Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    2

    Frage Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

    Hallo allerseits,

    Ich bin Studentin und seit letztem Jahr Kleinunternehmerin und verdiene mir hin und wieder etwas dazu. Letzten Freitag kam ein Brief von meinem Finanzamt, in dem ich dazu aufgefordert wurde eine Umsatzsteuer-Voranmeldung abzugeben, was mich sehr verwundert hat, weil ich ja Kleinunternehmer bin. Auf Nachfrage meinerseits hat das Finanzamt mir mitgeteilt, das ich trotz meines Kleinunternehmer-Status durch meinen Antrag zur Erteilung der Umsatzsteueridentifikationsnummer dazu aufgefordert wäre, entsprechende Umsätze, die ich im EU-Land habe, monatlich zu melden.

    Ich habe heute versucht die Umsatzsteuervoranmeldung bei ELSTER auszufüllen, scheitere allerdings ziemlich kläglich, da ich nicht weiß, wo ich meinen Erwerb eintragen soll. Wenn ich meinen Erwerb (sage und schreibe 200 €) bei ''4 - Lieferungen und sonstige Leistungen (steuerpflichtige Umsätze)'' eintrage, muss ich doch davon die Umsatzsteuer (in meinem Fall 38 €) an mein Finanzamt überweisen, oder? Und ich dachte ich müsste als Kleinunternehmer unter 17.500€ keine Umsatzsteuer zahlen...

    Und bei "Innergemeinschaftliche Erwerbe" kann ich es meinem Verständnis nach auch nicht eintragen, weil die Transaktion in Deutschland stattgefunden hat. Ich bin auch nach stundenlangemRumgooglen sehr verwirrt und wäre sehr dankbar wenn mir jemand sagen könnte, wo ich meinen Erwerb als Kleinunternehmerin mit UST-ID eintragen müsste und ob ich die Umsatzsteuer an mein Finanzamt überweisen muss.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.095

    Standard AW: Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

    Hallo Hjan,

    hat dir jemand aus einem EU-Land etwas geliefert ?
    Dann hättest du einen innergemeinschaftlichen Erwerb.

    Meinst du mit Erwerb deine Einnahmen als Kleinunternehmer, die darfst du natürlich nicht als steuerpflichtige Umsätze eintragen.
    Eigentlich muss man nur Voranmeldungen abgeben, wenn wirklich EU-Beziehungen gelaufen sind.

    Lies mal hier, da geht es um die gleiche Problematik.
    https://forum.elster.de/anwenderforu...r-Voranmeldung


    Tschüß
    Geändert von holzgoe (04.02.2019 um 14:48 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

    Hallo holzgoe,

    Nein, niemand hat mir etwas geliefert, ich hab eine Dienstleistung ausgeführt und mein Kunde und ich sind beide in Deutschland ansässig.

    Und ja, mit Erwerb meine ich meine Einnahmen als Kleinunternehmer.

    Vielen Dank für den Link zum anderen Thread! Nur um sicherzugehen ob ich das richtig verstanden habe: Ich muss als Kleinunternehmer mit Umsatzsteueridentifikationsnummer keine monatliche Umsatzsteuervoranmeldung machen, außer ich habe etwas an jemanden in einem anderen EU-Land geliefert oder etwas von jemandem aus einem anderen EU-Land erhalten, dh. ich habe mir völlig umsonst Sorgen gemacht, weil nichts davon auf mich zutrifft und ich die Voranmeldung nicht ausfüllen muss?

    Liebe Grüße,

    HJan

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    10.095

    Standard AW: Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

    Hallo Hjan,

    zumindest wird es in Sachsen so gehandhabt, wenn du den anderen Thread gelesen hast, habe ich so einen Ausdruck wie er an die Steuerpflichtigen versendet wird auszugsweise beigefügt.

    Der sicherste Weg -> besprich das mal mit deinem zuständigen Finanzamt.
    Hier sind wir ja nur Anwender unter Anwendern unterwegs.

    Tschüß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    16.307

    Standard AW: Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

    Nur um sicherzugehen ob ich das richtig verstanden habe
    Du hast das schon richtig verstanden! Solange du nur inländische Umsätze unterhalb der Kleinunternehmergrenze erzielst, musst du nichts anmelden.

    Manche Finanzämter verzichten bei Kleinunternehmern sogar auf die Jahreserklärung, aber das wird unterschiedlich gehandhabt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.930

    Standard AW: Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

    Zitat Zitat von Hjan Beitrag anzeigen
    mit Erwerb meine ich meine Einnahmen als Kleinunternehmer
    Da hast Du plus und minus verwechselt. Ein Kauf ist kein Verkauf. Ein Erwerb ist keine Lieferung.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2019
    Beiträge
    11

    Standard AW: Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

    Hallo

    mir ging es ähnlich als Studentin.
    Ich habe ein Schreiben bekommen und darauf hin angerufen und erklärt, dass es sich um sehr kleine Beträge handelt. Im Anschluss hat die Dame einen vermerk gemacht, dass dies nicht notwendig sei.
    Wirklich rufst du nochmal an oder machst einen Termin.

    Freundliche Grüsse

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.480

    Standard AW: Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

    Zitat Zitat von Adiehl Beitrag anzeigen
    Hallo

    mir ging es ähnlich als Studentin.
    Ich habe ein Schreiben bekommen und darauf hin angerufen und erklärt, dass es sich um sehr kleine Beträge handelt. Im Anschluss hat die Dame einen vermerk gemacht, dass dies nicht notwendig sei.
    Wirklich rufst du nochmal an oder machst einen Termin.

    Freundliche Grüsse
    Du verwechselt da garantiert den Fall einer "normalen" Voranmeldung und denn allein hier interessierenden Fall mit innergemeinschaftlichen Erwerben. Bei dem ersten Fall, der sicherlich bei Dir vorlag, vermutlich wegen Kleinunternehmerregelung, mag das gehen. Im Fall von innergemeinschaftlichen Erwerben, bei dem das ja mit den anderen EU-Ländern abgeglichen wird, geht das NICHT !
    Schönen Gruß

    Picard777

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.02.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: Umsatzsteuervoranmeldung für Kleinunternehmer mit Umsatzsteuer-ID?

    Ich habe ein ähnliches Problem. Ich habe auch ein Kleinunternehmen und eine USt IdNr beantragt, damit ich aus China Ware einkaufen kann. Nun soll ich auch eine Umsatzsteuervoranmeldung ausführen. So wie ich es verstanden habe, muss die Umsatzsteuervoranmeldung nur bei Einkäufen/Verkäufen mit einem anderen EU Staat gemacht werden. Also bei Geschäften mit China nicht, richtig? Aber wenn ich nun bspw nach Österreich verkaufe, muss ich diese Umsatzsteuervoranmeldung machen oder? Möchte ich also eine Umsatzsteuervoranmeldung meiden, darf ich nur innerhalb Deutschlands Geschäfte machen oder außerhalb der EU, stimmts?

    Ich kann die Fragestellerin gut verstehen. Ich war auch etwas erschrocken über die Aufforderung des Finanzamtes. Mit so etwas rechnet man als Kleinunternehmer nicht.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •