Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    255

    Standard Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Betrifft: Bescheinigungen anderer Personen abrufen:

    Ist jetzt ziemlich 'versteckt' unter dem Unterpunkt "Abruf von Berechtigungen".

    Nicht so gut finde ich hier die Anordnung der "Aktionen"-Buttons: Da ist der Button für den eigentlichen Bescheinigungsabruf ganz eng DIREKT NEBEN dem Mülleimer-Button für 'Abrufberechtigungen löschen'.

    Ich habe da jetzt nicht ausprobiert, ob es nach einem evtl. 'versehentlichen' Anklicken des Löschbuttons dann noch eine Zwischenabfrage wie "Wollen Sie wirklich ... löschen, Ja/Nein" gibt. Da ist mir das Risiko des Verlustes meiner Abrufberechtigung zu groß.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.04.2014
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.523

    Standard AW: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Der Belegabruf ist grundsätzlich besser geworden aber ein paar Sachen hätte ich auch zu bemängeln:

    - Die Auswahlbox für "Wie sollen die Bescheinigungen einfließen?" ist zu klein (selbst auf einem 24" Monitor) und man übersieht sehr leicht, dass man in diesem Fenster runterscrollen muss.

    - die Belegdaten/Bescheinigungsdaten müssen weiterhin für jede beteiligte Person (Ehemann, Ehefrau, Kinder) einzeln abgerufen und eingearbeitet werden und der Abrufcode jedes mal neu eingegeben werden. Einfach geht anders - siehe ELSTER Formular

    - völlig unnötige Umbenennung von "Beleg" zu "Bescheinigung", so dass wieder keiner weiß wovon man redet wenn der Gesprächspartner noch an das alte Layout gewöhnt ist


    Positiv ist allerdings, dass man nun nicht mehr erst die einzelnen Anlagen der Erklärung beifügen und die ID Nummern eintragen muss. Dies erfolgt nun maschinell durch den Belegabruf.

    Um auf die Bedenken meines Vorposters einzugehen:
    Die Button-Anordnung finde ich unproblematisch, da der Belegabruf meist direkt aus einer angefangenen Steuererklärung gestartet wird.

    Und beim Löschen/Rückgabe einer Berechtigung gibt es eine Sicherheitsabfrage :-)
    Geändert von Beamtenschweiß (26.03.2019 um 14:44 Uhr)
    Mit freundlichen Grüßen

    Beamtenschweiß
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    In der Anlage Vorsorgeaufwand - Zeile 11 (ab 2016) muss bei Arbeitnehmern, Rentnern und Beamten mit JA geantwortet werden.

    Bei den Werbungskosten gibt es keine Pauschalen außer den in § 9a EStG genannten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.787

    Standard AW: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Zitat Zitat von ErnstK62 Beitrag anzeigen
    Betrifft: Bescheinigungen anderer Personen abrufen:
    Ist jetzt ziemlich 'versteckt' unter dem Unterpunkt "Abruf von Berechtigungen".

    Nicht so gut finde ich hier die Anordnung der "Aktionen"-Buttons: Da ist der Button für den eigentlichen Bescheinigungsabruf ganz eng DIREKT NEBEN dem Mülleimer-Button für 'Abrufberechtigungen löschen'.
    .
    Hallo ErnstK62,

    ich weiß nicht was daran versteckt sein soll ->siehe Bild Bescheinigung verwalten.

    Ich gehe mal davon aus, dass ein Mülleimer als Löschsymbol von jedem der die Registrierung schafft als solches erkannt wird. Und für diejenigen die es nicht erkennen ist ja eine nette Erläuterung dabei -> siehe Bild Berechtigung.

    Tschüß
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    255

    Standard AW: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Zitat Zitat von holzgoe Beitrag anzeigen
    ich weiß nicht was daran versteckt sein soll ->siehe Bild Bescheinigung verwalten.
    Grad mal noch einen Schritt weiter gehen, dann fällt es vielleicht auf, was ich meine.

    Ich gehe mal davon aus, dass ein Mülleimer als Löschsymbol von jedem der die Registrierung schafft als solches erkannt wird. Und für diejenigen die es nicht erkennen ist ja eine nette Erläuterung dabei -> siehe Bild Berechtigung.
    Mir ging es hierbei nicht um das Erkennen von Symbolen, sondern um die Positionsanordnung der Symbole innerhalb der Fenster/Menü-Darstellung. Da ist man schnell mal beim Antippen sozusagen vorbeigerutscht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.787

    Standard AW: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Zitat Zitat von ErnstK62 Beitrag anzeigen
    Grad mal noch einen Schritt weiter gehen, dann fällt es vielleicht auf, was ich meine.

    Mir ging es hierbei nicht um das Erkennen von Symbolen, sondern um die Positionsanordnung der Symbole innerhalb der Fenster/Menü-Darstellung. Da ist man schnell mal beim Antippen sozusagen vorbeigerutscht.

    Hallo,
    - versteckt ist meiner Meinung nach was anderes.

    - deshalb kommt ja beim versehentlichen Mülltonne klicken die Frage.

    Tschüß
    Geändert von holzgoe (26.03.2019 um 15:01 Uhr) Grund: Korrektur Rechtschreibung

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.573

    Standard AW: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Der Belegabruf ist grundsätzlich besser geworden aber ein paar Sachen hätte ich auch zu bemängeln
    Der Kritik muss ich mich anschließen. Ich bin in der PKV versichert und erhalte für jede mitversicherte Person eine eigene Bescheinigung, um gleich den neuen Begriff zu verwenden.

    Das sind bei mir vier Bescheinigungen. Beim ersten Versuch wurde nur meine eigene Bescheinigung übernommen, erst im zweiten Anlauf wurden dann auch die Daten für die Ehefrau eingefüllt.

    Die Bescheinigungen für studierende Kinder über 25 können nach wie vor nicht zugeordnet werden, das hilft auch der ID-Eintrag in die Anlage Vorsorgeaufwand nichts.

    Es wird zwar angezeigt, dass Bescheinigungen der Krankenversicherung nicht zugeordnet werden konnten, aber welche das konkret sind, muss man erraten, weil die Fehlermeldungen wortgleich sind

    und kein Link von der Fehlermeldung zur konkreten Bescheinigung führt. Das ist sicher in meinem Fall nicht besonders schwierig, ändert aber nichts daran, dass die Übernahme nicht möglich ist.

    Letzte Woche habe ich einen Klon von Tax getestet, der konnte fast alle Belege auf Anhieb zutreffend einfüllen, obwohl ich ein absolut leeres Formular gestartet hatte. Der hat mir zwar auch die

    Belege für meine Schwester zur Übernahme angeboten, aber die konnte ich problemlos abwählen.

    Da besteht also schon noch Verbesserungsbedarf!

    Positiv ist, dass es jetzt keine Doppeleinträge mehr gibt. Ob die Aufsummierung von Beiträgen zur KV und PV in der Anlage Vorsorgeaufwand fehlerfrei funktioniert, muss ich erst noch testen.

    Gut finde ich die neue Anordnung der Steuerberechnung auf der Prüfseite, die das lästige Scrollen entbehrlich macht.

    Was das Thema versehentliches Löschen der Abrufberechtigung angeht, ist das in der Praxis wohl nicht problematisch. Man muss die Bescheinigungen ja in der geöffneten Erklärung aufrufen,

    um Daten übernehmen zu können. Dort gibt es aber keine Möglichkeit, die Abrufberechtigung zu löschen. Dass jede Person nach wie vor einzeln abgerufen werden muss, ist ein echtes Manko
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.573

    Standard AW: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Inzwischen habe ich noch dies und jenes im neuen Bescheinigungsabruf ausprobiert.

    Auch der Wegfall der eigenen Auswahlmöglichkeit, welche Bescheinigungen konkret übernommen werden sollen, kann zu Fehlern führen.

    Ich habe einen Fall, da übermittelt eine Bank Angaben zu einem ruhenden Riester-Vertrag. Da aktuell nichts eingezahlt wird, werden da Nullwerte übermittelt.

    Ob das in solchen Fällen so vorgeschrieben ist oder ob das an der Software der Bank liegt, kann ich nicht sagen.

    Da ich diese Bescheinigung nicht mehr abwählen kann, wird automatisch eine Anlage AV hinzugefügt, die ich dann manuell wieder entfernen darf.

    Es macht ja überhaupt keinen Sinn, Nullwerte geltend zu machen. Bisher habe ich den Beleg / die Bescheinigung einfach nicht übernommen.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    255

    Standard AW: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Ob die Aufsummierung von Beiträgen zur KV und PV in der Anlage Vorsorgeaufwand fehlerfrei funktioniert, muss ich erst noch testen.
    Die Aufsummierung funktioniert anscheinend fehlerfrei. Dabei werden im Zuge der KV/PV Einzelbetragsaufsummierung - die Einzelbeträge stehen in den Bescheinigungsdaten ja mit "Euro,Cent" -die Einzelbeträge generell nach oben gerundet, unabhängig vom jeweiligen Cent-Betrag.
    In meiner manuell ausgefüllten Erklärung habe ich die Einzelbeträge mit "Euro,Cent" aufaddiert und am Ende den Gesamtbetrag zu meinen Gunsten gerundet.

    Desweiteren ist mir aufgefallen, dass nach der Übernahme der Bescheinigungswerte einer anderen Person in das Formular - es handelte sich um Anlage R und Anlage Vorsorgeaufwand - in der Formularübersicht ein Klammerzusatz mit dem Ordnungsbegriff des Ordnungsmerkmals bei Anlage R auftaucht, aber bei Anlage Vorsorgeaufwand fehlt. Dafür taucht dieser Zusatz fehlerhafterweise in der Anlage KAP auf, wo es gar keinen Bescheinigungsabruf gibt.

    Anm.: Die zwei gesetzlichen Renten und die zwei VBL-Zusatzversorgungen wurden, was die Daten angeht, korrekt automatisiert eingetragen. Lediglich in der Reihenfolge der Renten (1. Eintrag, 2. Eintrag) hatte ich manuell eine andere. Ich hatte als 1. Eintrag die ältere Rente eingetragen, die automatisierte Bescheinigungseintragung hatte als 1. Eintrag die jüngere Rente eingetragen. Unter Umständen richtet sich die Reihenfolge nach dem
    'Übermittlungzeitpunkt des jeweiligen Beleges an die Finanzverwaltung'.
    Geändert von ErnstK62 (26.03.2019 um 21:15 Uhr) Grund: "Versorgungsaufwand" durch "Vorsorgeaufwand" ersetzt

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    15.573

    Standard AW: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Offensichtlich werden im Zuge der Einzelbetragsaufsummierung - die Einzelbeträge stehen in den Bescheinigungsdaten ja mit "Euro,Cent" -die Einzelbeträge generell nach oben gerundet, unabhängig vom jeweiligen Cent-Betrag.
    Das ist so! Genauso rundet auch ElsterFormular, wo die Versicherungsbeiträge bei mehreren Renten jeweils einzeln eingetragen werden. Diese Rundungsmethode benachteiligt den Steuerpflichtigen ja nicht.

    Die automatische Aufsummierung funktioniert. Wer nicht gut Kopf rechnen kann, muss die Summen mit dem Taschenrechner oder mit Excel kontrollieren, was bei ElsterFormular nicht notwendig ist, da dort die

    aufgerundeten Einzelbeträge angezeigt werden. Man kann natürlich auch darauf vertrauen, dass das schon alles richtig ist und auf die Überprüfung verzichten. Mir wäre die ElsterFormular-Methode, also die

    Duplizierung der Eingabebereiche in der Anlage Vorsorgeaufwand lieber gewesen. Das gilt auch für etwaige andere Summenbildungen, für die ich selbst jetzt keine passenden Fälle abrufen kann.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.03.2019
    Beiträge
    1

    Standard AW: Mein ELSTER: Neue Version 26/03/2019

    Hallo,

    ich habe ein Frage zu der neuen Version. Ich habe soeben die Aktualisierung erhalten und darauf hat sich die Steuerberechnung meiner Rückzahlung von knapp 2700€ (doppelte Haushaltsführung etc.) auf erstaunliche 79€ geändert. Ähnliches ist bei den Steuererklärungen für die letzten Jahre passiert als ich diese noch einmal habe durchrechnen lassen. Gibt es dafür irgendeine Erklärung?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •