Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zweitwohnung im Eigenheim versteuern

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2018
    Beiträge
    2

    Standard Zweitwohnung im Eigenheim versteuern

    Guten Morgen Liebe Leute

    ich habe mich hier mal angemeldet, da ich auf Eure Unterstützung hoffe.

    Und zwar stehe ich vor folgenden Herausforderung. Ich habe ein Haus und möchte ein Zimmer für 1-2 Jahre vermieten/untervermieten (gibt es einen Unterschied?).
    WIe gebe ich sowas in der Steuererklärung an? Wenn zum Beispiel das Zimmer insgesamt 100,- monatlich kostet. Wie muss ich das versteuern? Gibt es Untergrenzen, wo ich die Einnahmen nicht versteuern muss bzw. gibt es eine Obergrenze bis wo die Einnahmen steuerfrei sind?


    Und ist es korrekt, dass ich nur den Überschuss versteuern muss? Also Einnahmen und Ausgaben in der Steuererklärung erfassen muss?

    Ich freue mich auf Euer Feedback!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    8.128

    Standard AW: Zweitwohnung im Eigenheim versteuern

    Hallo Timmey86,

    in der Steuererklärung gibt es für deinen Sachverhalt die Anlage V Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung -> schau dir das mal an, da erklärst du deine Einnahmen und hast auch eine Seite für Ausgaben, die du der vermieteten Wohnung oder dem Zimmer zuordnen kannst.
    Also du erklärst Einnahmen minus Ausgaben und das Ergebnis Gewinn/Verlust wird deinen anderen Einkünften in der Steuererklärung hinzugezählt.

    Tschüß

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    440

    Standard AW: Zweitwohnung im Eigenheim versteuern

    Ober- Untergrenzen sind immer im Zusammenhang mit anderen Einkünften zu sehen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    11.103

    Standard AW: Zweitwohnung im Eigenheim versteuern

    Bei einem Eigenheim ist das begrifflich immer eine Vermietung und keine Untervermietung!

    Die größte Herausforderung ist häufig die Ermittlung der Bemessungsgrundlage für die AfA, insbesondere, wenn ein fertiges Haus gekauft wurde. Aber da gibt es auch Hilfen:

    https://www.bundesfinanzministerium....kaufpreis.html
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2018
    Beiträge
    2

    Standard AW: Zweitwohnung im Eigenheim versteuern

    mhm das ist aber kompliziert
    ich hab jetzt einen normalen Mietvertrag ausgefüllt mit irgendwie 100,- Miete. 75,-Kaltmiete + 25,- Nebenkosten. Ist ja nur ein 10qm Zimmer und Bad darf mitbenutzt werden.
    Derjenige ist aber nur Montag bis Freitags da...also 4 Nächste...

    sollte das nicht passen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    8.128

    Standard AW: Zweitwohnung im Eigenheim versteuern

    Hallo Timmey86,

    die 100 Euro Einnahmen hast du ja monatlich egal, wie lange jemand in dem vermieteten Zimmer sich aufhält.
    Sich hinzusetzen und die abziehbaren Kosten zu ermitteln ist ja eigentlich in deinem Interesse, denn sonst sind die Einnahmen deinem Gewinn gleichzusetzen.

    Tschüß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    440

    Standard AW: Zweitwohnung im Eigenheim versteuern

    Hallo Timmey86,
    mal die Anlage V Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und die Anleitung dazu genauer anschauen,
    daraus ergibt sich durchaus was zu tun ist.
    VG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    11.103

    Standard AW: Zweitwohnung im Eigenheim versteuern

    sollte das nicht passen?
    Beratung dazu, wie hoch die angemessene Miete für das zu vermietende Zimmer ist, kannst du hier beim besten Willen nicht erwarten.

    Das Forum befasst sich mit Fragen rund um die elektronische Steuererklärung!
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •