Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2018
    Beiträge
    15

    Standard Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Hallo, ich möchte mich erkundigen, ob man unbedingt Bahnkosten einsetzen soll oder kann man auf auto (es ist für mich besser) ausweichen.
    Weiterhin möchte ich Fragen, welche Fahrten darf man einsetzen, wenn ich Montags zur Zweitwohnung gefahren bin (dort ist mein Arbeitsort) und Donnerstags zurückgekommen. Darf man diese zwei Fahrten benennen oder muss man nur eine Fahrt angeben? Auch zwischen in der Woche war ich vom Arbeitsplatz zu Nebenwohnung mein Auto benutzt, kann man die Fahrten auch einsetzen? Danke und Gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    12.394

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Da die Entfernungspauschale zur Anwendung kommt, spielt es doch überhaupt keine Rolle, wenn du die Verkehrsmittel korrekt angibst.

    Die Entfernungspauschale für Familienheimfahrten käme auch zur Anwendung, wenn eine doppelte Haushaltsführung vorliegen würde. Dazu hast du aber keine Angaben gemacht.

    Für die Fahrten von der Nebenwohnung zur 1. Tätigkeitsstätte während der Woche kommt in jedem Fall die Entfernungspauschale zur Anwendung.

    Bei den Hin- und Rückfahrten am Montag und Donnerstag gilt letztlich auch die Entfernungspauschale, bei doppelter Haushaltsführung wären die Fahrten nur an anderer Stelle der Anlage N zu erklären.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2018
    Beiträge
    15

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Da die Entfernungspauschale zur Anwendung kommt, spielt es doch überhaupt keine Rolle, wenn du die Verkehrsmittel korrekt angibst.
    Die Entfernungspauschale für Familienheimfahrten käme auch zur Anwendung, wenn eine doppelte Haushaltsführung vorliegen würde. Dazu hast du aber keine Angaben gemacht.
    ... Ich hatte Nebenwohnung gehabt, da ich in der Nähe gearbeitet habe. Hauptwohung lag weit weg. Dazu habe ich ab und zu mal Auto, Bahn benutzt. Hatte ich eine doppelte Haushalt? Ich meine schon, oder?

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Bei den Hin- und Rückfahrten am Montag und Donnerstag gilt letztlich auch die Entfernungspauschale, bei doppelter Haushaltsführung wären die Fahrten nur an anderer Stelle der Anlage N zu erklären.
    ... Ich habe nicht ganz gecheckt, kann ich Hin- und Rückfahrten betrachten?

    Danke und Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.145

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Die Entfernungspauschale richtet sich nach der (einfachen) Entfernung.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2018
    Beiträge
    15

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Danke zunächst für viele Antworten!
    Ich versuche mich anders auszudrücken:

    Ich habe Hauptwohnung in A. In der Stadt B hatte ich Nebenwohnung in Januar und Februar 2017 (nur für Job, da ich dort feste Stelle hatte). Jede Woche montags früh um 6 Uhr morgens pendelte ich zur Stadt B, blieb dort bis Donnerstag (jedes mal mit dem Auto 5 km zwischen Nebenwohnung und Arbeit) und kam zurück zu Stadt A. Als Transportmittel hatte ich entweder Bahn oder Auto für die Fernreisen benutzt. Am Freitag dürfte ich mobil arbeiten am Ort A. Die Kosten für die Zweitwohung habe ich schon ins doppelte Haushalt eingetragen. Ich hoffe es ist korrekt so. Wohin und in welche Höhe kommen Hin- und Rück-Reise-Kosten (Bahn / Auto) ?
    Als Weg zu Arbeit (die Entfernung liegt bei ca. 530 km) oder in doppelte Haushalt?
    In welcher Höhe?

    Bitte um die Unterstützung.
    Danke und Gruß

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    4.863

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Zitat Zitat von melalex Beitrag anzeigen
    Danke zunächst für viele Antworten!
    Ich versuche mich anders auszudrücken:

    Ich habe Hauptwohnung in A. In der Stadt B hatte ich Nebenwohnung in Januar und Februar 2017 (nur für Job, da ich dort feste Stelle hatte). Jede Woche montags früh um 6 Uhr morgens pendelte ich zur Stadt B, blieb dort bis Donnerstag (jedes mal mit dem Auto 5 km zwischen Nebenwohnung und Arbeit) und kam zurück zu Stadt A. Als Transportmittel hatte ich entweder Bahn oder Auto für die Fernreisen benutzt. Am Freitag dürfte ich mobil arbeiten am Ort A. Die Kosten für die Zweitwohung habe ich schon ins doppelte Haushalt eingetragen. Ich hoffe es ist korrekt so. Wohin und in welche Höhe kommen Hin- und Rück-Reise-Kosten (Bahn / Auto) ?
    Als Weg zu Arbeit (die Entfernung liegt bei ca. 530 km) oder in doppelte Haushalt?
    In welcher Höhe?

    Bitte um die Unterstützung.
    Danke und Gruß
    Hallo,

    wöchentliche Heimfahrten gehören zur doppelten HH-führung

    Gruß FIGUL

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2018
    Beiträge
    15

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Zitat Zitat von FIGUL Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wöchentliche Heimfahrten gehören zur doppelten HH-führung

    Gruß FIGUL
    Danke!
    D.h nur die Rückfahrten vom B zu A werden steuerlich geltend gemacht? Die Hinfahrten gehen dann als Entfernungspauschale? Oder die dürfen gar nicht betrachtet werden? Was mit dem täglichen Fahrten Punkt B zu Arbeitstelle?

    Danke und Gruß

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    4.863

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Zitat Zitat von melalex Beitrag anzeigen
    Danke!
    D.h nur die Rückfahrten vom B zu A werden steuerlich geltend gemacht? Die Hinfahrten gehen dann als Entfernungspauschale? Oder die dürfen gar nicht betrachtet werden? Was mit dem täglichen Fahrten Punkt B zu Arbeitstelle?

    Danke und Gruß
    Hallo,

    das wurde schon von Charlie24 und L. E. Fant beantwortet und steht auch so in der Erklärung.
    Was verstehst du hier nicht?

    Gruß FIGUL

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    12.394

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Oder die dürfen gar nicht betrachtet werden? Was mit dem täglichen Fahrten Punkt B zu Arbeitstelle?
    In beiden Fällen gilt die Entfernungspauschale:

    Am Donnerstag die Fahrt nach Hause und am Montag früh die Fahrt nach B müssen zusammen betrachtet werden: einfache Entfernung 530 km x 0,30 € = 159,00 € pro Woche

    Fahrten am Ort B: 3 Tage je Woche x 5 km x 0,30 € = 4,50 € pro Woche
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2018
    Beiträge
    15

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    In beiden Fällen gilt die Entfernungspauschale:

    Am Donnerstag die Fahrt nach Hause und am Montag früh die Fahrt nach B müssen zusammen betrachtet werden: einfache Entfernung 530 km x 0,30 € = 159,00 € pro Woche

    Fahrten am Ort B: 3 Tage je Woche x 5 km x 0,30 € = 4,50 € pro Woche
    Hallo und danke Charlie24 für die Erklärung.
    Hätte ich hier eine andere Alternative? Ich habe für die Bahn je 65-130 Euro ausgelegt. Die Entfernungspauschale liegen quasi im selben Bereich, aber ich frage mich, ob es eventuell andere Möglichkeiten gibt.
    Warum kann ich nicht als Weg zur Arbeit montags Entfernungspauschale einsetzen und am Donnerstags Familienheimfahrten? Also beide zusammen. Es liegt doch ein doppelte Haushaltsführung oder?
    Danke im Voraus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •