Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: "Geringe" Rückerstattung bei hohen Ausgaben ?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2018
    Beiträge
    6

    Standard "Geringe" Rückerstattung bei hohen Ausgaben ?

    Servus Forenten,

    meine Frage ist, ob ich was wichtiges in der Elster Einkommensteuererklärung für 2018 vergessen habe. Hintergrund ist, dass mir die Erstattung gering erscheint, bzw. ich mit mehr gerechnet habe.

    Eckdaten:
    Alleinverdiener (38 Jahre alt), verheiratet, 2 Kinder (4 & 1)
    Steuerklasse 3

    Bruttolohn 94.000€
    Lohnsteuer 18.400€
    keine sonstigen Steuerbefreiungen etc pp

    Werbungskosten 220T x 34km
    Arbeitsmittel 800€

    Kinderbetreuungskosten für ein Kind 3.500€

    Handwerkerleistungen 10.000€ brutto

    Als Rückerstattung rechnet mir das Programm ca 2.800€ aus. Das erscheint mir wenig, vor allem vor dem Hintergrund, da ich im vorherigen Jahr, ohne Handwerkerleistungen ca 1.700€ erstattet bekommen habe. Kann man überschlägig sagen ob das so hinkommt? Falls wichtige Daten fehlen, liefere ich diese gerne nach.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.514

    Standard AW: "Geringe" Rückerstattung bei hohen Ausgaben ?

    Das Programm rechnet bei uns auch nicht anders. Und ob Sie die Daten vollständig eingegen haben wissen wir leider auch nicht. Und bezüglich der Handwerkerleistungen gibt es einen steuerlichen Höchstbetrag:


    "für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen
    für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen
    20 % der Aufwendungen,
    höchstens 1.200 Euro jährlich"
    Weitere Infos rund um die elektronische Steuererklärung finden Sie hier:
    https://fa-karlsruhe-durlach.fv-bwl....erzeichnis.pdf

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.584

    Standard AW: "Geringe" Rückerstattung bei hohen Ausgaben ?

    Bei rd. 3000 Euro Werbungskosten und 1200 Euro Handwerkerleistungen kann die Erstattung schon i. O. sein. Wurde die Anlage Vorsorgeaufwand beigefügt und ausgefüllt?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2018
    Beiträge
    6

    Standard AW: "Geringe" Rückerstattung bei hohen Ausgaben ?

    @korsika:
    Mir ging es auch nicht um die vollständige Übernahme meiner Daten und deren Nachrechnung, sondern um einen plausiblen Vorab-Check mit gegebenen Eckdaten. Das mit den 1.200€ Höchstbetrag für Handwerkerleistungen hab ich auch eben gelesen. Sehr ärgerlich.

    @Kloebi:
    Ja, die Anlage Vorsorgeaufwand wurde ausgefüllt. Danke für deinen Plausibilitätscheck.

    Dann muss ich den geringen Betrag wohl akzeptieren.

    Danke & Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.049

    Standard AW: "Geringe" Rückerstattung bei hohen Ausgaben ?

    Ich verschiebe mal, mit Elsterlohn hat das ja nicht die Bohne zu tun.
    Schönen Gruß

    Picard777

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2019
    Beiträge
    11

    Standard AW: "Geringe" Rückerstattung bei hohen Ausgaben ?

    Ja, das kommt mir im ungefähren so bekannt vor.

    Recht viel mehr gibt es nicht, auch wenn man es gerne hätte...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •