Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: SAP ERP: Rückgabe-Code 110015003

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1

    Standard SAP ERP: Rückgabe-Code 110015003

    Hallo Zusammen,

    auch wir scheitern an dem Rückgabe-Code 110015003, der uns bei einer Testübermittlung aus SAP/ ERP 618/09 zurück gemeldet wird:

    110015003
    Fehler beim Parsen des XML-Dokuments aufgetreten(SAX):cvc-pattern-valid: Value 30/NNN/NNNNN is not facet-valid with respect to pattern \d{4}0\d{8} for type allg_StNrSType.(im Steuerfall Nr. 1)cvc-type.3.1.3: The value 30/NNN/NNNNN of element Steuernummer is not valid.(im Steuerfall Nr. 1) Steuernummer falsch in Steuerfall 1. Angabe im Tag Empfaenger 1130 stimmt nicht mit angegebener Steuernummer in Steuerfall 1 ueberein. Angabe im Tag Empfaenger BE stimmt nicht mit angegebener Steuernummer in Steuerfall 1 ueberein.
    Folgende Kennzahlen muessen bei Umsatzsteuervoranmeldungen jeweils paarweise vorhanden sein (Steuerfall 1): 52-53;

    Für die Steuernummer haben wir folgende Dokumente zu Rate gezogen:
    1. Konsens Mitteilungsverfahren aus 2015 wo es für Berlin heißt: 11\d{2}0\d{8}
    ==> in SAP haben wir als Nummer somit 1130NNNNNNNNN eingetragen.

    Auch der Aufbau der Steuernummer aus der ELSTER-Hilfe sagt: Berlin = FF/BBB/UUUUP = 11FF0BBBUUUUP
    (F = Ziffer der Finanzamtsnummer, B=Ziffer der Bezirksnummer, U= Ziffer aus der pers. Unterscheidungsnummer, P=Prüfziffer).
    Für Berlin = 11
    FF = 30
    / = 0
    BBB = NNN
    / =
    UUUUP = NNNNN

    Bleibt die Frage, wie die Steuernummer Elster-konform einzutragen ist?!?
    Oder was für den zweiten / einzutragen ist.

    Bin für jede Info Dankbar.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard AW: SAP ERP: Rückgabe-Code 110015003

    Zitat Zitat von Emmyli Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    auch wir scheitern an dem Rückgabe-Code 110015003, der uns bei einer Testübermittlung aus SAP/ ERP 618/09 zurück gemeldet wird:


    Folgende Kennzahlen muessen bei Umsatzsteuervoranmeldungen jeweils paarweise vorhanden sein (Steuerfall 1): 52-53;

    ....
    Hallo Emmily,

    sind in eurer Umsatzsteuervoranmeldung diese Kennzahlen ausgefüllt ?
    Kennziffer 52 ist Umsatz und in der 53 muss der Steuersatz separat ermittelt werden.
    Seite 2 Punkt Leistungsempfänger als Steuerschuldner § 13b UStG.

    Warum Testübermittlung, da gibt es oft Probleme.
    Einfach mal die Echtübermittlung wählen.

    Tschüß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •