Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    190

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    Wenn man die Steuererklärung für eine andere Person lediglich via ELSTER überträgt (und nicht etwa inhaltlich selber erstellt und/oder dabei mitgeholfen hat), ist das "Datenübermittlung im Auftrag" (und keine "Hilfe in Steuersachen"). Solche Übermittlungen machen ja u.a. auch Service-Rechenzentren und nicht nur Steuerberater. In der Abgabenordnung gibts sogar einen eigenen Paragraphen dafür, was dabei zu beachten ist: http://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__87d.html

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    151

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    Und wer darf Auftragnehmer sein ?

    Mit rechtsverbindlicher Unterschrift ?

    Mit den dort genannten Aufbewahrungspflichten?

    Ich würde es lassen.

    Wenn schon für einen Kumpel, dann nur über ElsterFormular.
    Geändert von Petz1900 (19.07.2018 um 12:38 Uhr)

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2018
    Beiträge
    7

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Wenn der Freund der Verlobte wäre, gäbe es kein Problem. Verlobungen sind allerdings ziemlich aus der Mode gekommen.
    In dem Fall sogar mein Ehemann, um genau zu sein.
    Da es aber um die Steuererklärung für 2017 geht und wir erst seit 2018 verheiratet sind, habe ich es mal so formuliert

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    190

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    Zitat Zitat von Petz1900 Beitrag anzeigen
    Und wer darf Auftragnehmer sein ?
    Meines Erachtens jeder. In § 87 d AO werden dafür jedenfalls keine Einschränkungen genannt.

    Zitat Zitat von Petz1900 Beitrag anzeigen
    Mit rechtsverbindlicher Unterschrift ?
    Naja, kurz zusammengefasst muss man sich als Auftragnehmer halt über Name und Adresse des Auftraggebers versichern, d.h. sich den Personalausweis zeigen lassen. Und dann muss man nachweisen können, dass man genau das verschickt hat, was der Auftraggeber einem gegeben hat. Wie man das machen soll, steht nicht in der AO, aber man könnte sich z.B. einen Ausdruck unterschreiben lassen (und den Auftrag, exakt die Daten aus dem unterschriebenen Ausdruck zu übermitteln). Damit wäre man als Auftragnehmer wohl auf der sicheren Seite. Und der Auftragnehmer muss das alles fünf Jahre lang als Nachweis aufbewahren...

    Sowas geht eigentlich fast nur, wenn man sich persönlich kennt und trifft. "Remote" (als WebService oder so) geht ja schon die Personenfeststellung im Prinzip nur per PostIdent, und wie man einen rechtssicheren Nachweis führen (und aufbewahren) soll, dass man genau das verschickt hat, was man dem Auftraggeber angezeigt hat, weiß ich auch nicht. Manche Online-Steuerprogramme machen's ja trotzdem, aber vielleicht haben die sich ihren ganzen Workflow ISO-9001-zertifizieren lassen oder so...

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.305

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    In dem Fall sogar mein Ehemann, um genau zu sein.
    Da es aber um die Steuererklärung für 2017 geht und wir erst seit 2018 verheiratet sind, habe ich es mal so formuliert.
    Da es aber allein auf den Zeitpunkt der Übermittlung ankommt und nicht auf das Erklärungsjahr, ist das alles überhaupt kein Problem.

    Angehörigen im Sinne des § 15 AO darf man uneingeschränkt Hilfe in Steuersachen leisten.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2018
    Beiträge
    151

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    @mhanft:

    Hm, mag ja sein, dass es gut geht.

    Aber ich hätte meine Zweifel, wenn ein Steuerkundiger behauptet, er hätte dem Steuerunkundigen nur beim Übertragen der Erklärung geholfen.

    Natürlich sonst überhaupt nichts.

    Aber natürlich alles eine Frage der Beweisführung.

    Ich würde es lassen und ElsterFormular nehmen.

    Wenn denn einer gewerbliche Einkünfte hat soll er sich ein Zertifikat holen, dann kann er mit seiner elektronischen Unterschrift übertragen.

    Dabei kann man ja "helfen"

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.07.2018
    Beiträge
    7

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Da es aber allein auf den Zeitpunkt der Übermittlung ankommt und nicht auf das Erklärungsjahr, ist das alles überhaupt kein Problem.

    Angehörigen im Sinne des § 15 AO darf man uneingeschränkt Hilfe in Steuersachen leisten.
    Perfekt!! Vielen Dank!

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.257

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    Zitat Zitat von L. E. Fant Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen dass in Mein Elster zwangsweise ein Profil angelegt werden muss. Wenn man eine Steuernummer hat dann ist es allerdings auch keine schlechte Idee diese anzugeben.
    Hallo,

    meine Antwort bezog sich darauf
    Gibt es eine Möglichkeit, dies auch für meinen Freund über meinen Account OHNE Steuernummer zu tun?
    Vielleicht habe ich da was missverstanden.
    Ausprobieren tu ich es jetzt aber nicht

    Gruß FIGUL

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.704

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    Zitat Zitat von FIGUL Beitrag anzeigen
    meine Antwort bezog sich darauf
    Gibt es eine Möglichkeit, dies auch für meinen Freund über meinen Account OHNE Steuernummer zu tun?
    Ich hab ja jetzt auch nicht nachgeguckt. Aber die Übermittlung ohne Profil und ohne Steuernummer müsste schon möglich sein in Mein Elster. Aus der Formulierung

    Steuernummer nicht zur Hand
    hab ich allerdings geschlossen dass es eine gibt. Dann würd ich die Steuererklärung trotzdem nicht ohne verschicken.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    ist aber für Kanzleien sicher sinnvoll.
    stsu2106 war wohl der Meinung, ohne Profil keine Steuererklärung anlegen zu können. Eine Kanzlei ist sie wahrscheinlich nicht.

  10. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.305

    Standard AW: Zweite Steuererklärung über mein Zertifikat?

    Aber die Übermittlung ohne Profil und ohne Steuernummer müsste schon möglich sein in Mein Elster.
    Nur, wenn man alternativ eine neue Steuernummer beantragt!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •