Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Pauschale Versteuerung kurzfristig Beschäftigter - wie mache ich das?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2018
    Beiträge
    2

    Frage Pauschale Versteuerung kurzfristig Beschäftigter - wie mache ich das?

    Hallo,

    bislang hatte ich Unterstützung im Haus von jemandem, den ich offiziell für einige Monate als Minijob angemeldet hatte.
    Nun habe ich jemanden, der bereits einen vollen Minijob hat, und will ihn daher für einige Tage als kurzfristig Beschäftigten anstellen. Mit der Minijobzentrale ist das im Prinzip schon klar, aber das Finanzamt sagt mir, ich soll pauschal als AG 25% Steuer entrichten. (Was ich gerne tue, das ist nicht das Problem.)
    Frage ist, wie ich das in ELSTER eingeben muss. Gibt's da irgendeinen Guide für solche Minibeschäftigungen? Als Privathaushalt, der nur versucht, seine Haushaltsunterstützung legal korrekt anzumelden und zu versteuern, fühle ich mich überfordert.
    GGf wäre ein kommerzieller Berater, der mich da einmal durchführt, auch eine Option, aber - hey, es geht um einmalig < 1000€, kann doch nicht sein, dass einem deswegen graue Haare wachsen müssen. Oder kennt jemand ein Buch dazu?

    Danke für Eure Hilfe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    7.733

    Standard AW: Meine Frage wurde verschoben

    Hallo doc-ralf,

    mit deiner Frage bist du wahrscheinlich hier besser aufgehoben für fachkundige und kompetente Informationen ->http://www.minijob-zentrale.de/

    Tschüß

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.2018
    Beiträge
    2

    Standard AW: Meine Frage wurde verschoben

    Mit dem Minijob ist alles klar. Ich muss den Helfer als kurzfristig Beschäftigten anstellen, das hat mir auch die Minijobzentrale bestätigt. Nun geht es darum, ich muss laut Finanzamt 25% pauschal Steuer abführen. Wie kriege ich das hin?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    7.733

    Standard AW: Meine Frage wurde verschoben

    Hallo doc-ralf,

    du füllst eine Lohnsteueranmeldung aus.

    Noch einfacher ruf mal bei deinem zuständigen Finanzamt in der Stelle für Arbeitgeber, die sagen dir ob du monatlich oder quartalsweise oder nur jährlich diese Meldung machen sollst.

    Tschüß
    Geändert von holzgoe (18.05.2018 um 09:20 Uhr) Grund: Ergänzung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •