Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fortbildungskosten aus dem Vorjahr

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2019
    Beiträge
    5

    Standard Fortbildungskosten aus dem Vorjahr

    Hallo,

    Verzeihung wenn ich im falschen Unterforum poste.

    Ich habe 2018 nach meinem Studium angefangen zu arbeiten, also auch in diesem Jahr erst regelmäßige Einkünfte.
    Wie genau kann ich Fortbildungskosten von 2017 und 2016 von meinen Lohnsteuer für 2018 absetzen ?


    Danke im Voraus.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.156

    Standard AW: Fortbildungskosten aus dem Vorjahr

    Zitat Zitat von ABufe Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Verzeihung wenn ich im falschen Unterforum poste.

    Ich habe 2018 nach meinem Studium angefangen zu arbeiten, also auch in diesem Jahr erst regelmäßige Einkünfte.
    Wie genau kann ich Fortbildungskosten von 2017 und 2016 von meinen Lohnsteuer für 2018 absetzen ?


    Danke im Voraus.
    Hallo,

    indem du eine Erklärung für die entsprechende Jahre abgibst.
    Ergibt sich daraus ein Verlustvortrag so wird er im folgenden Jahr berücksichtigt.
    Von der Lohnsteuer kannst du es nicht absetzen, sobndern dein zuversteuerndes Einkommen verringert sich dadurch

    Gruß FIGUL

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.232

    Standard AW: Fortbildungskosten aus dem Vorjahr

    Hallo,

    >>>Ich habe 2018 nach meinem Studium angefangen zu arbeiten, also auch in diesem Jahr erst regelmäßige Einkünfte.

    Und wann war das genau?

    Die Frage zielt in die Richtung, dass sich die ganzen Erklärungen für die Vorjahre vielleicht gar nicht auswirken. Und zwar wenn du im Jahr 2018 so wenig verdient hast das du noch unter dem Grundfreibetrag bleibst (geh' mal von ca. 12.000 Brutto aus).
    Ich rate in solchen Fällen immer, zuerst die Erklärung für 2018 zu machen und sich dort die Berechnung anzusehen; und nur wenn da Steuern herauskommen lohnt dich die Generierung eines Verlustvortrages (kleine Einschränkung: wenn auch im ersten Arbeitsjahr ein Verlust entstehen würde könnte eine Erklärung natürlich trotz Grundfreibetrag sinnvoll sein).

    Stefan

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: Fortbildungskosten aus dem Vorjahr

    Hallo Stefan,

    ich habe im Juni angefangen fest angestellt zu Arbeiten und im ersten Halbjahr 2018 auf Honorarbasis gearbeitet.
    Ich hab mir die Berechnungen für 2018 schon angesehen und müsste noch ein paar hundert Euro rausholen können wenn ich meine Fortbildungen von 2016/17 angerechnet bekomme.

    Muss ich einen Verlustvortrag für 2016/17 bei Elster oder wo anders gesondert beantragen ?

    Armin

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Azoren
    Beiträge
    221

    Standard AW: Fortbildungskosten aus dem Vorjahr

    Zitat Zitat von ABufe Beitrag anzeigen
    Muss ich einen Verlustvortrag für 2016/17 bei Elster oder wo anders gesondert beantragen ?
    Du gibst Steuererklärungen für 2016 und 2017 ab, und der festgestellte Verlust wird automatisch 2018 verrechnet, ggfs. würde der Bescheid für 2018 sogar geändert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •