistungen. Er meinte aber, dass er mich noch mit einem zweiten Mitarbeiter verbindet, um das auch wirklich zu bestätigen. Der zweite MA sagte mir, dass ich hierfür eine Voranmeldung hätte abgeben müssen, weil ich ein "US-Signal" habe. Dementsprechend muss dann auch die Steuer abgeführt werden.
    Geändert von user6556 (17.04.2018 um 13:25 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •