Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: vollzeitige Meisterschule

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2016
    Beiträge
    4

    Standard vollzeitige Meisterschule

    Guten Tag,
    meine Recherce ergab:
    >Bei einer vollzeitigen Bildungsmaßnahme wird die Bildungseinrichtung zu Ihrer ersten Tätigkeitsstätte<
    Wo/wie bringe ich eine vollzeitige selbst bezahlte und versicherte Meisterschule unter ?
    Da wäre die wöchentliche Fahrt zur Pension und wieder heim (je 320Km)
    und tgl. von der Pension zur Schule (je 2Km)
    Was ist mit der Verpflegungspauschale ?
    Eigentlich Zeile 52, aber eine Schule ist doch keine Auswärtstätigkeit.........
    Doppelte Haushaltsführung ? Aber es sind 4 Monate und nicht nur 3.....
    AFBG ist steuerfrei, aber muss es vlt. doch angesetzt/gegengesetzt werden ? Ich habe nur den Zuschuss genommen, nicht das Darlehen.
    Beiträge an die KK weil ich mich selbst versichern musste hab ich in Anlage Vorsorge Nr. 24 und 25 eingetragen.
    Am Liebsten würde ich eine ordentliche Auflistung machen und alles in Anlage N Seite 2 Spalte 44 eintragen
    Inklusive Gebühren, Bücher, Unterkunft usw
    Kann mir wer weiter helfen ?
    Danke
    Geändert von S.Heede (14.06.2018 um 20:56 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.952

    Standard AW: vollzeitige Meisterschule

    Doppelte Haushaltsführung hängt bei einer Fortbildung davon ab, dass ein eigener Haushalt besteht.

    Die Begrenzung des Verpflegungsmehraufwands auf 3 Monate gilt sowohl bei einer Auswärtstätigkeit wie bei Doppelter Haushaltsführung.

    Für die Kosten der Unterbringung und für Familienheimfahrten gibt es diese zeitlichen Einschränkungen ja nicht, an 4 Monaten Dauer scheitert die doppelte Haushaltsführung also sicher nicht.

    Wenn du weiter bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert bist, gehören die Beiträge in den Zeilen 17 ff der Anlage Vorsorgeaufwand erklärt. Die Zeilen 24 ff sind für PKV-Mitglieder.

    Bücher etc. gehören in die Zeile 44 der Anlage, das ist richtig. Für alle anderen Kosten kannst du doch die spezielleren Eintragungsmöglichkeiten der Anlage N problemlos nutzen.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2016
    Beiträge
    4

    Standard AW: vollzeitige Meisterschule

    Danke erstmal für die schnelle Aw @Charlie24
    Ja, ich habe eine eigene Wohnung.
    ok, also Verpflegung 3 Monate bei doppelter Haushaltsführung und Unterkunft + Fahrt unbegrenzt
    Ich bekam vom AA kein Geld und musste ich mich selbst versichern.
    Bekam eine Beitragsbescheinigung, die aber auch elektronisch ans Fa übermittelt wurde.
    Gute Idee mit Zeile 17 Anlage Vorsorgeaufwand, danke.

    Das mit der Fahrt zur Schule (2Km) gehört also in Zeile 31 und 35 ?
    Was ist mit dem AFBG ??
    Eigentlich geschenktes Geld, aber es steht da: Zuschuss Kosten/Lehrveranstaltung und Unterhaltsbeitrag (GRundbedarf).
    Da bin ich mir nicht sicher !?
    Das Darlehen hab ich nicht genommen.
    mfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.952

    Standard AW: vollzeitige Meisterschule

    Das mit der Fahrt zur Schule (2Km) gehört also in Zeile 31 und 35 ?
    Was ist mit dem AFBG ??
    Das mit der Entfernungspauschale würde ich so machen, da ist das doch an dieser Stelle auch verständlich zu erklären.

    Fördergelder nach dem Gesetz zur Förderung der beruflichen Aufstiegsfortbildung -AFBFG- können m. E. zu einer Reduzierung deiner Werbungskosten führen, wobei ich allerdings nicht weiß und ehrlich gesagt auch nicht
    selbst recherchieren möchte, wie sich diese Förderung zusammensetzt. Das musst du schon selbst abklären!

    Klar ist z. B., dass man Zuschüsse im Rahmen des sog. Meister-BaföG von den Aufwendungen abziehen muss.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •