Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Übermittlungsfehler vs. Unsicherheit

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.03.2019
    Beiträge
    2

    Standard Übermittlungsfehler vs. Unsicherheit

    Hallo,
    ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen bei der Frage die mich schon länger Beschäftigt ob ich alles richtig gemacht habe
    und zwar mache ich das erste mal die Steuererklärung selber mit einer Software (QuickSteuer) und habe ein Persönliches Zertifikat von Elster (was ja wie eine Unterschrift ist und ich nichts zum Finanzamt hinschicken muss, usw.), ich habe alles laut Software auch abgeschickt mit Nachweis wann und Transfertiket und und und.
    Nun zu meiner Frage: wenn ich mich bei Elster anmelde und unter meinen "Übermittelten Formulare" schaue ist da nichts hinterlegt oder zu sehen, ist das so richtig oder ist da ein Übermittlungsfehler passiert von der Software aus?
    Oder muss ich woanders schauen, wo ich sehen kann das es ans Finanzamt geschickt worden ist oder muss ich der Software jetzt einfach vertrauen das es alles erfolgreich Übermittelt hat oder ist die Elsterseite nur zum Mittel zum Zweck, dass man nicht unterschreiben muss oder der gleichen.

    Ich hoffe Ihr versteht es, wie ich es meine bin mir sehr unsicher ob ich alles richtig gemacht habe...

    Vielen Dank für eure hilfe im Vorraus!!!

    Gruß Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.969

    Standard AW: Übermittlungsfehler vs. Unsicherheit

    Eigentlich sollte es auch bei Quicksteuer so sein, dass Du ein Übermittlungsprotokoll mit Datum und Uhrzeit der Übermittlung im pdf-Format aufrufen kannst. Datum und Uhrzeit stammen nicht von Deinem Computer, sondern vom Finanzamtsserver.

    In Mein Elster könntest Du allenfalls etwas sehen, wenn Du die Erklärung auch mit Mein Elster erstellt hättest.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    3.987

    Standard AW: Übermittlungsfehler vs. Unsicherheit

    Wenn die Daten in Quicksteuer elektronisch erstellt und übermittelt wurden wurde das Zertifikat nur in seiner Funktion als elektronische Unterschrift verwendet - alles Gut. Im Benutzerkonto bei Mein ELSTER werden übermittelte Vorgänge nur angezeigt, wenn die elektronischen Daten auch direkt im Benutzerkonto bei Mein ELSTER erstellt und von dort übermittelt wurden.

    Wenn Sie von Quicksteuer für die Übermittlung eine Transferticketnummer erhalten haben ist wie gesagt alles ok - kein Grund um beim Finanzamt anzurufen. Im übrigen kann der Bearbeiter im zuständigen Finanzamt den tatsächlichen Erklärungseingang erst einige Tage nach der Übermittlung feststellen, da die elektronischen Daten erst an einen Zentralserver gehen und dann von dort an die einzelnen Finanzämter verteilt werden.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von korsika (12.03.2019 um 08:30 Uhr)
    Weitere Infos rund um die elektronische Steuererklärung finden Sie hier:
    https://fa-karlsruhe-durlach.fv-bwl....erzeichnis.pdf

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.03.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Übermittlungsfehler vs. Unsicherheit

    Viele Dank für die leicht verstehenden Antworten, dass hilft mir weiter und beruhigt mich sehr..

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    2

    Standard AW: Übermittlungsfehler vs. Unsicherheit

    Das Problem hatte ich dieses Mal auch, danke für die Tipps.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •