Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Fehler beim Senden der E-Bilanz

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    171

    Standard AW: Fehler beim Senden der E-Bilanz

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Dann wird sich dein Finanzamt bis Mai 2019 gedulden müssen. Das BMF geht zwar davon aus, dass Eröffnungsbilanzen ab dem 01.01.2019 mit der Taxonomieversion 6.2 übermittelt werden sollen
    Da geht wohl eher Lexware davon aus. Taxonomie 6.2 ist erst für Bilanzen ab dem 31.12.2019 Pflicht. Bis zum 30.(!)12.2019 geht auch noch Taxonomie 6.1.

    Habs gerade probiert, eine Eröffnungsbilanz vom 1.1.2019 mit Taxonomie 6.1 zu übermitteln: Kein Problem - ELSTER meldet "Erfolg".

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    14.268

    Standard AW: Fehler beim Senden der E-Bilanz

    Da geht wohl eher Lexware davon aus. Taxonomie 6.2 ist erst für Bilanzen ab dem 31.12.2019 Pflicht. Bis zum 30.(!)12.2019 geht auch noch Taxonomie 6.1
    Dass die Übermittlung mit der Version 6.1 technisch funktioniert, da habe ich keine Zweifel. Dennoch ist der Wortlaut des BMF-Schreibens diesbezüglich recht eindeutig:

    Die Taxonomien sind grundsätzlich für die Bilanzen der Wirtschaftsjahre zu verwenden, die nach dem 31. Dezember 2018 beginnen (Wirtschaftsjahr 2019 oder 2019/2020).

    Sie gelten entsprechend für die in Rdnr. 1 des BMF-Schreibens vom 28. September 2011 genannten Bilanzen sowie für Eröffnungsbilanzen, sofern diese nach dem 31. Dezember 2018 aufzustellen sind.

    Eine Eröffnungsbilanz zum 1. Januar 2019 ist m. E. eine Bilanz, die nach dem 31. Dezember 2018 aufzustellen ist.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    171

    Standard AW: Fehler beim Senden der E-Bilanz

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Sie gelten entsprechend für die in Rdnr. 1 des BMF-Schreibens vom 28. September 2011 genannten Bilanzen sowie für Eröffnungsbilanzen, sofern diese nach dem 31. Dezember 2018 aufzustellen sind.
    Eine Eröffnungsbilanz zum 1. Januar 2019 ist m. E. eine Bilanz, die nach dem 31. Dezember 2018 aufzustellen ist.
    Das stimmt, wenn man's genau liest. Aber...
    • ich gehe nicht davon aus, dass normalsterbliche Unternehmer BMF-Schreiben lesen und/oder kennen (müssen)
    • dem Finanzamt ist eine Eröffnungsbilanz mit 6.1 jetzt bestimmt lieber als eine mit 6.2 im Mai oder Juni (die Softwarehersteller müssen ja auch erst noch ihre Updates herausbringen)
    • wenn die Finanzverwaltung tatsächlich nicht will, dass Eröffnungsbilanzen zwischen dem 1.1. und dem 30.12.2019 mit Taxonomie 6.1 übermittelt werden, soll sie dafür gefälligst einen entsprechenden Plausi-Check in den ERiC einbauen - sonst prüfen sie doch auch jede Kleinigkeit...
    Also wenns dem betreffenden Lexware-Anwender technisch möglich ist, seine Eröffnungsbilanz zum 1.1.2019 mit Taxonomie 6.1 zu übermitteln, würde ich ihm das (entgegen dem BMF-Schreiben) durchaus empfehlen. Ist aber nur meine rein persönliche Meinung aus der langjährigen Praxis

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    14.268

    Standard AW: Fehler beim Senden der E-Bilanz

    Ein Unternehmer muss das sicher nicht wissen, bei den Finanzämtern sollten BMF-Schreiben generell schon bekannt sein.

    Was dann ein Finanzamt daraus macht, muss dort entschieden werden. Meinem Finanzamt war es bisher immer gleich, wann genau eine Eröffnungsbilanz beim Wechsel der Gewinnermittlungsart

    übermittelt wurde. Denen reichte die Übermittlung bis Ende Mai (jetzt wohl Ende Juli) allemal. Vorher muss ja auch die Erklärung für 2018 nicht eingereicht werden und bevor die Erklärung nicht

    samt Übergangsgewinn vorliegt, ist die Eröffnungsbilanz ein Datensatz, mit dem niemand etwas anfangen kann oder wird.

    In vielen Buchhaltungsprogrammen wird die Taxonomieversion 6.2 im Moment noch gar nicht zur Auswahl angeboten, was meines Erachtens auch vernünftig ist. Lexware weist nämlich nicht ausdrücklich

    darauf hin, dass die Version 6.2 für Echtfälle noch nicht verwendbar ist. Testfälle wird der normale Nutzer ja wohl kaum übermitteln wollen oder können.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.440

    Standard AW: Fehler beim Senden der E-Bilanz

    Zitat Zitat von mhanft Beitrag anzeigen
    dem Finanzamt ist eine Eröffnungsbilanz mit 6.1 jetzt bestimmt lieber als eine mit 6.2 im Mai oder Juni (die Softwarehersteller müssen ja auch erst noch ihre Updates herausbringen)
    Hallo mhanft,

    das Finanzamt sieht das eher so wie Charlie24 es beschrieben hat ->Denen reichte die Übermittlung bis Ende Mai (jetzt wohl Ende Juli) allemal. Vorher muss ja auch die Erklärung für 2018 nicht eingereicht werden und bevor die Erklärung nicht samt Übergangsgewinn vorliegt, ist die Eröffnungsbilanz ein Datensatz, mit dem niemand etwas anfangen kann oder wird.

    Tschüß

    P.S. Die Möglichkeit ein Testfall zu senden, finde ich auch nicht sinnvoll für die Praxis.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •