Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Mehrere Arbeitgeber in einem Jahr, nur eine eTin

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2019
    Beiträge
    1

    Standard Mehrere Arbeitgeber in einem Jahr, nur eine eTin

    Hallo,
    versuche mich gerade an meiner ersten Einkommenssteuererklärung.
    Mein Problem: in einem Jahr hatte ich
    1. einen befristeten Saisonjob ohne Lohnsteuerkarte und es wurde keine Lohnsteuer abgeführt
    2. einen Aushilfsjob mit LSK ohne eTin
    3. Beginn einer Ausbildung mit LSK und eTin.
    In Anlage N habe ich alle Einkünfte eingegeben, aber da es nur von einem Arbeitgeber eine eTin gibt würde ich gerne wissen, wie bzw. ob die Einkünfte den verschiedenen Arbeitgebern zugeordnet werden.

    Danke schonmal...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Azoren
    Beiträge
    205

    Standard AW: Mehrere Arbeitgeber in einem Jahr, nur eine eTin

    1. Bedeutet, es war ein pauschal versteuerter Minijob? Der käme nicht in die Erklärung.
    2. Kommt in die Anlage N
    3. Kommt in die Anlage N

    Die eTIN ist mittlerweile praktisch bedeutungslos.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.311

    Standard AW: Mehrere Arbeitgeber in einem Jahr, nur eine eTin

    Bei Elster Formular gibt es bei der Eingabe der Lohnsteuerbescheinigung zur Anlage N oben die Schaltfläche "Hinzufügen".
    Nachdem du die erste Lohnsteuerbescheinigung abgetippt hast, fügst zu damit eine zweite hinzu und tippst da die Werte von deiner zweiten Lohnsteuerbescheinigung ab.
    Damit sind die Werte dann eindeutig den Arbeitgebern zugeordnet.

    Die eTin wurde inzwischen durch die ID-Nummer abgelöst und ist nur noch als Relikt weiter auf den (meisten) Bescheinigungen enthalten und wird eigentlich gar nicht mehr benötigt.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Mehrere Arbeitgeber in einem Jahr, nur eine eTin

    Hi,

    ich habe in einem Jahr bis September ganz normal gearbeitet und ab September meinen Vollzeitmeister angefangen.
    Jetzt arbeite ich in dem gleichen Betrieb während dem Meister mit einem Minijob-Vertrag.

    Meine Frage ist jetzt, muss ich den Minijob in der Steuererklärung irgendwo reinschreiben und wenn wo?
    Wie ist es mit der Schule trage ich die als "zweite" Tätigkeitsstätte ein und die Fahrtkosten einfach bei Fortbildungskosten?

    Schon mal danke für die Antwort

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.473

    Standard AW: Mehrere Arbeitgeber in einem Jahr, nur eine eTin

    Wenn der Minijob pauschal versteuert wird, also nicht auf Lohnsteuerklasse abgerechnet wird, gehört er gar nicht in die Steuererklärung.

    Für Fahrtkosten zu einer vollzeitigen Bildungsmaßnahme kann in der Regel nur die Entfernungspauschale geltend gemacht, auch wenn du das bei Fortbildung erklären kannst.

    https://www.haufe.de/oeffentlicher-d...HI6465553.html
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Mehrere Arbeitgeber in einem Jahr, nur eine eTin

    Danke für die schnelle Antwort

    Jetzt noch eine blöde Frage woran sehe ich ob mein Job nur pauschal versteuert ist?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.473

    Standard AW: Mehrere Arbeitgeber in einem Jahr, nur eine eTin

    Wenn er nicht pauschal versteuert wird, hast du eine Lohnsteuerbescheinigung bekommen bzw. ist in deinem Fall der Minijob in dem für 2018 bescheinigten Bruttolohn enthalten.

    Aus der Lohnabrechnung sollte es auch ersichtlich sein. Wenn da eine Steuerklasse angegeben ist und bei Lohnsteuer 0 steht, dann wird er nicht pauschal versteuert.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Mehrere Arbeitgeber in einem Jahr, nur eine eTin

    Ok, danke

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •