Hallo,

ich sitze gerade an der Umsatzsteuervoranmeldung für das 1. Quartal 2019. Habe vom März eine ausländische Rechnung, die Umsatzsteuer beinhaltet. Der Rechnungsbetrag wurde im März inkl der Umsatzsteuer von meinem Konto abgebucht. Ich bat die Firma um eine Rechnung ohne Umsatzsteuer, damit ich das Reverse Charge Verfahren anwenden kann und um die Rückbuchung der bezahlten Umsatzsteuer.
Im April erhielt ich die Umsatzsteuer zurück inkl. Blättern, auf denen Gutschrift (rückerstattete Umsatzsteuer) und Lastschrift (gekauftes Produkt ohne Umsatzsteuer) steht (also nicht das Wort Rechnung).
Wie gebe ich jetzt die Beträge bei der Umsatzsteuervoranmeldung an? Im 1. Quartal oder im 2. Quartal? Oder gebe ich die erste Rechnung im 1. Quartal an (trotz Sitz im Ausland steht deutsche Umsatzsteuernr. drauf) - erhalte im 1. Quartal vom FA die Umsatzsteuer zurück. Und gebe sie im 2. Quartal wieder als erstattete Umsatzsteuer an (führe sie also ans FA zurück)?
Vielen Dank für die Hilfe!