Guten Abend,

ich bin neu hier im Forum und hoffe, den richtigen Beitrag für meine Frage gefunden zu haben.

Meine Situation ist folgende, Student, Zweitausbildung, Ende des Studiums mit dem aktuellen Wintersemester.
Jobeinstieg in März 2019 (vollzeit, Einkommen >35T€ p.a.).

Festgesetzter Verlustvortrag in 2017 in Höhe von 7000 EUR (Auslandssemester).
Positive Einkünfte in 2018 in Höhe von 9500 EUR.

Mit der Einreichung einer Steuererklärung für 2018 würde der Verlustvortrag ja verpuffen, da positive Einkünfte i.H.v. 9500€ einem Verlustvortag von 7000€ gegenüberstehen.
Besteht die Möglichkeit für 2018 *keine* Steuererklärung einzureichen, sondern erst in 2019? Wunschvorstellung dahinter ist folgende: in 2019 wird ein positives Einkommen von rund 35T€ erzielt, sodass ich dann vom bestehenden Verlustvortrag aus 2017 profitieren könnte.

Geht das oder ist das zu naiv gedacht?

Ich danke vielmals für eine Antwort.

VG Tommes