Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    106

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Willst Du jetzt ernsthaft (weiter) diskutieren, ob sich eine Entfernungspauschale besser macht als eine Familienheimfahrt?
    Oder vielleicht ob zwei Äpfel günstiger sind als drei Birnen?

    Oder hast Du ganz einfach nicht verstanden, was eine Entfernungspauschale ist?

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    12.513

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Eigentlich möchte er seine Wochenendheimfahrten gern doppelt erklären! Was soll ich mich dazu äußern?
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2018
    Beiträge
    15

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Eigentlich möchte er seine Wochenendheimfahrten gern doppelt erklären! Was soll ich mich dazu äußern?
    Danke allen für Antworten! Ich dachte, dass man doppelt machen dürfte. Wenn ich auch richtigverstanden habe, ist auch für Finanzamt keine Rolle spielen würde wo einfache Fahrten eingetragen werden.
    VG

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    12.513

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Ich dachte, dass man doppelt machen dürfte.
    Auch wenn du schon am Donnerstag praktisch in ein verlängertes Wochenende heim fährst und am Montag wieder an den Arbeitsort, bleibt es eine Wochenendheimfahrt!

    Und erklären solltest du sie bei doppelter Haushaltsführung, wo sie systematisch auch hingehört. Dort gibst du ja auch die anderen Kosten deiner doppelten Haushaltsführung an.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Hallo,

    bin neu hier im Forum und auch, wenn dieses Thema nicht mehr ganz aktuell ist, möchte ich mich hier noch anhängen.

    Mein Anliegen ist ganz ähnlich gelagert, wie das hier besprochene, ist aber nicht identisch. Deshalb meine Frage:

    Mein Zuhause (Lebensmittelpunkt und Wohnanschrift) ist in Stadt A.
    Mein Arbeitsplatz ist in Stadt B. Von meinem Zuhause zum Arbeitsplatz sind es 237 km. Diese Strecke fahre ich natürlich nicht an jedem Arbeitstag.

    Ich arbeite im Schnitt nur an drei Tagen in der Woche, ca. 120 Tage im Jahr.
    Wenn ich arbeite, wohne ich in einem Zimmer bei Freunden im Dorf C.
    Von dort fahre ich zur Arbeit nach Stadt B (35 km), zurück nach C, wieder nach B usw.

    Ist ein Arbeitszyklus zu Ende und ich habe mehrere Tage frei, fahre ich meistens zurück nach Stadt A.
    Beginnt ein Arbeitszyklus, fahre ich wieder nach B, pendele zwischen B und C, bis es wieder zurück nach A geht.

    Das lässt sich anhand meines Dienstplanes alles gut nachvollziehen.
    Aber wie trage ich es in Anlage N ein?

    Da ich keine "doppelte Haushaltsführung", sondern nur ein Zimmer bei Freunden habe, kann ich keine "Familienheimfahrten" eintragen.
    Also habe ich jetzt bei "Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte (Entfernungspauschale)"

    zu meinen 1. Eintrag
    - aufgesucht an 91 Tagen
    - einfache Entfernung in Kilometern 35

    einen 2. Eintrag
    - aufgesucht an Tagen 29
    - einfache Entfernung in Kilometern 237

    hinzugefügt.

    Ist das so in Ordnung?
    Und wo kann ich eine Erläuterung eintragen, die das verständlich macht?

    Freue mich über hilfreiche Antworten.

    Beste Grüsse - elbelo

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    535

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Hallo elbelo,

    interessanterweise findet sich im ergänzten BMF-Schreiben zur Reform des steuerlichen Reisekostenrechts ab 1.1.2014
    (ersetzt das Schreiben vom 30. September 2013) zum Thema Haushalt am Arbeitsort nichts.
    Sehr wohl beim ersten Wohnsitz
    "Eine doppelte Haushaltsführung liegt nur vor, wenn der Arbeitnehmer außerhalb des Ortes seiner ersten Tätigkeitsstätte einen eigenen Haushalt unterhält und auch am Ort der ersten Tätigkeitsstätte wohnt. Die Anzahl der Übernachtungen ist dabei weiterhin unerheblich."

    Gruß Xaver

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.441

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Euch ist schon klar, dass sich die gesamte Diskussion um reines Steuerrecht dreht und nichts mit einer Ausfüllhilfe zu tun hat?
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    535

    Standard AW: Entfernungspauschale (Bahn oder Auto) einsetzen für die Nebenwohnung

    Die Frage ist, ob das reine Zitieren aus einem Schreiben ohne auf die persönlichen Belange eines Pfl..... einzugehen, schon den Tatbestand des § 160 erfüllt.
    Aber natürlich ist es richtig, dass es sich hier um ein Anwenderforum handelt.
    Wenn ich mir so die Beiträge anschaue, sind viele Beiträge in diesem Forum dabei, die keinen wirklichen Bezug zur Anwendung haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •