Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Elster Formular/Mein Elster

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2018
    Beiträge
    10

    Standard AW: Elster Formular/Mein Elster

    Zitat Zitat von Basteltyp Beitrag anzeigen
    Hallo,
    im Zuge der Rationalisierung sollen nicht mehr Heerscharen von Sachbearbeitern Papierstapel wälzen.
    Daher immer mehr authentifiziert und damit elektronische Weiterverarbeitung möglich.
    Schon klar,
    aber erklären Sie das mal dem Rentner der sich eine PV Anlage aufs Dach gesetzt hat um ein paar € zu sparen oder aus Nachhaltigkeitsgründen, monatliche USt-Voranmeldungenung Gewinnermittlungen etc. elektronisch abgeben muss und nicht auf Nachbarschaftshilfe rechnen darf und daher zu StB gehen muss. Oder einfach Leute, die sich der Digetalisierung entziehen möchten.
    Glauben Sie mir, das sind nicht wenige. Da wurden mE. zu schnell Tatsachen geschaffen.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.256

    Standard AW: Elster Formular/Mein Elster

    Zitat Zitat von Machete Beitrag anzeigen
    .........
    aber erklären Sie das mal dem Rentner der sich eine PV Anlage aufs Dach gesetzt hat um ein paar € zu sparen oder aus Nachhaltigkeitsgründen.......
    Hallo Machete,

    so eine PV-Anlage kostet ja auch allerhand Geld es dauert ja um die 20 Jahre, dass die Anlage sich rentiert, aber wer bei erneuerbaren Energien mit der Zeit geht, warum soll der auch nicht mitmachen bei der Digitalisierung.
    Aber eigentlich gibt es ja für dein Problem den technischen Lösungsansatz, das Philosophieren bringt ja niemanden weiter, weil es immer Befürworter des Pro und Kontra gibt.

    Tschüß

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Azoren
    Beiträge
    277

    Standard AW: Elster Formular/Mein Elster

    Zitat Zitat von Machete Beitrag anzeigen
    Schon klar,
    aber erklären Sie das mal dem Rentner der sich eine PV Anlage aufs Dach gesetzt hat um ein paar € zu sparen oder aus Nachhaltigkeitsgründen, monatliche USt-Voranmeldungenung Gewinnermittlungen etc. elektronisch abgeben muss und nicht auf Nachbarschaftshilfe rechnen darf und daher zu StB gehen muss. Oder einfach Leute, die sich der Digetalisierung entziehen möchten.
    Die sind alle nicht gezwungen worden, ein Gewerbe zu gründen. Wer den Unternehmer spielen will, indem er anfängt, produzierten Strom zu verkaufen, muss sich auch an die Spielregeln für Unternehmer halten.

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2018
    Beiträge
    10

    Lächeln AW: Elster Formular/Mein Elster

    Zitat Zitat von holzgoe Beitrag anzeigen
    Hallo Machete,

    so eine PV-Anlage kostet ja auch allerhand Geld es dauert ja um die 20 Jahre, dass die Anlage sich rentiert, aber wer bei erneuerbaren Energien mit der Zeit geht, warum soll der auch nicht mitmachen bei der Digitalisierung.
    Aber eigentlich gibt es ja für dein Problem den technischen Lösungsansatz, das Philosophieren bringt ja niemanden weiter, weil es immer Befürworter des Pro und Kontra gibt.

    Tschüß
    Bin ganz deiner Meinung, und danke für deine kompetenten Antworten. Den technischen Lösungsansatz nehme ich gerne an, fürs Philosophieren oder für Belehrungen ist hier auch der falsche Ort.

    Gruß

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Elster Formular/Mein Elster

    Zitat Zitat von Machete Beitrag anzeigen
    mir war lediglich bekannt, das Steuerberater ab 2017 nur noch authentisch übermitteln dürfen. Anyway...
    Nur der Vollständigkeit halber: Steuerberater dürfen ab 2017 die Einkommensteuer nur noch authentifiziert übermitteln. Wenn man die Einkommensteuererklärung selbst (also ohne Steuerberater) erstellt, darf man (zumindest für 2017) noch komprimiert übermitteln. Für alle anderen Erklärungen (Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Anlage EÜR) ist FÜR ALLE nur noch die authentifizierte Übermittlung zugelassen.

    Warum weiß wahrscheinlich nur der Gesetzgeber.

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.2018
    Beiträge
    10

    Standard AW: Elster Formular/Mein Elster

    Zitat Zitat von Sabre Beitrag anzeigen
    Nur der Vollständigkeit halber: Steuerberater dürfen ab 2017 die Einkommensteuer nur noch authentifiziert übermitteln. Wenn man die Einkommensteuererklärung selbst (also ohne Steuerberater) erstellt, darf man (zumindest für 2017) noch komprimiert übermitteln. Für alle anderen Erklärungen (Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Anlage EÜR) ist FÜR ALLE nur noch die authentifizierte Übermittlung zugelassen.

    Warum weiß wahrscheinlich nur der Gesetzgeber.
    So ist es, vor 4 Wochen ging auch für 2017 noch alles. Über Nacht nur noch die ESt...

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.347

    Standard AW: Elster Formular/Mein Elster

    Zitat Zitat von Machete Beitrag anzeigen
    So ist es, vor 4 Wochen ging auch für 2017 noch alles. Über Nacht nur noch die ESt...
    Hallo,
    das stimmt nicht
    Ust UstVA müssen schon seit einigen Jahren authentifiziert übermittelt werden

    Gruß FIGUL

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.525

    Standard AW: Elster Formular/Mein Elster

    Warum weiß wahrscheinlich nur der Gesetzgeber.
    Der verabschiedet die Gesetze zwar, aber er macht sie nur selten selbst. Die Entwürfe dafür kommen zumeist aus dem zuständigen Ressort. Es ist kein Geheimnis, dass die Finanzverwaltung die komprimierte Erklärungsform

    am liebsten komplett eingestampft hätte, das war nur in einem Schritt nicht durchsetzbar. Also hat man die authentifizierte Übermittlung soweit verbindlich gemacht, wie das beim Gesetzgeber momentan durchsetzbar war.

    Über die Hintertür geht das sogar ein wenig darüber hinaus. Wer z. B. bei ElsterFormular den Belegabruf nutzt, kann danach auch nur noch authentifiziert übermitteln.

    Ansonsten finde ich die Diskussion hier ziemlich überflüssig, weil nicht wirklich zielführend. Es gibt Härtefallregelungen, es gibt ein Verwandtenprivileg im Bereich der Hilfe in Steuersachen und es gibt genug Rentner, die damit

    kein Problem haben, Tendenz steigend! Der Digitalisierung kann man sich nun mal so wenig entziehen, wie der Verpflichtung, Steuern zu zahlen.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.256

    Standard AW: Elster Formular/Mein Elster

    Hallo,

    siehe Beitrag Nr.22 und Nr.24 -> also sollten wir das Thema schließen.

    Tschüß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •