Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Erste Steuererklärung - freundliche Hilfe gesucht!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard Erste Steuererklärung - freundliche Hilfe gesucht!

    Hallo zusammen,

    ich möchte meine erste Einkommensteuererklärung in ElsterOnline machen und würde hierzu gerne eure Hilfe in Anspruch nehmen.
    Das Ganze sollte sich eigentlich recht einfach gestalten.

    Die Ausgangssituation:
    Im Frühling 2018 absolvierte ich mein Master-Studium (Zweitstudium) und habe einen Verlustvortrag für die Jahre 2017 und 2016 eingereicht.
    Auf beiden Bescheiden wurde unter "Summe der unbeschränkt abziehbaren Sonderausgaben" auch eine Summe festgelegt.
    Seit Sommer 2018 arbeite ich Vollzeit als Ingenieur bzw. externer Consultant, habe also schon etwas Steuern gezahlt .

    Ich bin bereits bei ElsterOnline registriert, mit dem Umgang vertraut und habe mich etwas in die Thematik eingearbeitet.
    Trotzdem ist das alles recht neu für mich und einige Sachen sind mir (noch) unklar, daher bräuchte ich eure Hilfe.
    Beginnen möchte ich gerne mit folgenden Punkten:

    1.) Verlustvortrag:
    Wie gehe ich bezüglich meinem Verlustvortrag vor? Reicht es im Hauptvordruck, Punkt 17 den Punkt "Es wurde ein verbleibender Verlustvortrag ... festgestellt" anzuwählen oder muss die Summe noch irgendwo eingetragen werden?

    2.) Fahrtkosten:
    In meinem Job habe ich keine erste Tätigkeitsstätte. Als "Externer" bin ich relativ viel unterwegs und eigentlich immer beim Kunden. Ich lege die gesamte Strecke mit eigenem PKW zurück, die Kilometer halten sich in Grenzen. Bei Kollegen habe ich aufgefangen, dass in unserem Fall sowohl Hin- als auch Rückweg abgesetzt werden können? Falls das korrekt ist – wo und wie gebe ich die entsprechenden Strecken an?

    Anlage N, Punkt 9 - "Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte / Sammelpunkt / weiträumigem Tätigkeitsgebiet (Entfernungspauschale)" kommt für mich weniger in Frage, oder?

    Im Prinzip wäre ja bei mir jeder Tag eine beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit.
    Unter Anlage N, Punkt 15 - "Reisekosten bei beruflich veranlassten Auswärtstätigkeiten" wüsste ich allerdings nicht, wie ich das eintragen soll. Im Prinzip kann man hier nur einen Euro-Betrag eingeben, wie soll man diesen begründen bzw. nachweisen können? Ich habe natürlich auch nicht jede einzelne Fahrt dokumentiert.

    Weitere Punkte folgen gegebenenfalls, damit will ich mich allerdings zunächst selbst beschäftigen.
    Ich freue mich auf Rückmeldungen und herzlichen Dank im Voraus!

    Viele Grüße

    Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    14.295

    Standard AW: Erste Steuererklärung - freundliche Hilfe gesucht!

    Auf beiden Bescheiden wurde unter "Summe der unbeschränkt abziehbaren Sonderausgaben" auch eine Summe festgelegt.
    Das sieht aber jetzt nicht nach einer Verlustfeststellung aus. Hast du denn eigene Bescheide über die Höhe des festgestellten Verlusts erhalten?

    Hast du die Kosten deines Masterstudiums auch wirklich als Werbungskosten erklärt?
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Erste Steuererklärung - freundliche Hilfe gesucht!

    Hi,

    ich hatte mich damals leider noch nicht mit der Materie beschäftigt und den Vortrag schnell und unkompliziert über ein Online-Tool abgewickelt.
    Nun versuche ich, mich etwas einzulesen. Meine Bescheide sehen exakt so aus, wie hier beschrieben:
    https://www.studentensteuererklaerun...trag-abgelehnt
    Im Verlustvortrag wurden alle Kosten definitiv als Werbungskosten deklariert, nur im Festsetzungs-Bescheid steht es nun als Sonderausgaben.

    Hätte ich damals Einspruch einlegen müssen, um sie als Werbungskosten absetzen zu können?
    Und die daraus resultierenden Fragen:
    Kann ich es trotzdem noch irgendwie als Werbungskosten absetzen? Oder kann ich das Ganze somit vergessen?
    Geändert von damihi99 (05.02.2019 um 16:09 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    14.295

    Standard AW: Erste Steuererklärung - freundliche Hilfe gesucht!

    Das sieht jetzt auf Anhieb nicht so gut aus. Die Einspruchsfrist selbst ist wohl abgelaufen, da geht nichts mehr.

    Du kannst unter Berufung darauf, dass die Bescheide in diesem Punkt für vorläufig erklärt wurden, einen schlichten Änderungsantrag stellen und belegen,

    dass es sich in deinem Fall um ein Masterstudium, also um eine Zweitausbildung gehandelt hat.

    Bei dieser Thematik kann dir im Forum nicht geholfen werden, das ist nämlich kein Problem der elektronischen Steuererklärung!
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Erste Steuererklärung - freundliche Hilfe gesucht!

    Alles klar, dennoch herzlichen Dank für die Antwort.

    Vielleicht könnte sich aber noch jemand zur zweiten Frage äußern.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    14.295

    Standard AW: Erste Steuererklärung - freundliche Hilfe gesucht!

    Ich habe natürlich auch nicht jede einzelne Fahrt dokumentiert.
    Das muss man bei einer Auswärtstätigkeit, bei der immer wieder andere Kunden besucht werden, aber unbedingt machen! Eine Excel-Liste mit Datum, Kundenname und km genügt in der Regel.

    Bei Nutzung des eigenen PKW können 30 Cent je tatsächlich gefahrenem km pauschal geltend gemacht werden. Steuerfreie AG-Erstattungen sind natürlich gegenzurechnen.

    Die richtige Stelle für den Eintrag hast du ja schon gefunden: Anlage N, Punkt 15 - Reisekosten bei beruflich veranlassten Auswärtstätigkeiten
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •