Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Elternzeit und Pendlerpauschale

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    34

    Standard Elternzeit und Pendlerpauschale

    Hallo,

    ich hatte 2017 einen Monat Elternzeit.

    Ich hätte jetzt in der Steuererklärung einfach 20 Arbeitstage abgezogen, also anstatt 220 Arbeitstage (30 tage Urlaub sind hier schon abgezogen) hätte ich einfach 200 Arbeitstage eingetragen.

    Geht das so in Ordnung oder muss ich das sogar total umständlich mit zwei getrennten Angaben aufsplitten? Also von 1.1. - 30.6. und dann ein zweiter Eintrag 1.8. - 31.12. ?

    Vielen Dank

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.308

    Standard AW: Elternzeit und Pendlerpauschale

    Wichtig ist, dass die Angabe zu aufgesucht an 200 Tagen korrekt ist. Du könntest auch die Angabe zu den Urlaubs-/Krankheitstagen einfach auf 50 erhöhen.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.480

    Standard AW: Elternzeit und Pendlerpauschale

    Eine Zeile mit Angabe der TATSÄCHLICHEN Tage.
    Schönen Gruß

    Picard777

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    34

    Standard AW: Elternzeit und Pendlerpauschale

    Zitat Zitat von Picard777 Beitrag anzeigen
    Eine Zeile mit Angabe der TATSÄCHLICHEN Tage.
    ??

    Es gibt die eine Zeile mit "aufgesucht an xx Tagen". Dort steht nun 200 drin. Und bei den Urlaubstagen 30.

    Wenn ich jetzt die Urlaubstage auf 50 erhöhe..nicht das der Finanzbeamte dann meint nochmal 20 Tage abziehen zu müssen wenn er über die Angabe beim Elterngeld stolpert.

    Elternzeit ist ja weder Urlaub noch Krank...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.096

    Standard AW: Elternzeit und Pendlerpauschale

    Zitat Zitat von Errazzor Beitrag anzeigen
    ??

    Es gibt die eine Zeile mit "aufgesucht an xx Tagen". Dort steht nun 200 drin. Und bei den Urlaubstagen 30.

    Wenn ich jetzt die Urlaubstage auf 50 erhöhe..nicht das der Finanzbeamte dann meint nochmal 20 Tage abziehen zu müssen wenn er über die Angabe beim Elterngeld stolpert.
    Hallo Errazzor,

    der Finanzbeamte nimmt die Zahl, die du bei aufgesucht an Tagen eingetragen hast -> 200
    Tschüß

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.480

    Standard AW: Elternzeit und Pendlerpauschale

    Die Zahl der Krankheits- und Urlaubstage ist für die Plausibilitätsprüfung, wird aber nicht abgezogen, siehe die Steuerberechnung in Deinem Steuerprogramm.

    Nochmal: Trage bitte die tatsächlichen Tage laut Deinem Kalender ein: Wieviele Tage bist Du gefahren ? Wieviele Tage warst Du krank, in Urlaub, Elternzeit ?
    Schönen Gruß

    Picard777

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •