Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.799

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Dabei ist mir aufgefallen, dass 26 und 27 bei den beiden Lohnsteuerbescheinigungen aus der Privatwirtschaft jeweils quasi gleich sind (Unterschied unter 10€)
    Der Unterschied müsste in Sachsen aber deutlich größer sein, der AN-Anteil bei der Pflegeversicherung lag 2018 bei 2,025%, bei der steuerlich nicht relevanten ALV lag der AN-Anteil bei nur 1,5%
    der Beitragsbemessungsgrenze.

    Den Rest habe ich mir noch nicht näher angesehen.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Ok, dann nochmal getrennt:

    Lohnsteuerbescheid Uni:
    - Steuerklasse 4
    - 3: 25500
    - 4: 4200
    - 5: 230
    - 22a, 23a: jeweils 2400
    - 25: 2200
    - 26: 520
    - 27: 380

    Lohnsteuerbescheid Privatwirtschaft:
    - Steuerklasse 4
    - 3: 21500
    - 4: 3800
    - 5: 200
    - 22a, 23a: jeweils 2000
    - 25: 1800
    - 26, 27: 320

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Der Unterschied müsste in Sachsen aber deutlich größer sein, der AN-Anteil bei der Pflegeversicherung lag 2018 bei 2,025%, bei der steuerlich nicht relevanten ALV lag der AN-Anteil bei nur 1,5%
    der Beitragsbemessungsgrenze.
    Der Unterschied besteht nur bei dem Uni-Arbeitsvertrag, weil die Uni ihren Sitz in Sachsen hat. Die beiden Arbeitgeber aus der Privatwirtschaft (meiner und der 2. meines Mannes) haben ihre Betriebssitze ja nicht in Sachsen und führen die Lohnsteuer über ihre eigenen Finanzämter ab.

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.799

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Es kommt aber normalerweise nicht auf den Betriebssitz, sondern auf den Beschäftigungsort an. Außerdem führt ein zu geringer AN-Abzug für die Pflegeversicherung nicht automatisch zu einer Steuernachzahlung.
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Zitat Zitat von Charlie24 Beitrag anzeigen
    Es kommt aber normalerweise nicht auf den Betriebssitz, sondern auf den Beschäftigungsort an. Außerdem führt ein zu geringer AN-Abzug für die Pflegeversicherung nicht automatisch zu einer Steuernachzahlung.
    Dazu habe ich folgendes gefunden: https://www.lohn-info.de/finanzamt.html

    "Betriebsstätte ist der Betrieb oder Teil des Betriebs des Arbeitgebers, in dem der für die Durchführung des Lohnsteuerabzugs maßgebende Arbeitslohn ermittelt wird."
    -> Bei beiden Arbeitsverträgen (meinem und dem 2. meines Mannes) ist die Betriebsstätte dementsprechend AUSSERHALB Sachsens. Denn auch wenn wir in der jeweiligen sächsischen Niederlassung arbeiten, die Buchhaltung/Gehaltsberechnung wird nicht hier vor Ort gemacht.

    "Der Arbeitgeber hat [...] dem Finanzamt, in dessen Bezirk sich die Betriebsstätte [...] befindet [...], eine Steuererklärung einzureichen, in der er die Summen der im Lohnsteuer-Anmeldungszeitraum einzubehaltenden und zu übernehmenden Lohnsteuer angibt [...]"

    Jetzt ist natürlich die Frage, ob "Arbeitgeber muss das im Finanzamt im Bundesland X machen" auch bedeutet "es muss berechnet werden wie in Bundesland X üblich". Das weiß ich leider nicht, jemand von euch vielleicht?

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    13.799

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Diie Seite, die du gefunden hast, betrifft das Betriebsstättenfinanzamt und die lohnsteuerliche Betriebsstätte, doch nicht die Beiträge zur Pflegeversicherung.

    https://www.lohn-info.de/pflegeversi...g_sachsen.html
    Freundliche Grüße
    Charlie24

    Wichtig: Fast jeder Steuerpflichtige hat Vorsorgeaufwendungen (z.B. Beiträge zur Krankenversicherung) und muss deshalb seiner Einkommensteuererklärung die Anlage Vorsorgeaufwand hinzufügen!

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Stimmt, danke. Lohnsteuer ist was anderes als Pflegeversicherung. Ist für mich alles neu, da haue ich schnell man völlig verschiedene Sachen durcheinander...

    Für mich kommt nur an
    "in Sachsen ist irgendwas anders" und
    "Arbeitgeber sitzt nicht in Sachsen" und
    "Arbeitgeber berechnet Dinge anders als er sie in Sachsen berechnen würde" und
    "er müste es aber (für mich) so berechnen wie in Sachsen".

    Naja.

    Ich habe mal spaßenshalber zwei einzelne Steuererklärungen ausgefüllt, eine für mich und eine für meinen Mann:

    - Bei mir kommen 13€ Nachzahlung raus. Ändert sich auch nicht, wenn ich statt meinem zuständigen säschsischen Finanzamt das Finanzamt eintrage, in dem mein Arbeitgeber seine Lohnsteuer abführt/erklärt. Das überzeugt mich, dass es doch nicht an der Sachsen-Nichtsachsen-Sache liegt.
    - Bei meinem Mann kommen 108€ Nachzahlung raus.

    Tja... nun bin ich so schlau als wie zuvor...

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.164

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Zitat Zitat von Kjara Beitrag anzeigen
    Ich habe mal spaßenshalber zwei einzelne Steuererklärungen ausgefüllt, eine für mich und eine für meinen Mann:
    - Bei mir kommen 13€ Nachzahlung raus.
    - Bei meinem Mann kommen 108€ Nachzahlung raus.
    Tja... nun bin ich so schlau als wie zuvor...
    Hallo Kjara,

    nein du bist doch schlauer geworden und siehst, dass die Zusammenveranlagung günstiger ist 84,- Euro Nachzahlung bei der Einzelveranlagung kostest es euch 121,- Euro.
    Also schicke deine Steuererklärung ans Finanzamt und schaue, was im Bescheid herauskommt.

    Tschüß

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    5.059

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Hallo,

    hiern besteht doch keine Erklärungspflicht oder habe ich bei den Angaben der TEin etwas überlesen?

    GRuß FIGUL

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2009
    Beiträge
    9.164

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Hallo,

    da hast du natürlich recht, dass sollte man zuerst abchecken, da hätte man sich einige Beiträge sparen können.

    Tschüß

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    7

    Standard AW: Minimal ausgefülltes ElsterFormular (Arbeitnehmer): Nachzahlung warum?

    Also der Zweck meines Threads war ja, herauszufinden, warum ElsterFormular eine Nachzahlung ausspuckt.

    Insofern ist das Ziel des Threads nicht erreicht.
    Aber die Hinweise, dass es einfach Fehler in den Lohnsteuerberechnungen unserer Arbeitgeber sein könnten - und dass es nicht mit dem Sonderfall Sachsen in der Pflegeversicherung zusammenhängt - sind auf jeden Fall wichtige Erkenntnisse, vielen Dank dafür.

    Es ist doch so, dass der Arbeitgeber in der Haftung ist, wenn die Lohnsteuer nicht richtig abgeführt wurde, oder?
    Heißt das dann, dass nicht wir die Nachzahlung zahlen müssen, sondern die Arbeitgeber?

    (Dass wir für 2018 nicht abgeben müssen, tut nichts zur Sache - ich mache das als Einarbeitung/Übung für's nächste Jahr, denn da müssen wir abgeben.)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •