Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Allgemeine Frage zu Elster (Formulare, Nachweise, Gewerbe)

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    2

    Standard Allgemeine Frage zu Elster (Formulare, Nachweise, Gewerbe)

    Hallo,
    ich bin ganz neu hier im Forum und mache auch zum ersten Mal meine Steuererklärung online, die letzten Jahre sonst immer in Papierform durch den Steuerberater meiner Eltern.
    Ist vielleicht eine dumme Frage, aber ich bin mir nicht ganz sicher, was ich online alles ausfüllen/abgeben muss.
    Ich bin nicht berufstätig (nicht angestellt), sondern habe 2017 auf selbstständiger Basis gearbeitet (Kleingewerbe) und eben dem Auftraggeber Rechnungen geschrieben. Zusätzlich hatte ich noch mein Studium.
    Das Arbeiten mache ich nicht hauptberuflich, nur als Nebeneinkunft, damit ich irgendwie über die Runden komme, kann aber auch sein, dass ich über diesen Freibetrag schon drüber gekommen bin 2017 (zum ersten Mal, die anderen Jahre war ich immer drunter).
    Meine Fragen nun:

    1. Welche Formulare muss ich ausfüllen, nur das Hauptformular oder auch das Formular G (wegen meinem erwirtschafteten Geld aus der Selbstständigkeit)?
    2. Wo mache ich Angaben zu meinen Einkünften?
    3. Ich habe auf allen Rechnungen 2017 NIE Umsatzsteuer berechnet und aufgeschlagen. Was für Auswirkungen hat das bzw. hätte ich das machen sollen, wenn sich herausstellen sollte, dass ich 2017 tatsächlich über den Freibetrag gekommen bin?

    Ich bin dankbar über Hilfe!!

    Viele Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.440

    Standard AW: Allgemeine Frage zu Elster (Formulare, Nachweise, Gewerbe)

    Einkommensteuererklärung mit Anlage G und Vorsorgeaufwand. Ggf. noch Anlage N sofern du deine Studienkosten als Werbungskosten absetzen kannst/willst.
    Einnahme-Überschussrechnung (EÜR)
    Umsatzsteuererklärung

    Alles weitere sind Fragen für den Steuerberater.
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Allgemeine Frage zu Elster (Formulare, Nachweise, Gewerbe)

    Vielen lieben Dank!
    Belege/Rechnungen meiner selbstständigen Arbeit muss ich demnach nicht einreichen/abgeben. Wie wird denn dann überhaupt geprüft, ob alle meine Angaben richtig sind?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.425

    Standard AW: Allgemeine Frage zu Elster (Formulare, Nachweise, Gewerbe)

    Das ist Sache des Finanzamts. Hier noch einige Empfehlungen:

    https://finanzamt-bw.fv-bwl.de/,Lde/...STPAGE=5391402
    Weitere Infos rund um die elektronische Steuererklärung finden Sie hier:
    https://fa-karlsruhe-durlach.fv-bwl....erzeichnis.pdf

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    525

    Standard AW: Allgemeine Frage zu Elster (Formulare, Nachweise, Gewerbe)

    Ein Gründerseminar oder eine Beratung durch einen Steuerberater wird empfohlen.

    "... Belege/Rechnungen meiner selbstständigen Arbeit muss ich demnach nicht einreichen/abgeben. Wie wird denn dann überhaupt geprüft, ob alle meine Angaben richtig sind? "
    dazu nur Stichwort Aufbewahrungspflicht
    Geändert von XaverWdg (07.01.2019 um 12:55 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    12.394

    Standard AW: Allgemeine Frage zu Elster (Formulare, Nachweise, Gewerbe)

    Was für Auswirkungen hat das bzw. hätte ich das machen sollen, wenn sich herausstellen sollte, dass ich 2017 tatsächlich über den Freibetrag gekommen bin?
    Wenn du mit Freibetrag die Umsatzgrenze für Kleinunternehmer meinst und es tatsächlich um das Jahr 2017 geht, dann hast du möglicherweise ein ernsthaftes Problem.

    Dann wärst du nämlich bereits das gesamte Jahr 2018 in der Regelbesteuerung und müsstest Umsatzsteuer abführen, auch wenn du deinen Kunden keine in Rechnung gestellt hast.

    Über die die Höhe der Umsätze sollte man am Jahresende Klarheit haben bzw. sich verschaffen.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2017
    Beiträge
    525

    Standard AW: Allgemeine Frage zu Elster (Formulare, Nachweise, Gewerbe)

    Im Internet findet sich ab und zu etwas Brauchbares

    https://www.invoiz.de/kleinunternehm...ich-bloss-tun/

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    8.621

    Standard AW: Allgemeine Frage zu Elster (Formulare, Nachweise, Gewerbe)

    Hallo,

    solche Infos sollte man sich eben holen, bevor man sich nur "nebenberuflich" und mit "Kleingewerbe" ins Unternehmerleben stürzt.

    Tschüß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •