Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: erstmalige Zertifizierung von Berufsträger für eine Mehrzahl von Mandanten

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    2

    Standard erstmalige Zertifizierung von Berufsträger für eine Mehrzahl von Mandanten

    Moin moin,

    ich bin Rechtsanwalt und möchte für einige Mandanten Steuererklärungen mit WiSo erstellen, hat eine Elster-Schnittstelle. Nun benötige ich ja ein Zertifikat von Elster und die Frage ist: Wie beantrage ich das? Als Privatperson wohl nicht, da würde es ja nur um meine eigene Steuer gehen. Den Login als Organisation verstehe ich so, dass hier ebenfalls nur die Steuerdinge der Organisation erledigt werden können, nicht aber für andere.

    Der Umfang meiner Tätigkeit ist bescheiden, mir reicht eine Zertifizierungsdatei aus. Könnt Ihr mir sagen, wie ich mich registrieren muss, um eine Zertifizierungsdatei zu erhalten, unter die ich für die elektronische Übertragung von Steuererklärungen für eine Vielzahl von Mandanten nutzen kann?

    Vielen Dank im voraus und beste Grüße!

    Bernhard

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    6.578

    Standard AW: erstmalige Zertifizierung von Berufsträger für eine Mehrzahl von Mandanten

    Eigentlich ist es egal. Aber für diese Zwecke würde ich Dir das Organisationszertifikat empfehlen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    14.295

    Standard AW: erstmalige Zertifizierung von Berufsträger für eine Mehrzahl von Mandanten

    Den Login als Organisation verstehe ich so, dass hier ebenfalls nur die Steuerdinge der Organisation erledigt werden können, nicht aber für andere.
    Das ist ein Missverständnis. Das Organisationszertifikat ist grundsätzlich die richtige Lösung, wenn man für Mandanten Erklärungen abgeben will.

    Der Bescheinigungsabruf (bisher Belegabruf) für Mandanten war allerdings in der Vergangenheit nur mit Sicherheitsstick oder Signaturkarte möglich, die Steuerkontoabfrage geht sicher nur mit Signaturkarte.

    Beim Bescheinigungsabruf muss ich erst recherchieren, ob diese Beschränkungen immer noch existieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Diese Einschränkungen gelten unverändert:

    https://www.elster.de/elsterweb/info...euerberater%29
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: erstmalige Zertifizierung von Berufsträger für eine Mehrzahl von Mandanten

    Klasse, besten Dank für das Feedback. Ich melde mich dann als Organisation, aber mit meiner eigenen Steuernummer an, richtig?

    Mir reicht das Zertifikat als Datei, die vorausgefüllte Steuererklärung benötige ich nicht (es geht überwiegend um Feststellungserklärungen).

    Beste Grüße!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    14.295

    Standard AW: erstmalige Zertifizierung von Berufsträger für eine Mehrzahl von Mandanten

    Ich melde mich dann als Organisation, aber mit meiner eigenen Steuernummer an, richtig?
    Richtig und zwar mit der Steuernummer, die für die Kanzlei z. B. für die Umsatzsteuer gilt.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.484

    Standard AW: erstmalige Zertifizierung von Berufsträger für eine Mehrzahl von Mandanten

    Hallo sebring24,

    als einzelner Rechtsanwalt dürfte ja die Steuernummer der Kanzlei identisch mit deiner persönlichen Steuernummer sein.
    Der einzige Unterschied zum persönlichen Zertifikat ist, dass du dort deine Identifikationsnummer zur Registrierung verwendest und beim Organisationszertifikat eben deine persönliche Steuernummer.
    Entscheidend ist, dass Zertifikat dient als Nachweis wer hat welche Steuererklärung übermittelt.
    Der positive Effekt, du könntest für deine eigene Steuererklärung den Belegabruf nutzen.

    Tschüß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    14.295

    Standard AW: erstmalige Zertifizierung von Berufsträger für eine Mehrzahl von Mandanten

    ... als einzelner Rechtsanwalt dürfte ja die Steuernummer der Kanzlei identisch mit deiner persönlichen Steuernummer sein.
    Du meinst: als Rechtsanwalt, der auch nicht verheiratet ist bzw. nicht zusammenveranlagt wird. Sonst gibt es nämlich durchaus unterschiedliche Steuernummern.

    Er kann für sich doch ein eigenes Zertifikat mit ID anlegen, um die Beiträge zum Versorgungswerk und zur KV/PV abzurufen.
    Geändert von Charlie24 (08.04.2019 um 14:41 Uhr)
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.484

    Standard AW: erstmalige Zertifizierung von Berufsträger für eine Mehrzahl von Mandanten

    Hallo,

    wegen mir kann er auch verheiratet sein und zusammenveranlagen und hat trotzdem nur eine Steuernummer für die EST und die Umsatzsteuer und EÜR.
    Das ist in Sachsen zumindest der Normalfall.

    Außerdem war es nur der Hinweis, dass das Zertifikat entscheidend ist, um den Datenübermittler zu identifizieren.
    Er könnte also auch mit Organisationszertifikat seine Steuernummer für die ESt. verwenden.

    Seinen Ausführungen habe ich entnommen, dass er den Aufwand bzw. das Prozedere möglichst gering halten möchte.
    Wofür er sich entscheidet ist ja seine eigene Wahl.

    Tschüß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •