Hier ergänzend noch ein paar Links,
die die Meinung von Charlie24 bestätigen:

https://www.sis-verlag.de/archiv/ein...-einer-wohnung
1.Aufwendungen für eine Wohnung, die nach vorheriger, auf Dauer angelegter Vermietung leer steht, sind auch während der Zeit des Leerstands als Werbungskosten abziehbar,
solange der Steuerpflichtige den ursprünglichen Entschluss zur Einkünfteerzielung im Zusammenhang mit dem Leerstand der Wohnung nicht endgültig aufgegeben hat.
Diese Grundsätze sind auch auf den Leerstand einzelner Räume innerhalb einer Wohnung, die vom Steuerpflichtigen im Übrigen anderweitig genutzt wird, anzuwenden.
https://www.deubner-steuern.de/news/...gsabsicht.html
https://www.rechtslupe.de/steuerrech...zung-3101881´/

Rein formal - um wieder auf den Boden dieses Forums zu kommen - müssen alle Nebenkosten entsprechend angegeben werden,
wie wenn auf Mieteinkünfte vorhanden wären.
Den Sachverhalt beurteilt dann das Finanzamt bzw der/die SachbearbeiterIn.