Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2018
    Beiträge
    1

    Standard Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Hallo Freunde,

    ich bin völlig verloren..
    Ich muss nun das erste mal meine Einkommenssteuer abgeben finde aber irgendwie keine klare aussage dazu was genau ich machen muss..
    Ich bin in dem Thema leider noch sehr unerfahren.
    Ich habe mich bei Elster angemeldet, den brief erhalten und das Konto aktiviert.
    aber welche Formulare muss ich hier nun online ausfüllen?
    ich habe das letzte Jahr ca. 2500 euro eingenommen, da ich das nur so nebenher mache.
    kann mir eventuell jemand sagen welche Formulare ich nun genau ausfüllen muss, bzw. wie ich herausfinden kann welche die richtigen sind?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    580

    Standard AW: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Formular für Formular im Interviewmodus durcharbeiten.
    Bei Fragen die Hilfefunktion in Anspruch nehmen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.834

    Standard AW: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Ausfüllen und elektronisch übermitteln musst du in jedem Fall eine EÜR -Einnahmenüberschussrechnung- für dein Kleingewerbe.

    Zu deiner Einkommensteuererklärung gehören, wenn du hauptberuflich Arbeitnehmer bist, neben dem Hauptvordruck mindestens die Anlagen N, Vorsorgeaufwand sowie die Anlage G für dein Kleingewerbe.

    Ob du eine Umsatzsteuererklärung abgeben musst, klärst du am besten mit deinem Finanzamt. Das wird in der Praxis unterschiedlich gehandhabt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.185

    Standard AW: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Zitat Zitat von BenDenger Beitrag anzeigen
    .
    Ich habe mich bei Elster angemeldet, den brief erhalten und das Konto aktiviert.
    aber welche Formulare muss ich hier nun online ausfüllen?
    Hallo BenDenger,

    bist du wirklich im Elsterformular unterwegs ? Vordrucke sind grün unterlegt ?
    Wenn du online arbeitest nach deinem Login bist du in MeinElster unterwegs und da passen nicht alle Tipps von hier.
    Die Vordrucke die du benötigst findest du natürlich auch dort.

    Tschüß

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.09.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2

    Standard AW: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Moin allerseits,

    ich bin nun ziemlich verwirrt. Ich versuche gerade anhand dieses Forums mich durch den Elster-Dschungel zu kämpfen und komme auf verschiedene Aussagen.

    Laut dem zusammengesuchten bräuchte ich als nebenberuflicher Kleinunternehmer (Hauptberuflich Student), der keine Umsatzsteuer erhebt, einen Mix aus den Formularen:
    Anlage N, G, S, die EÜR, ggf. Umsatzsteuererklärung und Vorsorgeaufwand (wobei ich nicht nachvollziehen kann, ob und wie viel ich zur PV gezahlt habe)

    Kann mir jemand sagen, welche nun die "Richtige" Anlage ist?
    Und gebe ich meine Einkünfte als Nebenberuflich an, weil ich Hauptberuflich Student war oder ist das steuerrechtlich egal?

    Liebe Grüße und ein Dankeschön für die Hilfe.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.834

    Standard AW: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Wo deine Einkünfte aus deiner selbständigen Tätigkeit herstammen, ist zumindest bei der EÜR egal!

    Wenn es sich um eine freiberufliche Tätigkeit handelt, wäre die Anlage S für die Erklärung des Gewinns zutreffend, bei gewerblicher Tätigkeit die Anlage G.

    Ob haupt- oder nebenberuflich spielt für die Steuererklärung grundsätzlich keine Rolle!

    Die Anlage N füllen nur Arbeitnehmer aus. Studenten sind zunächst keine Arbeitnehmer! Wenn du nirgendwo angestellt warst, ist das für dich nicht relevant.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    715

    Standard AW: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Die Anlage N füllen nur Arbeitnehmer aus. Studenten sind zunächst keine Arbeitnehmer! Wenn du nirgendwo angestellt warst, ist das für dich nicht relevant.
    Für einen Studenten im Rahmen einer Zweitausbildung kann die Anlage N doch relevant sein, da dort die Ausbildungskosten als Werbungskosten erfasst werden und zu einem Verlustvortrag führen könnten.
    mfg. - Kent (ElsterFormular 20.3.26332)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.834

    Standard AW: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Zitat Zitat von Kent Beitrag anzeigen
    Für einen Studenten im Rahmen einer Zweitausbildung kann die Anlage N doch relevant sein, da dort die Ausbildungskosten als Werbungskosten erfasst werden und zu einem Verlustvortrag führen könnten.
    Stimmt natürlich! Inzwischen werden ja vielfach auch die Kosten eines Erststudiums als Werbungskosten geltend gemacht. Solange der Gesamtbetrag der Einkünfte positiv bleibt, kommt aber nichts heraus.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.09.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2

    Standard AW: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Hm, meine Antwort war verschwunden, also nochmal:

    Danke für die schnelle Hilfe!

    Dann werde ich Anlage S für meine selbstständige Tätigkeit (Grafiker und Honorarkraft in der Jugendhilfe) und die EÜR ausfüllen. Da ich so oder so nicht über 17.000 € komme, muss ich ja auch keine Umsatzsteuer zahlen. Meine Ausgaben habe ich einfach unter "8 - Aufwendungen für die eigene Berufsausbildung" im Hauptvordruck eingetragen - mal sehen, was daraus wird.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.834

    Standard AW: Einkommenssteuer/ Umsatzsteuer als Kleinunternehmer

    Meine Ausgaben habe ich einfach unter "8 - Aufwendungen für die eigene Berufsausbildung" im Hauptvordruck eingetragen - mal sehen, was daraus wird.
    Damit wurden sie als Sonderausgaben erklärt, was bei einem Erststudium, dem keine abgeschlossene Berufsausbildung vorausgegangen ist, der aktuellen Gesetzeslage entspricht.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •